Frage von sieglindeh2010,

Welche Rechte habe ich als Mutter ?!

Mein Sohn ist nun fast 10 Jahre. Lebt und wohnt bei mir .Sein Vater und ich haben beide (leider) das gemeinsame Sorgerecht . Seit seiner Geburt gab es leichte gesundheitliche Probleme. Da die meiste Arbeit an mir hängen geblieben ist habe ich mich auch von seinem Vater damals getrennt . Anfangs bin ich seinem Vater hinterhergelaufen und ihm den Kleinen hinterher getragen. Hab ihn auch immer angerufen und ihn gefragt wann er mal wieder seinen Sohn holen würde.Meisten kam dann die Antwort das er arbeiten müsste oder mal wieder Kegelabend hat. Also auf deutsch : ich war mit allem alleine dagestanden... Seit ca. 6 Monaten hat er mal wieder ne Neue Freundin. Seitdem meint er, er müsste den Vater spielen den er nie wirklich war.Warum weiß ich auch nicht . Ich kann es mir nur denken. Ich wollte zu anfangs ja auch das er die Vaterrolle übernimmt nur mittlerweile trau ich ihm nicht. Habe ich als Mutter auch das Recht zu sagen das er ihn am WE nimmt oder auch mal in den Ferien? Mich kotzt das echt an das ich hier immer alles machen muss und er kümmert sich net drum. Ich hab doch auch ein Recht auf ein Leben bzw Freizeit . Seit 9 Jahren habe ich immer im Interesse meiner Kinder gehandelt was ich auch net ändern will aber ein bissel an mich muss ich auch mal denken , oder ist das soooo falsch wenn man als Mutter so denkt oder handelt ?! Bitte um Rat

Antwort von happywoman25,

wenn dein ex keine lust hat das kind zu sehen oder am wochenende/ferien zu nehmen dann muss er dieses nicht! Das ist zwar sehr schade für´s kind aber ich würde ihm das kind dann auch auf keinen fall aufzwingen. Hätte bedenken wenn er das kind nur nimmt wenn er dazu gezwungen wäre! Also, ich meine damit das ich angst hätte mein kind bei solch einem vater zulassen der sich dann evtl. nicht richtig drum kümmert. Lass dein kind ihn doch einfach mal anrufen und selber fragen lassen ob der papa ihn mal abholt! Ich denke das er dann nicht nein sagen würde und dein kind ist ja auch schon in dem alter selber was mit ihm auszumachen...

Antwort von sieglindeh2010,

Wir waren nicht verheiratet. Besuchzeiten sind nicht geregelt worden. Das dickste kommt nun aber ....gestern bekam ich von seinem Anwalt einen Brief . Ich bekomme für meine Kids Sozialzuschlag von meinem Arbeitgeber und damit überprüft werden kann ob er doppelt bezahlt wird musste ich sein Name und Adresse angeben.Arbeitgeber ist mir nicht bekannt gewesen. Er wollte dies aber nicht und nun hab ich den Anwalt an der Backe hängen. Also z.Zt. macht er nur solche Sachen. Bin nicht wirklich interessiert an irgendeinem Besuchrecht oder Regelung. Denn wenn man wegen solchen Sachen einen Bär draus macht dann hab ich die Befürchtung das da evtl wegen jeden kleinen Scheiß ein Brief vom Anwalt kommt. Habe den Eindruck das er versucht wir aus allem was geht einen Strick zu drehen.Nur im Interesse seines Sohnes handelt er da ganz bestimmt net. Habe aber demnächst einen Termin beim Anwalt .Laß mich da mal beraten....

Antwort von obiwana,

Ich empfehle dir einen Beratungstermin beim Jugendamt zu vereinbaren. Nach deinen Schilderungen habe ich den Eindruck, dass es gut wäre, wenn ihr eine für alle Beteiligten verbindliche Besuchsregelung finden würdet. Dabei kann dir das Jugendamt helfen.

Und: Ja, es ist normal, und auch völlig OK, wenn du auch an dich denkst und dies auch in handlungen umsetzt. Ich denke nämlich nicht, dass du dabei, dass Wohl deines Kindes außer acht lassen wirst.

Antwort von leandra37,

NAtürlich ist es dein gutes recht den vater immer mit einzubinden...warum habt ihr denn sonst beide sorgerecht...Habt ihr das nicht gerichtlich regeln lassen wie sich dein exmann um euren sohn zu kümmern hat das ist von vorteil damit er sich an regeln halten würde..meine tochter auch 10 jahre wohnt auch bei mir..hat aber auch ein inniges verhältnuis zu ihrem papa und seiner freundin..das gericht hat damals beschlossen das er sie jedes 2,we nimmt von fr.-so abend sommerferien 3 wochen bei mir und ihrem papa...weihnachten 10 tage beim vater...und ich muss sagen seit dem klappt es wunderbar..

Antwort von DieUte,

es ist garnicht falsch das du so denkst...ich versteh dich und natürlich hast du die rechte...geht es nicht eh alles übers Jugendamt, zwecks Sehrechte oder Sehzeiten ??? Wenn er sich jetzt kümmern will dann laß ihn und so kommst du auch mal zu dir und hast zeit für dich...auch wenn er sich lange nie meldet gehbat aber genieß es jetzt aber sei trotzdem vorsichtig ob er auch alles richtig macht..

Kommentar von sieglindeh2010,

genau das ist ja meine Sorge....ich hab da meine Zweifel das er es richtig macht bzw im Interesse von unseres Sohnes handelt

Antwort von plutonisch,

das sorge und aufenthaltsrecht scheint bei beiden elternteilen zu liegen. solange es keinen grund gibt, dass es dem vater entzogen wird, wird er es behalten. leider geht aus deiner frage nicht hervor, was du machen willst / wobei dich der vater hindert... diese frage ist zu speziell, dass sie so allgemein beantwortet werden sollte. vielleicht gehst du mal zu einer beratungsstelle, die helfen dir bestimmt und das ist ganz normal. alles gute!

Kommentar von sieglindeh2010,

Das Sorgerecht kann ich ihm nicht entziehen .Das kann nur ein Gericht und dann müssen bestimmte Gründe vorliegen, nehme ich an. Ich möchte schon das er sich um ihn kümmert . Nur mittlerweile habe ich durch seine Handlungen die Befürchtungen das er den Weg den ich meinem Sohn gepflastert habe , kaputt macht eben durch seinen unüberlegten Handlungen.Die man eigentlich auch so regeln könnte . Und zudem hat es ihn fast 10 Jahre net wirklich interessiert ....

Antwort von torgus100,

Ein 10 Jähriger brauch doch eigentlich keine 24 Stundenbetreuung?Wie sieht es denn mit Großeltern aus?

Kommentar von sieglindeh2010,

MEINE Eltern machen schon genug für mich und meine Kinder.Nur ....sie werden eben auch älter und sind beide in Rente . Vorallem mein Vater opfert sich viel für meine Kids . Sein Opa Väterlicherseits kenne ich net und die Oma will oder kann net....Da kommt nur Luft raus , mehr aber net......Leider ist das so.Ist aber nicht meine Aufgabe mich um die Eltern von meinem Ex sich zu kümmern ;-)das sollte eigentlich der Kindsvater selbst tun

Kommentar von sieglindeh2010,

Bei Problemkindern ist das net immer so einfach wie man sich das vielleicht vorstellt . Aber das ist auch nicht hier aufführbar .Da würde der Platz net reichen ;-)

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten