Welche Rechte hab ich , wenn ein Auto kaufe was mal abgesoffen war?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Das merkt man...es ist ja nicht so das das Auto mal eben trocken geföhnt wird.

Der Geruch ist modernd und muffig. Alle Teppiche müssen raus wenn möglich waschen und trockne ist aber teurer als Neue, das gilt dann für Sitze und div. anderen Teile. Die Blechteile können das am besten ab(keine Angst).

Wir reden jetzt nicht von Trinkwasserschaden, sonder dreckiges Wasser.

Rechtlich ist das verschweigen von Mängeln.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von michaela1958
03.06.2016, 08:50

Die neugierte darauf entstand aus folgenden Vorfall : Eine Bekannte kauft einen 1 Jahr alten Alfa Romeo ..  4 Jahre (!) später stellt man fest, das fast der komplette Unterboden durchgerostet ist.Erstmal bemerkt weil Teppichboden durchnässt.Die Werkstatt rät , vorm nächsten dem Tüf (noch 1 Jahr) , zu einer neuen Bodengruppe. Deren Meinung muss der Alfa mal im Wasser gestanden haben  zumindest bis in Fußraum). Davon will aber der Vorbesitzer und der anschließende Händler nichts wissen. Nachweislich gab es aber tatsächlich, am Standort des Händlers im Zeitraum seine Besitzes, ein Hochwasser! Aber all das wissen reichte nicht ! Der Händler sagt, zu diesem Zeitpunkt sei das Auto bei einem Kollegen andernorts gestanden..und dieser wiederum kann sich nach 3 Jahren daran erinnern , dass es so war ! 

0

Vorschäden dürfen beim Verkauf nicht verschwiegen werden! Sollte durch das Hochwasser ein Schaden entstanden sein der repariert (oder auch nicht) wurde, muss das beim Verkauf angegeben werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Stellst du doch eh nicht nach 2 Jahren fest. Wie du schreibst, ersetzt du es doch eh alle 12 Monate.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von michaela1958
03.06.2016, 08:52

Ich schon.. aber es interessiert vielleicht auch andere.. trotzdem Danke !! 

0

Ein abgesoffenes Auto ist in der Regel ein Totalschaden. Die Elektrik ist hin und der Motor voller Wasser. Das lohnt in der Regel nicht, den trockenzulegen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von michaela1958
03.06.2016, 08:53

Zum Teil  

Die neugierte darauf entstand aus folgenden Vorfall : Eine Bekannte kauft einen 1 Jahr alten Alfa Romeo ..  4 Jahre (!) später stellt man fest, das fast der komplette Unterboden durchgerostet ist.Erstmal bemerkt weil Teppichboden durchnässt.Die Werkstatt rät , vorm nächsten dem Tüf (noch 1 Jahr) , zu einer neuen Bodengruppe. Deren Meinung muss der Alfa mal im Wasser gestanden haben  zumindest bis in Fußraum). Davon will aber der Vorbesitzer und der anschließende Händler nichts wissen. Nachweislich gab es aber tatsächlich, am Standort des Händlers im Zeitraum seine Besitzes, ein Hochwasser! Aber all das wissen reichte nicht ! Der Händler sagt, zu diesem Zeitpunkt sei das Auto bei einem Kollegen andernorts gestanden..und dieser wiederum kann sich nach 3 Jahren daran erinnern , dass es so war ! 

0
Kommentar von ToxicWaste
03.06.2016, 14:33

Sehr seltsam. Das Auto muss doch wie ein Eimer mit Fischabfall gerochen haben, wenn es so feucht war...

0