Frage von Dadosaft, 171

Welche Rassen könnten zu mir passen?

Guten Tag,

ich hätte gerne ein paar Vorschläge welche Rassen zu mir passen könnten. Natürlich kaufe ich keinen Hund ohne mich vorher zu informieren, keine sorge.

Also ich bin 28, der Hund müsste fast nie alleine sein. Ich suche eine ausdauernde, große Rasse die für längere Wanderungen geeignet ist. Ich wäre die meiste Zeit mit dem Hund draußen unterwegs. Aber wenn mal 1-2 Tage Pause ist sollte er sich auch mit einem großen Garten und normalen Runden von 2-3 stunden zufrieden geben können. Ich finde Rassen wie den Großen Schweizer Sennenhund ganz gut, bin aber nicht sicher ob er da zu passen könnte.

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo Dadosaft,

Schau mal bitte hier:
Hund Rasse

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von dsupper, Community-Experte für Hund, 36

Hallo,

prima, dass du dir VOR der Anschaffung des Hundes so viele Gedanken machst und ebenfalls prima, dass du schreibst, was DU dem Hund bieten kannst und nicht - wie es immer wieder hier zu lesen ist - was DER HUND bieten sollte.

Das sind schon mal gute Voraussetzungen.

Du solltest aber noch etwas Grundsätzliches bedenken:

Ein Rassehund verfügt über ganz spezielle Rasse- und auch Charaktereigenschaften - denn diese Eigenschaften machen eine Rasse aus (Ausnahmen bestätigen wie immer im Leben die Regel). So ein Rassehund sollte aber von einem seriösen Züchter, am besten aus einer kontrollierten und überwachten VDH-Zucht kommen. Dafür sind diese Hunde aber auch recht teuer. Du kannst dann aber auch recht sicher sein, einen bestens gezüchteten, gesunden und prima aufgezogenen Welpen zu bekommen.

Möchtest du aber nicht so viel Geld ausgeben, dann kaufe bitte keinen "Rassehund" von einem Billig-Vermehrer. Denn dort bekommst du mit Sicherheit KEINEN gut gezüchteten und gesunden Hund! Dann schau dich lieber im Tierheim um, ob du dich nicht dort in einen Waisenhund verlieben könntest.

Natürlich haben diese Hunde immer schon eine Vergangenheit, denn ihr bisheriges Leben und die Erfahrungen, die sie haben machen müssen, sind ja nicht spurlos an ihnen vorüber gegangen, sie haben den Hund schon geformt und geprägt, zum Teil auch negativ (denn einen überaus geliebten Hund gibt man ja nicht im Tierheim ab!).

In Gesprächen mit den Mitarbeitern und bei vielen gemeinsamen Spaziergängen kann man den Hund dann schon ganz gut kennenlernen und wenn es passt, kann mit ganz viel Zeit, Liebe und Verständnis auch ein TH-Hund ein prima Freund werden.

Immer daran denken: "Probleme" hat man auch mit einem Welpen vom Züchter, denn auch der muss erzogen werden und noch (fast) alles lernen. Die Probleme sind nur oft anders, als bei einem TH-Hund.

Bevor du diese Frage nicht für dich geklärt hast, macht es wenig Sinn, sich über rassetypische Charaktereigenschaften zu informieren.

Ein glückliches Händchen bei der Hundewahl

Daniela

Kommentar von Dadosaft ,

Hey,

wo und wie man einen Rassehund kauft ist mir durchaus klar. Auch was die charakterlichen Eigenschaften betrifft. 

Ich arbeite auf einem Familiär geführten Bauernhof. Wir besitzen einige Schafherden für welche meine Eltern und meine Schwester mit Australian Shepherd und Border Collies arbeiten. Alles Hunde aus Seriösen zuchten. 

Also ich weiß auch was da preislich beim Kauf auf mich zu kommt und ich bin mir auch bewusst das ich keinen erzogenen Hund sondern ein Hunde Kind bekomme was erst noch alles lernen muss und die Welt kennen lernen will.

Trotz alle dem, danke. :)

Kommentar von dsupper ,

Prima, wenn du dir über seriöse Rassehunde klar bist! Dann kannst du dir tatsächlich Gedanken über rassetypische Eigenschaften Gedanken machen und überlegen, welche Rasse zu dir und deinem Leben passen könnte.

Legst du Wert auf absolute Abrufbarkeit? Ansonsten wäre vllt. ein Podenco etwas für dich. Überaus freundliche und lauffreudige Hunde - aber der Jagdtrieb sehr schwierig bis kaum kontrollierbar.

Expertenantwort
von jww28, Community-Experte für Hund, 51

Hi,

Ich würde einfach mal unverbindlich im Tierheim vorbei schauen, laufen kann fast jeder Hund :) Und man lernt den Hund persönlich kennen und kann testen ob er zu einen auch passt ;)

Bei Welpen und Junghunden, wenn es der große Schweizer wird, musst du nur beachten ihn die ersten 18 Monate noch zu schonen, weil er im Wachstum ist, so große Rassen sollten dann noch nicht soviel laufen, Treppen steigen usw. Und danach auch nicht direkt stundenlang durch, sondern erstmal Kondition aufbauen langsam sonst gibts Muskelkater. :) für den Welpen kann man auf längere Touren zB auch ein Bollerwagen mitnehmen, wo er sich auch mal ausruhen kann.

Antwort
von brandon, 68

Wie wäre es denn mit einem “Europäischen Vierpfotenhund“ ? Diese Rasse bekommt man nicht vom Züchter aber dafür in Tierheimen und Tierschutzorganisationen wie z.B. Zergportal.

Den “Europäischen Vierpfotenhund“ gibt es in drei Größen. Da wäre der Riesenvierpfotenhund, den Mittelvierpfotenhund und den Zwergvierpfotenhund.

Das Fell des Vierpfotenhundes ist rauhaarig, manchmal auch kurzhaarig und langhaarig.

Der “ Europäische Vierpfotenhund“ ist weiss kann aber auch beige, braun, rot, schwarz und mehrfarbig sein.

Die meisten Vierpfotenhunde haben lange oder kürzere Schlappohren, mitunter stehen die Ohren auch.

Der Vierpfotenhund ist ein treuer Begleiter der es liebt wenn Frauchen oder Herrchen sich mit ihm beschäftigen oder lange Spaziergänge mit ihm machen in denen es neues zu entdecken gibt.

Außerdem eignet er sich auch für verschiedene Hundesportarten und lernt gerne dazu.

Wenn er gut erzogen ist fühlt sich der Vierpfotenhund auch in einer Familie mit Kindern wohl. 👪

Der “Europäische Vierpfotenhund“ eignet sich auch als Zweithund und nach Gewöhnung teilt er sein Zuhause auch gerne mitt einem Stubentiger,🐈manchmal können dabei sogar Freundschaften entstehen.

Der Vierpfotenhund möchte am liebsten immer bei seinem Rudel/Familie sein und sollte nicht länger als vier Stunden allein gelassen werden. Daher eignet er sich auch nicht zur Zwinger oder Kettenhaltung.

Leider gibt es auch problematische Vierpfotenhunde die meistens keine gute Erfahrungen mit Menschen machen konnten oder die falsch erzogen wurden. Diese Hunde sollten nur an Halter vermittelt werden die Erfahrungen mit solchen Hunden haben.

Die meisten “Vierpfotenhundehalter“ haben ihre Wahl zu so einem Hund nie bereut und eines haben alle “Europäischen Vierpfotenhunde“ gemeinsam.

Sie sind mindestens genauso liebenswert wie ein teuerer Hund vom Züchter und irgendwo wartet ein Vierpfotenhund auch auf Dich. 🐕 😉

Zum Beispiel hier: 

http://zergportal.de/baseportal/tiere/Hunde

Kommentar von Buddhishi ,

Hi Brandon, ich möchte nur kurz ergänzen: Es gibt auch noch die "Europäischen Dreipfotenhunde", aber die kommen hier natürlich nicht in Betracht. Was aber durchaus auch empfehlenswert wäre, sind die "Europäischen Einohrhunde".

An Dadosaft: Ich arbeite übrigens ehrenamtlich im Tierschutz. Es gibt auch dort jede Menge Rassehunde. Vielleicht schaust Du Dich mal um? Sie sind manchmal aufgrund dummer Umstände dort gelandet und keineswegs, wie manche denken, alle verkorkst. LG

Kommentar von brandon ,

Schon wieder fünf negative Bewertungen ohne die geringste Begründung.

 Woher kommt dieser Hass auf Hunde aus Tierheimen und Tierschutzorganisationen? 😮

Schämt Euch für Eure Bosheit. 😟




Kommentar von brandon ,

Ich werde mich weiterhin für Tiere einsetzen die unschuldig hinter Gittern sitzen und die es verdient haben ein schönes Zuhause zu finden weil sie einfach liebenswert sind.

Zum Glück gibt es noch mehr Menschen die so denken wie ich.

Antwort
von BrightSunrise, 61

Lass dich mal im Tierheim beraten, da gibt es viele Hunde, die ein neues Zuhause suchen.

Liebe Grüße

Kommentar von BrightSunrise ,

Gibt's hier jemanden, der was gegen Tierheime hat?

Kommentar von Buddhishi ,

Das passiert in letzter Zeit häufig bei Hundefragen. Ich wüßte auch gerne, was das soll. LG

Kommentar von brandon ,
Gibt's hier jemanden, der was gegen Tierheime hat?

Nicht nur einen das kann ich Dir aus Erfahrung sagen. 😞

Antwort
von XxLesemausxX, 58

Hallo Dadosaft,

schau mal hier: http://www.t-online.de/lifestyle/tiere/hunderassen/
Vielleicht findest Du da ja schon einen, der geeignet wäre.

Hier sind auch noch verschiedene Rassen aufgelistet: http://www.hundeseite.de/hunderassen/ 

Terrier & Husky scheiden aber schon mal aus. ;-)

L.G.
XxLesemausxX

Antwort
von froeschliundco, 33

was arbeitest du den,das du soviel lange wanderungen machen kannst? GSS ist nicht so DER leichtfüssige langstrecken läufer/geher vorallem muss gerade in jungen jahren geschaut werden den GSS nicht zu überfordern,wie bei allen grossen rassen, spezifisch auf HD/ED, skelett, bänder u.sehnen...vielleicht wäre ein etwas leichterer hund von vorteil

Antwort
von thisisagir, 54

Bernersennen Hund - Labrador Mix passt richtig gut.

Antwort
von Sientis, 71

Wenn das stimmt und du vielleicht auch mal Lust auf Wettbewerbe hast, dann empfehle ich dir einen Alascan Malamute, aber ich weiß ja nicht ob du die Rasse schön findest und dich so einem zeitaufwändigen Hund gewachsen fühlst ;)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten