Welche Risiken hat der Besitz einer illegalen Schusswaffe?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Waffengesetz (WaffG)
§ 51 Strafvorschriften

(1) Mit

Freiheitsstrafe von einem Jahr bis zu fünf Jahren wird bestraft, wer

entgegen § 2 Abs. 1 oder 3, jeweils in Verbindung mit Anlage 2 Abschnitt

1 Nr. 1.2.1, eine dort genannte Schusswaffe zum Verschießen von

Patronenmunition nach Anlage 1 Abschnitt 1 Unterabschnitt 3 Nr. 1.1

erwirbt, besitzt, überlässt, führt, verbringt, mitnimmt, herstellt,

bearbeitet, instand setzt oder damit Handel treibt.

(2)

In besonders schweren Fällen ist die Strafe Freiheitsstrafe von einem

Jahr bis zu zehn Jahren. Ein besonders schwerer Fall liegt in der Regel

vor, wenn der Täter gewerbsmäßig oder als Mitglied einer Bande, die sich

zur fortgesetzten Begehung solcher Straftaten verbunden hat, unter

Mitwirkung eines anderen Bandenmitgliedes handelt.

(3) In minder schweren Fällen ist die Strafe Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder Geldstrafe.

http://www.gesetze-im-internet.de/waffg_2002/__51.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von edfrid
21.12.2015, 22:32

Danke. Ich glaub ich lass es lieber die Strafen sind mir zu empfindlich

4

Wenn Sie entdeckt machst du Dich natürlich strafbar.  Einen Waffenschein zu bekommen ist ohnehin nicht ganz einfach. Wofür es in den kommenden zwei bis drei Jahren noch einige Gesetzesänderungen geben wird, die es noch schwieriger machen einen solchen zu erwerben.  Es gibt aber auch die sogenannte Waffenbesitzkarte. Auch  für den Erwerb von dieser wird es in den nächsten Jahren einige Änderungen geben. Es wird also auch dabei schwieriger werden diese zu bekommen. Derzeit ist es so,  dass du nachweislich eine mindestens eine Einjährige Mitgliedschaft in einem Schützenverein nachweisen mußt. Mit mindestens 18 Übungstagen.  Auch eine Waffensachkundeprüfung muß abgelegt und bestanden werden. Dazu kommen dann natürlich noch behördliche Sachen.  Wie auch ein Führungszeugnis usw.    - Auch wenn du im Besitz der Waffenbesitzkarte bist, darfst du diese noch lange nicht in der Öffentlichkeit tragen. Denn dazu brauchst du den Waffenschein und den bekommst du mit Sicherheit nicht so ohne weiteres.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Für was für persönliche Zwecke ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Würde ich dir ganz klar von abraten, aber ich habe einen ganz legalen Kompromiss für dich: Schonmal was von 9mm PAK gehört? Das sind sog. Gas- und Signalwaffen. Der Vorteil ist ganz einfach: Du darfst sie einfach im Imternet kaufen wenn du 18 bist; selbst ein Sportschütze kann sie nur durch genaues Hinsehen von einer scharfen Waffen unterscheiden; sie funktioniert exakt wie eine scharfe Waffe und hört sich genauso an; Der einzige Unterschied zu einer scharfen Waffe ist, dass die Waffe nicht für Projektile ausgelegt ist und diese 9mm-Munition eben keine Projektile hat, sondern klassische Platzpatronen sind. Bedeutet: wenn du damit in die Luft schießt, die Waffe sich genau wie eine "echte" anhört, so aussieht und auch eine Patronenhülse herausfällt, zweifelt keiner mehr an der Echtheit der Waffe. Außerdem gibt es zu Abwehr noch Pfeffer- und CS-gasmunition, die du dem Angreifer in's Gesicht schießen kannst. Das Beste ist aber, du kannst einen kleinen Waffenschein beantragen, wodurch du diese Waffe in der Öffentlichkeit tragen darfst (außer bei Großveranstaltungen).

Das mit der echten Waffe würde ich schon seinlassen, nur aus dem Risiko, dass die Polizei einen Durchsuchungsbeschluss hat, obwohl du zu Unrecht beschuldigt wirst, und dann finden die die Waffe, dann bist du vielleicht unschuldig, kommst aber dann mit illegalem Waffenbesitz dran. Und glaub mir, die finden alles.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Allein nach diesem Post würde ich nicht die Waffe annehmen... Kauf dir einen Baseball Schläger oder einen Teleskopschlagstock ... Darfst die nur nicht mitführen ... Zuhause aufbewahren ist jedoch erlaubt ... Wenn du unbedingt eine Waffe willst ... Dann geh in den Schützenverein ... Nach ein paar Jahren hast du dann deine Legale Waffe

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nach Schätzungen des BKA existieren in Deutschland mindestens zwischen 15 und 20 Millionen illegale Waffen.

Die Zahl die jedes Jahr aus dem Verkehr gezogen wird ist dagegen geradezu mickrig.

Wer eine illegale Waffe besitzt, damit aber nicht rumprahlt und auch sonst polizeilich nicht auffällig wird dürfte mit hoher Warscheinlichkeit sein Leben lang von niemandem deswegen behelligt werden, es sei denn z.B. er läßt sich scheiden und seine Ex-Frau schwärzt ihn an ( beliebt...! ).

Inzwischen sind manche Weltkriegswaffen schon ein-und manchmal sogar zwei Mal weitervererbt worden, ohne das irgendwann die Polizei vor der Tür stand und das wird bei 99,9% derjehnigen die aus welchem Grund auch immer eine illegale Waffe besitzen auch weiterhin so sein.

Und manch einer meint auch, daß wir in naher Zukunft andere Sorgen haben werden, als bei bislang völlig unbescholtenen Bürgern nach illegalen Waffen zu suchen......

So wie es aussieht machen sich übrigens  inzwischen auch nicht wenige andere Menschen Gedanken darüber, sich eine Waffe zuzulegen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kenne die Strafen auf illegalen Waffenbesitz nicht.

Nur meine Sorge wäre, das was passiert. Irgend ein Dummdödel findet das Teil bei dir und schädigt jemanden, und dann ...

Was willst du denn damit? Für mich macht das keinen Sinn. Das Risiko ist größer als der Nutzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Cs Spray kaufen
Selbstverteidigungskurs belegen
Und keine sch**ß Waffe kaufen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

am besten sagst du dass auch alles ganz offen hier im internet, sodass sich die polizei noch leichter tut über deine IP deinen Standort herauszufinden und dich wegzusperren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung