Frage von MisterDeutschl, 106

Welche Rechtschutzversicherung ist Empfehlenswert?

Hallo,

ich suche eine RSV, möchte endlich eine haben. Habe aber gelesen, dass sich viele Versicherungen erst bei einem Fall-Auftreten erst als schlecht herraus stellen, was könnt ihr mir empfehlen ? Welche RSV könnt ihr mir empfehlen ?

Sollte Privat, Beruf, Verkehr und am besten ohne Selbstbeteildigung sein.

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo MisterDeutschl,

Schau mal bitte hier:
Computer Liebe

Antwort
von michi57319, 75

Ich hatte erst die Allianz, jetzt hab ich die Deurag.

Bei der Allianz hat es nie Probleme gegeben, sie haben auch nachgelagerte Fälle ohne Probleme übernommen.

Seit dem ich bei der Deurag bin, hatte ich keinen RS-Fall.

Kommentar von bronkhorst ,

Mein Deurag-Vertrag weist allerdings eine Mediations-Klausel auf - Prozesskosten werden da erst nach erfolglosem Versuch einer Schlichtung bezahlt, was man durchaus als Nachteil auffassen kann.

Kommentar von michi57319 ,

Da hab ich noch gar nicht nach geschaut. Allerdings war die RS bei der Allianz rein privat, der Vertrag bei der Deurag ist betrieblich und umfasst den Privatbereich.

Antwort
von planplants2, 49

Ich kann hier definitiv zur Ks-Auxilia raten. Sehr kulant, schnelle Schadenabwicklung, gute Erreichbarkeit und sehr gute Tarife mit verschiednen Selbstbehalten.

Antwort
von RsProfi, 14

Hallo MisterDeutschl,

in der Tat gibt es viele Anbieter am Markt, welche sich vom Preis-/Leistungsverhältnis deutlich unterscheiden. Da als Laie den Überblick zu behalten ist nicht einfach.

Du solltest Dir überlegen, ob es nicht doch sinnvoll ist, eine Selbstbeteiligung zu aktzeptieren. Man schließt eine solche Police ja nicht ab, um diese ständig in Anspruch zu nehmen, sondern eben nur wenn wirklich Ärger droht.

Eine Selbstbeteiligung reduziert die Versicherungsprämie nicht unerheblich, so dass dies meist die günstigere Variante ist.

Welchen Anbieter zu wählst, hängst auch davon ab, welche Leistungen dir wichtig sind. Also zum Beispiel telefonische Erstberatung auch in nicht versicherten Fällen, Rechtsschutz bei Mediation, Rechtsschutz bei Streitigkeiten bei Finanzanlagen... etc!

Es ist also gar nicht so einfach. Am besten wendest du dich an einen Versicherungsmakler. Dieser kann objektiv und neutral beraten. Auch Vergleichsprogramme im Internet können helfen, einen guten Tarif zu finden.

Viele Grüße,

Sven

Antwort
von keksemann14, 43

ich war bislang bei der Adocard, der Tarif hatte eine sinkende Selbstbeteiligung. Die zu regulierenden Sachen je einmal

- Urlaub (spätere Einigung ohne Verhandlung),

- Arbeit (spätere Übernahme der Kosten durch den "Verlierer")

-  Wohnung (hier nur Beratung)

wurden erwartungsgemäß reguliert und in meinem Sinne behandelt. Mir persönlich war jetzt bei einem Versichererwechsel weniger der Tarif als einen kostenfreie Beratungshotline wichtig. Derzeit ist die RSV bei der Allianz, jedoch noch ohne Nutzung oder Bedarf.

Antwort
von Buerger41, 22

Wenn ich Ihre Frage vom 31,01.2016 richtig deute, sind Sie noch Schüler. Daher empfehle ich, mit Ihren Eltern zu sprechen, ob diese eine Rechtsschutzversicherung haben. Wenn ja, wären Sie als Schüler dort mitversichert und müssten nur als Kfz-Halter eine VerkehrsRS abschließen.

Das sollten Sie also vorab klären. Dann sehen wir weiter :-)

Kommentar von MisterDeutschl ,

bin kein schüler

Kommentar von Buerger41 ,

Vielleicht könnten Sie sagen , auf was Sie Wert legen.

Wenn es auch eine telefonische Rechtsberatung beinhalten soll, reduziert sich das Angebot auf wenige Gesellschaften.

Wenn Sie weiter Wert darauf legen, dass nicht nach einem Schadenfall gekündigt wird, ist der Kreis der Anbieter noch geringer.

Ich biete meinen Mandanten folgende Versicherer an, weil diese vertragstreu  sind, eine gute Regulieren bieten, auch eine telefonische Beratung durch Juristen zur Verfügung stellen u.a.

Es sind:

Auxilia

ÖRAG

ARAG

DMB

NRV

Die Jahresprämien für eine RSV mit Verkehr-,Berufs-,Immonilien- und Allgemeinen VertragsRS bewegen sich zwischen 203 und 370 mit SB 150 je Schadenfall.

Antwort
von Rosswurscht, 56

Da gibts hunderte, mit verschiedenen Tarifen, Deckungssummen etc. Da würd ich mich mal vom Fachmann beraten lassen.

Antwort
von wilees, 37

Am besten schaffst Du Dir erst einmal einen allgemeinen Überblick über Rechtsschutzversicherungen.

Vielleicht fängst Du hiermit an:


Rechtsschutzversicherung - Familienpolicen im Test - Stiftung Warentest

https://www.test.de/Rechtsschutzversicherung-im-Test-4776988-0/

Grundsätzlich zählt eine Rechtsschutzversicherung nicht zu den vorrangig notwendigen Versicherungen. Meist kommt man ohne sie sehr gut zurecht.

Rechtsschutzversicherung: Was wichtig ist - Focuswww.focus.de › Finanzen › Versicherungen


Kommentar von wilees ,

Rechtsschutzversicherung - Ratgeber und Vergleich der Anbieter ...

www.finanztip.de/rechtsschutzversicherung/
Kommentar von Buerger41 ,

Ohje...............:-(

Antwort
von lesterb42, 25

HUK-Coburg Familienrechtsschutz. Ist nicht sehr teuer rd. 150 €/Jahr und deckt die wesendlichen Risiken ab.

Antwort
von grubenschmalz, 29

Warum möchtest du "endlich" eine haben? 

Für die Masse der Leute lohnt sich eine Rechtsschutzversicherung nicht, da die meistens doch relativ teuer sind (150-200 EUR) und ein RA dann doch nur sehr selten benötigt wird. 

Warum ohne Selbstbeteiligung?

Antwort
von Angelika0, 54

Wenn du in der Schweiz wohnst definitiv Protekta (arbeite dort ;D)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community