Frage von Lenchen2013, 59

Welche Schritte sind von statten,wenn ich ausziehen will/muss in der Ausbildung?

Hallo,

ich komme nach dem Sommer ins 3. Lehrjahr. Das Geld welches ich verdiene,geht für Auto drauf..(+ was dazu gehört).

Da ich ausziehen will bzw muss,ist meine Frage,welche Schritten sind Notwendig bzw kann ich was beantragen,denn das was noch über bleibt (jz. Stand) reicht nicht mal übertriebenerweise gesagt für ein Brot. Wisst Ihr was ich meine??

Antwort
von baghera, 1

wenn es sich um deine erstausbildung handelt, sind deine eltern für deinen lebensunterhalt zuständig. dem genügen sie, wenn sie dir ein dach über dem kopf bieten, nahrung und kleidung.

wenn du eine eigene wohnung beziehen willst, müssen sie diese finanzieren, nicht der ´staat´ oder wen du dir da vorstellst. können sie das nicht, bleibst du eben zuhause.

BAB erhälst du nur unter bestimmten voraussetzungen, kannst du alles googeln.

Antwort
von KleeneFreche, 41

Warum musst du überhaupt ausziehen und gibts beim Auto nicht n paar Möglichkeiten was einzusparen. Ansonsten kannst du BAB beantragen.

Kommentar von Lenchen2013 ,

Zudem ich gerne allein wohnen will kommt dazu,dass das kein Leben ist welches ich führe,wenn ich daheim bin... der Abstand ist gut,wenn ich wo anders wohnen würde.

Kommentar von Johannisbeergel ,

Das ist Quatsch. Als Azubi hat man - wie du bereits erkannt hast - kein Einkommen, das reicht. Vorallem da es zwei Lehrjahre geklappt hat! 

Dein "Privatvergnügen" wird nicht vom Staat gesponsert 

Antwort
von Johannisbeergel, 36

Zunächst einmal steht dir BAB nur zu, wenn du wirklich umziehen musst. Also zB in eine andere entfernte Stadt o.Ä. und du somit bei den Eltern nicht unterkommen kannst.

Ansonsten sind deine Eltern unterhaltspflichtig bis zum Abschluss deiner ersten Ausbildung, welche die Grundlage für dein Leben schaffen soll. 


Kommentar von Lenchen2013 ,

Ja, ich würde nicht da wohnen,wahrscheinlich andere Stadt,aber ich will iwie nicht mehr mit denen Leben... meine Mutter eben.

Kommentar von Johannisbeergel ,

Ja ob du willst, interessiert aber die Steuergelder nicht. Mit "anderer Stadt" meinte ich zB ein Umzug von Hamburg nach Köln oder von Berlin nach München...

Antwort
von troublemaker200, 28

Dann brauchst Du einen Sponsor. Sprich Deine Eltern.
Oder verringere Deine Ausgaben: sprich AUTO

Kommentar von Lenchen2013 ,

Ich ziehe aus,weil es mich kaputt macht mit meiner Mutter,da gibt es keinen Ausweg,wenn es mir gut gehen soll.

Kommentar von troublemaker200 ,

Dann trenne Dich von Deiner Karre!!

Antwort
von Kandahar, 39

Frag mal deine Eltern, ob sie dir das finanzieren wollen/können. Ansonsten wirst du wohl zu Hause bleiben müssen, bis du dir einen Auszug selbst leisten kannst.

Kommentar von Lenchen2013 ,

Gibt es keine Möglichkeiten?
Ne,die werden es nicht machen.. a)will ich ausziehen und b)meine Mutter und ich,nein.... geht nicht mehr,macht mich krank :(

Kommentar von Kandahar ,

Dann schaff das Auto ab!

Antwort
von MeLi2413, 36

Dann musst du wohl auf dein Auto verzichten! Das schluckt wohl das meiste Geld!!!

Antwort
von Nordstromboni, 28

Deine Eltern sind für dich zuständig.

Wenn fürs Brot nix übrig bleibt muss das Auto weg.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community