Frage von Muttiweissalles, 68

Welche Schadensfreiheitsklasse?

Ich bin 89 geboren. Habe Führerschein mit 17 gemacht (2006). Seit dem fahre ich Unfallfrei (etwas mehr als 9 Jahre). Welche SF-Klasse ist zugrunde zu legen? Bitte keine Links, sondern eine Antwort ;)

Expertenantwort
von DEVK, Business Partner, 21

Hallo Muttiweissalles,

um Deine Frage ganz konkret beantworten zu können, fehlen leider ein paar Details. Ich versuche trotzdem einmal Dir einen groben Überblick zu geben:

Wenn Du bereits einmal ein Fahrzeug auf Deinen Namen versichert hattest, hast Du vermutlich auch schon schadenfreie Jahre angesammelt. Dann ist der einfachste und sicherste Weg die bestehende SF-Klasse zu erfahren, bei der Versicherung anzurufen, bei der Du zuletzt versichert warst. Dort kannst Du dann nachfragen, wieviel schadenfreie Jahren einer neuen Versicherungsgesellschaft bestätigt werden würden.

Ich nehme allerdings an, dass Deine Frage eher in die Richtung geht, dass Du jetzt erstmalig einen Wagen auf Dich versichern möchstest.

Grundsätzlich fängt man ohne bereits vorhandene SF-Klasse immer bei SF 0 an. Viele Versicherungsgesellschaften bieten allerdings "Sonderregelungen" an, mit denen unter gewissen Umständen auch etwas günstiger eingestuft werden kann.

Da kann ich jetzt natürlich nicht für alle Versicherungen sprechen, aber bei der DEVK z.B. gibt es unter Anderem die sogenannte Führerscheinregelung bei der man dann direkt in SF-Klasse 1/2 einsteigen kann oder die Junge-Leute-regelung die eine Einstufung in SF-Klasse 2 vorsieht. Die genauen Voraussetzungen und weitere Möglichkeiten zur Einstufung kannst Du Dir ganz einfach durch den Einstufungsfinder auf der DEVK-Homepage anzeigen lassen:

https://www.devk.de/produkte/kfz/ergaenzungen/jungeleute/index.jsp#a_js_stage

Ich hoffe ich konnte Dir mit meiner Antwort ein bißchen durch den "SF-Klassen-Dschungel" helfen ;-)

Viele Grüße,

Saskia vom DEVK-Team

Antwort
von schleudermaxe, 7

Die, die jetzt auch schon da ist denke. Warum auch nicht? Es sei denn, Du hast bisher den VN gar nicht praktiziert und der Vertragsinhaber gibt das Ding nicht frei für Dich. Viel Glück und erg. ggf. die Frage.

Antwort
von holger1stone, 16

SF 1/2 bei so gut wie jeder Gesellschaft.

Falls Ehe- Lebenspartner oder ein Elternteil vorhanden der ein KFZ bereits hat ist über diesen i. d. R. eine Zweitwageneinstufung SF 2 möglich und zwar gleich auf seinen eigenen Namen (Eltern-Kindregel machen aber nur wenige Gesellschaften).

Antwort
von BenLam, 10

Hallo Muttiweissalles,

die Schadenfreiheitsklasse berechnet sich aus einem zugrundeliegenden Vertrag, welchen wir nicht kennen.

Deine Schadenfreheiheitsklasse kannst du bei einem eigenen Vertrag, welchen du als Versicherungsnehmer genutzt hast, aus der Beitragsrechnung entnehmen.

Ein neuer Vertrag, ohne Vorverträge oder Zweitwagenregelungen, wird bei fast jeder Gesellschaft aufgrund des Führerscheinalters in der Schadenfreiheitsklasse 1/2 starten.

Genauer geht es nicht.

Antwort
von Hamsterking, 37

Wenn du das erste Mal ein Fahrzeug versicherst, dann beginnst du trotzdem bei F1/2.

Bei einem Versicherungswechsel wirst du kleine Abweichungen haben.

Antwort
von Apolon, 18

@muttiweissalles,

hm... soll man jetzt davon ausgehen, dass du schon Mutti bist ?

Spaß  beiseite.

Mir fehlen hier Hintergrundinformationen.

Willst Du das erste mal ein eigenes Auto auf deinen Namen versichern ?

Dann bestehen folgende Möglichkeiten,

1. nach der Führerscheinregelung (seit 3 Jahre) - SF-Stufe 1/2

2. bieten verschiedene Kfz-Versicherungen bei der 2-Wagen-Regelung z.B. auf die Ehefrau - SF Einstufung zwischen SF2 - SF 10 an.

Willst du mit dem Fahrzeug zu einem anderen Versicherer wechseln ?

dann bitte zuerst beim früheren Versicherer nachfragen, ob der bestehende Rabatt weitergegeben wird. Wenn eine Sondereinstufung besteht, wird diese meist nicht weitergegeben.

Ansonsten findest du die SF-Stufe in deiner letzten Police.

Antwort
von WosIsLos, 34

SF 0, falls du bisher keine eigene KfZ-Versicherung hattest.

Kommentar von Bernerbaer ,

Das ist bedingt richtig. Alles eine Frage des Verhandlungsgeschicks. Es lässt sich dann zwar meist nicht der gesammte Rabatt rausschlagen aber doch recht viel.

Kommentar von Apolon ,

Was hat denn ein Rabatt, mit der SF-Einstufung zu tun.

SF 0 ist aber falsch, da hier mindestens die Führerscheinregel zum Tragen kommt - nach 3 Jahren Führerschein = SF 1/2

Antwort
von chokdee, 35
Kommentar von Apolon ,

Schon bekannt, dass jedes Versicherungsunternehmen unterschiedliche SF-Tabellen haben kann.

Kommentar von chokdee ,

Ich denke eine einfache Frage erwartet eine einfache ANtwort. Eine genaue Einstufung ist etwas anderes.

Kommentar von holger1stone ,

In der Tabelle wird eine total veraltete SF-Staffel verwendet die kein mir bekannter Versicherer bei Neuverträgen noch verwendet :-)

Kommentar von chokdee ,

Dann schreib doch einen besseren Link rein.

Hier zum Beispiel stehen, zumindest auf den ersten Blick, ähnliche Werte

https://www.bbx.de/schadenfreiheitsklasse/

Kommentar von holger1stone ,

Weil es eben heute praktisch jeder Versicherer anders macht gibt es keine Tabelle die für alle gilt.

Aber: In alten jetzt nicht mehr verwendeten Tabellen sieht man dass sich die "Prozente" teils mehrere Jahre nicht verändern und dann 5%-Sprünge machen.

Die "Prozente" in den aktuellen Tabellen verändern sich fast jedes Jahr und haben "krumme" Prozentsätze.

Beispiel: http://www.autoversicherungen.info/schadenfreiheitsklassen/

Kommentar von chokdee ,

Wer hat denn etwas von Prozenten geschrieben? Es gin um die Einstufung in die SF !

Antwort
von FreierBerater, 7

SF2 mit Glück und Geschick!

Antwort
von Bernerbaer, 22

Bei 9 jahren unfallfreien fahrens ergibt das die SF9.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten