Frage von An0nym0us216, 77

Welche rechtlichen Sachen muss ich beachten, wenn ich meinen YouTube-Kanal monetarisieren lasse?

Hallo!

Ich habe eine kurze Frage bezüglich der Monetarisierung an rechtlichen Sachen beachten muss.

Klar ist mir, dass ich nur meinen eigenen bzw. lizenzfreien Content hochladen darf. Interessieren würden mich so Sachen, wie: ab wann muss ich es versteurern usw.?

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Rechtsfrage. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von uncutparadise, 77

Wenn es regelmäßige Einnahmen im Monat sind, die gewisse Grenzen wie 10 EUR übersteigen. Aber wenn es soweit ist, einfach mal FA anrufen.

Kommentar von An0nym0us216 ,

Was heißt "gewisse Grenzen" bzw. wo liegt diese? Und was ist FA?

Kommentar von uncutparadise ,

Die sind nicht fix. Das FA (Finanzamt !!!) spricht von regelmäßigen, nachhaltigen, gewerblichen Einkünften.

Kommentar von An0nym0us216 ,

Ok, danke! Wenn ich nun also in 2 - 3 Monaten merke: "ok, dass sind immer so ~10 €" sollte ich auf dem Finanzamt anrufen? Oder ist es dann schon zu spät? Ich kann ja leider nicht hellsehen wie viele Aufrufe ich generiere.

Kommentar von sacha220899 ,

Du siehst ja wie viele Aufrufe du im Moment pro Monat hast. Rechne einfach 1000 Views = 1€ und schau ob die regelmäßige Einnahmen hast.

Kommentar von An0nym0us216 ,

Ich habe meinen Kanal gerade erst gestartet und habe 25 Aufrufe.

Kommentar von uncutparadise ,

Wenn du 6 Monate an Stück 15 EUR generierst und das wohl so weitergehen wird, kannst du mal anrufen. Kann allerdings auch sein, dass die sich bei einem Jahresumsatz von 180 € am Telefon totlachen. Aber immer noch besser als ein Schreiben vom Finanzamt zu bekommen.

Kommentar von An0nym0us216 ,

Ich denke, dass ist ein guter Plan! So werde ich es machen Danke!

Antwort
von kevin1905, 57

In dem Moment wo du mit Gewinnerzielungsabsicht handelst, bedarf es der steuerlichen Anmeldung.

Ferner musst du ein Impressum haben.

Kommentar von An0nym0us216 ,

Aber gibt es nicht einen bestimmten Freibetrag? Mit meinen aktuellen Views mache ich bestimmt keinen großen Umsatz.

Kommentar von kevin1905 ,

Der Grundfreibetrag zur Einkommensteuer beträgt für Ledige 8.472,- € im Jahr 2015. Du musst trotzdem in jedem Fall eine Erklärung abgeben. Hast du weitere Einkünfte?

Bei der Umsatzsteuer wärst du mit einem geschätzten Jahresumsatz (vorsicht runterrechnen!) von 17.500,- € oder weniger Kleinunternehmer.

Kommentar von An0nym0us216 ,

Ok danke! Nein dezeit nicht, bin Student. Also melde ich meine paar Cent lieber an! Haha :D

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community