Frage von tunnelkaiser, 46

Welche Rechnung muß ich bei der Versicherung einreichen?

Ich habe von meinem Zahnarzt eine Rechnung bekommen und habe diese bei meiner Zusatzversicherung eingereicht. Die Versicherung hat mir jetzt einen Teil erstattet. Jetzt habe ich meinen Zahnarzt über die Höhe der Erstattung informiert und weil ich die letzten Jahr immer ein guter Kunde war, hat er mir noch nachträglich einen Rabatt gegeben; d.h. ich soll einfach etwas weniger an ihn zahlen, wie auf der Rechnung stand; aber ich habe jetzt keine neue Rechnung bekommen. Ist das dann ok, oder muß ich der Versicherung da Bescheid geben, daß ich jetzt noch nachträglich einen Rabatt bekommen habe?

Vielen Dank und einen rechtlichen Rat !!

Antwort
von Barmenia, Business Partner, 18

toll, dass du so ehrlich bist!

In jedem Fall bist du auf der sicheren Seite, musst kein schlechtes Gewissen haben und dir auch keinen Vorwurf machen, wenn du bei deiner Zusatzversicherung nachfragst! 

Bestimmt bekommst du dann eine verbindliche Antwort, ob sich an der Kostenerstattung nachträglich noch etwas ändert. 

Die andere Möglichkeit ist, dass du den Zahnarzt bittest, dir eine korrigierte Rechnung zur Vorlage bei deiner Zahn-Ergänzungsversicherung zu schicken.

Wie ja bereits schon richtig gesagt wurde, hängt die Kostenerstattung deiner Versicherung vom vereinbarten Tarif ab. Der patientenfreundliche Rabatt deines Zahnarztes kann Auswirkungen auf die Erstattung haben, muss aber nicht!

Vielleicht verzichtet die Versicherung ja sogar auf eine mögliche Korrektur(dabei kommt es sicher auf die Höhe des Betrages an), denn

Ehrlichkeit zahlt sich meistens aus.  

schöne Grüße

Bettina vom Barmenia-Team

Antwort
von DolphinPB, 21

Das kommt darauf an (s.u.), und wenn Sie das nicht hundertprozentig genau wissen, besser der Versicherung Bescheid geben, sonst könnte das Betrug sein.

Zahnzusatzversicherungen leisten i.d.R. einen gewissen Prozentsatz der, nach Vorleistung der gesetzlichen Krankenkasse, verbleibenden Restkosten. Wenn jetzt diese Restkosten geringer ausfallen, dann muss das der Versicherung gemeldet werden, da ja dann ggf. auch die Erstattung geringer ausfällt.

Wenn es sich um eine absolute Leistung handelt (z.B. für professionelle Zahnreinigung) bei der die Zusatzversicherugn z.B. 50,- Euro übernimmt, ist es natürlich egal ob der Rechnungsbetrag nun 80 oder 90 Euro beträgt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community