Welche Sättel für komplizierte Rücken?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

DAs  erinnert mich an mein Pferd. Ich hatte gefühlte 1000 Sättel ausprobiert. Angeblich war der einzige Sattel, der damals passte, dann ein Wintec. Ich  wollte nie einen Wintec, aber was sollte ich machen? Die Sattlerin hat ihn mir noch am Kopfeisen geändert, dann schien er zu passen.

Dann aber stellte sich heraus, dass der Wintec zwar optisch passend aussah, aber eben doch nicht passte. Er war zu lang für mein Pferd.

Da hatte ich die Schnauze voll und habe meinem Pferd einen Maßsattel anfertigen lassen. Teuer, aber wenn ich die ganzen Umwege und das Ärgernis bedenke, hätte ich das sofort machen sollen. Ich hätte viel Geld gespart. Nämlich Geld für den Physiotherapeuten. Meine Stute hatte immer wieder Probleme im Ilio-Sacralgelenk. Ich habe mir und meiner mäßigen Reiterei immer die Schuld gegeben, aber es war der Sattel gewesen.

Seitdem sie einen Maßsattel trägt, sind die Probleme weg. Allerdings ist es kein englischer Sportsattel mehr, sondern ein Wanderreitsattel, dem Deuber Quantum optisch ähnlich. Ich reite damit aber trotzdem ganz normal Dressur, bis A/L. Nur korrekt springen kann man mit diesem Sattel nicht. Aber ich springe sowieso nicht.

Meinen Maßsattel kann man auch ändern. Er war, wie alle Maßsättel, teuer, aber langfristig gesehen, die preiswertere Lösung. Allein am Physiotherapeuten spare ich, seitdem ich diesen Sattel habe, ca 600 Euro im Jahr.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn die Sättel nach vorne rutschen, dann hat deine wenig Widerrist, ist das so?

Wenn ja würde ich dir mal einen spanischen Sattel empfehlen, aber einen mit Lederbaum oder Karbonbaum - Lederbaum wäre besser.

Sollte der Widerrist gar zu niedrig sein gibt es auch spezielle Kissen (oft bei den Isländern zu sehen) die man als Vorgurt bekommt.

Bei Hidalgo bekommst du Lederbaumsättel.

Bei Hühott kann man Ludomarsättel bestellen mit Leder Karbonbaum.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

hallo,

als erstes - der grasbauch muss weg. grasbauch heisst temporäres übergewicht. das macht es bei deinem pferd noch komplizierter.

dann wäre es gut zu wissen, was für eine rasse dein pferd ist - und am allebesten noch ein bild von vorn, von der seite und von oben, sowie eins im trab, wenn das zur kamera zeigende vorderbein am weitesten zurück ist.

"komplizierten" pferden passt in den allemeisten fällen ein armeesattel. das ist der sattelbaum eines armeesattels. es gibt noch welche, bei denen  der kopf geteilt und mittels eines federharten bleches verbunden ist. der wäre im vorderen bereich flexibel. 

http://www.mp44.nl/images/equipment/saddle/armeesattel_02.jpg

das sattelblatt liegt recht weit hinten - du musst bloss auf die beinführung mittels pausche verzichten - was den meisten reitern erst mal unangenehm ist.

das ganze zusätzlich mit vorderzeug und einem flachen schweifriemen, der nur unter dem schweif selber rungenäht und zsätzlich gepolstert ist.

keinen schnurgurt verwenden.

interessant wäre noch zu wissen, was der sattler zur form des rippenbogens zu sagen hat.

aber - ohne fotos stehen wir eh weitestgehend im dunkeln.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielleicht mal Butterfly Sättel testen? Habe nur gutes davon gehört, sie sollen sich sehr gut an Pferde anpassen da das Kopfeisen flexibel ist (doch selbst anpasst) :) vielleicht mal dort melden und frage ob du einen ausleihen kannst oder da jemand vorbei kommt und ihn dir vorstellt etc. :)

ww.butterfly-sattelservice.de

Oder teste mal Lederbaum ohne Kopfeisen von z.B. Hidalgo.

http://www.hidalgo-sattel.com/de/hidalgo-lederbaum-sattel/?gclid=CM3l8KCY_swCFUgq0wodGU8G_A

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hattest du schon mal einen massimo? Diese Sättel sind eigentlich recht gut für breite Pferde mit kurzem Rücken und weit vorne liegender Sattelgurtlage. Was für einen Sattelgurt hast du benutzt? Ein Mondgurt ist bei passendem Sattel und weit vorne liegender Sattelgurtlage zu empfehlen. 

Ansonsten würde ich mal in den Bereich der baumlosen Sättel schauen, eventuell findet sich da ja was, was deinen Bedürfnissen entspricht. Allerdings müssen auch diese Sättel angepasst werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

meine Freundin hat mit Ihrer Fjordstute ein ähnliches Problem. Nix passte wirklich gut, wenn das dann nur mit 1000 Korrekturpads.

Sie hat nun einen Spring- und einen Dressursattel von "jorge canaves".

Alles sitzt ohne Pad, ohne rutschen etc. ist aber eben auch nicht billig. 

Viel Erfolg!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung