Frage von lenno 27.05.2009

Welche Rennradmarken sind gut?

  • Hilfreichste Antwort von TomSelleck 27.05.2009
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Fuer tausend Euro bekommst Du ein Rad, mit dem Du ganz wunderbar Rennen fahren kannst. Es ist kein Top-Fahrad, aber zum Trainieren, fuer Jedermannrennen und zum Mitfahren in C-Klasse-Rennen reicht es vollkommen. Canyon baut ordentliche Raeder, gleiches gilt (bei den Versendern) fuer Rose und Focus. Cube ist auch eine Ueberlegung wert.

    Weil Du aber offenbar Einsteiger bist, solltest Du als erstes in ein Radgeschaeft gehen und Dich beraten lassen. Das Rad muss naemlich in der Groesse auf Dich angepasst sein, sonst wirst Du keine Freude haben. Ausserdem sind ueber Dinge wie Zweifach-, Dreifach- oder Kompaktkurbel zu reden. Mein dringender Rat: Lass Dich erstmal beraten!

  • Antwort von Flocke602903 17.01.2010

    Erst die Rahmengröße von einem Händler bestimmen lassen; Für das Fahren mit starken Steigungen empfele ich Dir 3Kurbeln/Zahnräder vorn; starte und prbiere erst ein gutes gebrauchtes Rad; bleibst du bei dem Hobby dann statte dich mit Atmungsaktiver Radkleidung aus, erst bei wirklicher Begeisterung und min. 1000 Km weist du was du für Ansprüche an Dein Rad stellst; es ist ein schönes Hobby ich habe das alles hinter mir fahre nun seit 10 Jahren und habe erst im letzten Jahr mein erstes neues Rad gekauft.

  • Antwort von Questor 27.05.2009

    Koga Miyata.

  • Antwort von Vivi29 27.05.2009

    ich denk mal als Anfänger kannst damit nichts falsch machen

  • Antwort von pek2matz 27.05.2009

    is gut

  • Antwort von Libellenmann 27.05.2009

    Ragazzi

  • Antwort von lenno 27.05.2009
Du kennst die Antwort? Frage beantworten
Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen
Diese Frage und Antworten teilen:

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!