Welche Rolle spielt das Pari Nievana für einen Buddhisten und welche Beseutung hat es für ihn?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Na wenn es keine Hausaufgabe ist dann könnte dir dieser Link helfen:https://de.wikipedia.org/wiki/Nirwana

Ansonsten ist es sehr schwer die Frage pauschal zu beantworten da im Buddhismus alles in Abhängigkeit zu einander steht. Wenn es dich wirklich interessiert gehe am besten zu einem Lehrer. Eine Shanga in Berlin bietet meines Wissens nach auch Online Kurse an. Eventuell wäre das ja etwas für dich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von KundenTester
24.11.2015, 15:51

War nur aus reinem Interesse ;)

Wir behandeln den Buddhismus grade in Religion und es hat mich halt interessiert ;D

0

Buddha entdeckte einen Bereich, den er Nibbananannte. (Sanskrit: Nirvana)

Nibbana wird übersetzt als das Höchste, die Freiheit von allem Werden, der ‚Ort‘, andem es weder Geburt noch Tod gibt. Ein Bereich, in dem es kein Werden und somitauch kein Vergehen gibt.

Nibbana kann in zweierlei Bedeutungverstanden werden.

Daswird in der vierten der „Fünf Sammlungen“, den  „Angereihten Sammlung“ so erklärt:
In der Alltagssprache heißt Nibbana ‚Abkühlung‘.

Wirdein wildes Pferd gezähmt, hat es Nibbana. Hat sich ein heiß zubereitetes Essen abgekühlt und kann dann gegessen werden, hat es Nibbana.
In der Dhamma-Sprache hingegen, der Lehr-Sprache des Buddha, ist Nibbana jene geistige ‚Kühle‘, die sich einstellt,wenn die Herzenstrübungen keinen Einfluss mehr auf den Geist haben.

Buddhanennt Nibbana auch ‚Das Ende des Leidens‘ durch das Erlöschen derHerzenstrübungen. Je mehr unsere Herzenstrübungen schwinden, desto höher ist der Grad der gefühlten Kühle. Je weniger Beeinträchtigungen auf der geistigen  Ebene vorkommen, desto stärker können „geistige Kühle“ oder Nibbana wirken.

Zusammenfassend kann man sagen, Nibbana ist die Geisteskühle, wenn die Herzenstrübungen erloschen sind.

In seinen Schriften zitierte Ajahn Buddhadasa oft eine thailändische Redensart:  ‚Nibbana liegt im Sterben vor dem Tod. ‘Dieser Satz hört sich etwas befremdlich an.

Er will sagen, dass Nibbana nicht erst nach dem Tod des physischen Körpers erreicht werden kann, sondern schon während des Lebens, durch das Sterben derIch-Illusionen und Ich-Identitäten. Ein Mensch, der dies erkennt, hat das höchste Glück erreicht, welches ein Mensch erfahren kann. Ein Glück, das nicht an Bedingungen geknüpft ist.

In „Nibbana für Jedermann“ fasst Ajahn Buddhadasa es noch einmal zusammen: „ Nibbana ist ein natürlicher Zustand. Es ist der kühle Geisteszustand ohne jegliche Herzenstrübungen. Es ist Leben ohne Tod und es ist die Essenz, die alle Lebewesen erhält. Obwohl der Körper dem Tod überlassen bleiben mag, wird der Geist im Zustand von Nibbana nicht sterben.“

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung