Welche Rolle spielte bei Jason Pollock die Größe der Leinwand?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

"Seine Tröpfeltechnik brachte ihm den Spitznamen „Jack the Dripper“ ein. Seine Art zu malen, in dem er wie ein „Tanzender Derwisch“ um seine auf dem Boden liegenden Leinwände herum sprang, war ebenso einzigartig wie seine Bilder. ... Seine so entstandenen, meistens überdimensionalen Werke üben eine magische Anziehungskraft aus, die den Betrachter sofort in das Bild hinein zieht."

http://www.stiehlover.com/agenturblog/der-kleckser-100-jahre-jackson-pollock/

P.S. Der Mann heißt Jackson Pollock

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auf einer Riesen-Leinwand kann das Kind im Mann besser klecksen.

"Size matters."

;-)

(Ich hatte neulich nur einen halben Quadratmeter fürs Pollocken zur Verfügung - und fühlte mich arg eingeengt.)

Gruß, earnest


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung