Welche rechtliche Folgen hat eine Heirat?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

1. Die Ehegatten sind gegenseitig unterhaltsverpflichtet.

2. Es gibt keine Haftung für die Schulden des anderen, ausser die wurden für den gemeinsamen Haushalt gemacht (Kochset bestellt, Installateur bestellt um den Wasserhahn abzudichten). Für Altschulden gar keine Haftung.

3. Erbrecht, Splitting in der Steuer, ERbschaftsteuerfreibeträge hast Du schon genannt.

4. Individuelle Rentenansprüche werden nicht beeinflusst. Eine vor der Eheschließung bezogene Witwen-/Witwerrente wird entfallen, kann aber nach Scheidung wieder aufleben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Durch die Eheschließung sind die Partner gegenseitig erhöht zum Unterhalt verpflichtet.

Bereits bestehende Verpflichtungen aus der Vorehezeit, gehen NICHT auf den neuen Ehepartner über. Die Ehe führt nur dazu, dass der Selbstbehalt anders berechnet wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die besten Infos erhältst du von einem Anwalt. Lass dich dort fachmännisch beraten, das ist aussagekräftiger.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?