Frage von DirnenBesteiger, 196

welche schritte kann ich gegen lärmbelästigung vom nachbarn einleiten?

Langfassung : hey leute also ich erzähle mal die ganze geschichte. ich bin vor 6 jahren in meine jetzige wohnung gezogen der nachbar über mir war von anfang an ein tyrann lärmbelästigung ist garkein ausdruck was er trieb ob tag oder nacht (er ist arbeitslos wen wunderts) ich bin ein mensch der konflikten versucht aus dem weg zu gehen ich habe mich ihm angepasst lebe seit 6 jahren mit ohropax und schlafe mal im schlafzimmer mal im gästezimmer mal im wohnzimmer und habe mich jahrelang diesem ignoranten idioten angepasst wenn ich ihn im treppenhaus traf grinste er einen immer an obwohl er 5 minuten vorher meine decke fast runtergetrampelt hatte er wusste ganz genau was er da tut das wusste ich schon immer. aber weil ich die deutschen gesetze kenne und weiß das , dass ordnungsamt nicht viel machen kann (nichts gegen das ordnungsamt aber die können nunmal nicht viel dagegen tun) und weil ich auch nicht im knast landen will habe ich bisher nichts getan . gestern nun haben seine blagen um 2 uhr morgens während er mit freunden im anderen zimmer gesoffen und gegröhlt hat wieder die decke runter getrampelt im 10 sekundentakt das zimmer auf und abgelaufen und vom bett (wahrscheinlich) gesprungen (extra vielleicht wer weiß?) ich bin nicht paranoid und hatte bisher auch keinen streit mit ihm aber so eine extreme lärmbelästigung kann ja kaum zufall sein , gut es war samstag und es war fußball darum hätte ich bei ein wenig lärm gnade walten lassen jedoch kam mir schon der putz von der decke das war einfach zu extrem ich war bis dato 24 stunden wach und hatte auch vorher was alkohol getrunken also war nicht wirklich gut mit mir zu sprechen dann bin ich das erste mal in 6 jahren ausgerastet bin hoch gerannt habe regelrecht gegen seine türe geschlagen da macht dieser drecksack mir mit einem lächeln die tür auf dann habe ich ihm gesagt er soll die lautstärke der kinder reduzieren was er mit einem lächeln bejaht hat , kaum bin ich unten angekommen ging es weiter , habe das ordnungsamt gerufen jedoch war samstag + fußball abend also meinten die schon es kann ca. 2 stunden dauern darum habe ich dann doch abgelehnt

Kurzfassung : meine frage jetzt , was kann ich tun? bevor mir ne sicherung durchbrennt und ich noch im knast lande , ich habe schon überlegt zum vermieter + jugendamt zu gehen , sowas ist normal garnicht meine art aber dieses ignorante schwein (schuldigung) hat nichts besseres verdient man kann ja nicht normal mit ihm reden , er kann von mir aus was lauter sein jedoch geht dieser lärm schon an die substanz und ist nichtmal mit ohropax zu ertragen . habt ihr sonst noch ideen? danke

Antwort
von tuedelbuex, 112

Mal ganz im Ernst: Irgendwie ist dieser Typ unangreifbar (auch durch das Gesetz bedingt) und er weiß das auch! Im Grunde bleibt Dir nur, die Situation gelassen zu ertragen oder auszuziehen, so krass es klingen mag. "Recht" hat nicht immer etwas mit "Gerechtigkeit" zu tun......

Kommentar von DirnenBesteiger ,

ja so ist das leider , ausziehen kommt nicht in frage wegen dem und ertragen geht es auch nicht wie gesagt das ist schon keine normale lärmbelästigung mehr , jedoch habe ich auch keine lust wegen so nem hartzer im bau zu landen , ich weiß auch nicht ich werde jedenfalls erstmal alle legalen rechtlichen hebel in bewegung setzen , wenn alles nichts bringt kenne ich ein paar nette albaner die sich gerne was dazu verdienen

Kommentar von tuedelbuex ,

Na, ich hoffe, Du findest einen legalen Weg! Viel Erfolg!

Antwort
von bluelibelle, 85

Was für eine story :-)

Den einzigen Rat, den ich dir geben kann: bemühe dich um eine andere Wohnung und zieh aus.

Übrigens "DirnenBesteiger" .... geiler Nickname ;-)

Kommentar von DirnenBesteiger ,

niemals werde ich aufgeben und hier wegen so einem trottel ausziehen 

hehe danke

Kommentar von Ontario ,

Denke mal, so wie du schreibst, bist du auch nicht ganz "ohne".. Wenn du glaubst, dass du den Lärm nicht ertragen kannst, dann kannst du die Polizei rufen, die deinen Nachbarn besucht und zumindest für die nächsten 1 -2 Stunden für Ruhe sorgt. Wenn die Polizei weg ist, könnte das dann wieder weitergehen mit der Ruhestörung. Dann kannst du die Polizei erneut rufen und Anzeige wegen Ruhestörung erstatten. Oder aber kannst du deinen Vermieter ansprechen, dass sich dieser mit den Mietern in Verbindung setzt, damit die Ruhestörung unterbleibt. Hilft das alles nichts, gibt es immer noch die Albaner von denen du sprichst.

Antwort
von TaoCrafter, 128

Hallo DirnenBesteiger,

in solchen Fällen kannst du, sollten dein Haus / deine Wohnung, sowie das Haus / die Wohnung deines Nachbarn gemietet sein, dich bei euren Vermietern beschweren. 

Ansonsten gibt es noch die Möglichkeit sich bei der Stadtverwaltung zu melden, bzw. eine Anzeige bei der Polizei wegen Ruhestörung aufzugeben.

Das Jugendamt wird dir in diesem Fall rein gar nichts bringen, da dieses wie gesagt nur für Kinder und Jugendliche zuständig ist.

Und selbst das Ordnungsamt kann dagegen etwas unternehmen. Du musst dir keine Sorgen machen, in Deutschland hast du genug Möglichkeiten.

Mit freundlichen Grüßen,

Samuel

Kommentar von DirnenBesteiger ,

hey TaoCrafter

vielen dank für deine antwort das man eine anzeige wegen ruhestörung erstatten kann wusste ich nicht danke :)

ja ich werde auf jeden fall jetzt schritte einleiten auch wenn ich keine lust und zeit für sowas habe aber es geht einfach nicht mehr es geht wie gesagt über normale lärmbelästigung hinaus , jetzt springt dieser zurückgebliebene mensch heute sogar die treppen aus provokation regelrecht runter weil ich gestern oben war

danke nochmal jedenfalls :)

Antwort
von seppi89, 63

Du armer der muss ja echt heftig trampeln.  

Mach mal ein Video davon und geh damit zum Vermieter. 

Wie alt ist dein machbar denn?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community