Frage von stoffel21, 42

Welche Hunderasse passt zu uns?

Hey! Meine Familie und ich (wir sind drei Kinder 8, 12 & 16 Jahre und unsere Eltern) würden gerne einen Hund haben. Wir wohnen in einer großen Wohnung (ca 155 m^2) in Wien, also in einer Großstadt. Der Hund sollte nicht allzu groß werden und kinderlieb sein. Außerdem sollte er auch einer sein, der etwas "robuster" ist und dem ein paar kleine Anfängerfehler nicht viel ausmachen!☺ Er müsste mit der Zeit lernen an manchen Tagen ein paar Stunden allein zu sein (nicht der Regelfall!). Sonst wäre er eigentlich nicht oft allein, da meine Mutter Vormittags zu hause ist und am Nachmittag sowieso alle aus der schule daheim sind! Wir könnten mit ihm relativ oft rausgehen (in der früh, manchmal Vormittags, nachmittags etwas länger und am abend vllt noch eine kleine runde - falls nötig). Geld wäre für uns bei der Auswahl nebensächlich! Ich hoffe ihr könnt uns vllt ein bisschen weiterhelfen! Danke im voraus für Antworten ☺

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo stoffel21,

Schau mal bitte hier:
Hund Wohnung

Antwort
von brandon, 33

Es gibt im Internet viele Seiten von Tierschutzorganisationen wie z.B. Zergportal dort werden Hunde in jedem Alter, jeder Größe, jeder Farbe und Fellart vorgestellt die alle ein liebevolles Zuhause suchen. Da ist bestimmt einer dabei der auch zu Euch passt.

LG

Antwort
von KIttyHR, 41

Wie wàre es mit einer Französischen Bulldogge ? Ich bin ein absoluter Fan dieser Rasse weil:
Sie sind nicht ZU aktiv und hibbelig, wie viele Terrier, Du kannst sie überall hin mitnehmen, sie sind ausgesprochen gute Familienhunde und super anfängergeeignet.
Aber wichtig ist, dass diese Rasse leider oft mit Atemproblemen zu kämpfen hat, also bitte einen seriösen Züchter aufsuchen, der darauf achtet, agilere, sportlichere und vorallem atemfreie Bullys zu züchten - falls Interesse besteht: Ich habe einige Züchtertipps für dich, du musst mir nur eine PN schreiben.😊
Viel Erfolg weiterhin.

Kommentar von brandon ,

Leider kann es auch beim sorgfältigstem Züchter zu solchen Atemwegserkrankungen kommen was aber oft erst im Erwachsenenalter festgestellt wird. Deshalb sollte man sich fragen ob man dieses Risiko beim Kauf eines Welpen wirklich eingehen will. Abgesehen von dem Leid der Tiere sind auch hohe Tierarztrechnungen damit verbunden.

LG

Kommentar von KIttyHR ,

Das Risiko ist natürlich immer da. Allerdings hat jede Rasse ihre gesundheitlichen Probleme und man wird dies auch nie voll und ganz eindämmen können. Dennoch kenne ich einen Bully Züchter, dessen Welpen zum größten Teil Kern gesund ist. Von vielen Würfen gab es tatsächlich nur einen einzigen Hund, der später große Probleme mit dem Atmen hatte. Eine der Zuchthündinnen hat eine Schnauze von mehreren Zentimetern und ist auch super schlank gebaut mit langen sportlichen Beinen. Ich kenne alle ihre Zuchthunde persönlich und keiner von Ihnen röchelt - auch nicht bei Anstrengung. Zudem finde ich, dass eine solch tolle Rasse unbedingt erhalten bleiben muss und man deshalb die Züchter unterstützen sollte, die ihr wieder mehr Lebensqualität wieder geben. Langfristig gesehen, wird dann auch der Brachyzephalie bei dem Bully ein Ende bereitet. :)

Antwort
von Janaaanad, 18

Also Rassen gibt es viele . Auch wenn rassenzüchtern bestimmte Charakter/körperliche Merkmale versuchen zu züchten , ist es nicht immer der Fall .
Schau dich mal mit deiner Familie in Tierheimen um , dort findet ihr viele Bunte Mischlinge , dort entscheidet nur der Charakter .
Und ja auch im Tierheim gibt es Welpen , sogar sehr oft !
Einfach mal hinfahren , nachfragen , besprechen und dann den passenden Hund finden !
Viel Spaß noch mit deinem Hunf 🎀✋👌  

Kommentar von stoffel21 ,

Dankeschön☺

Kommentar von Janaaanad ,

Und habt ihr euch schon entschieden *lach*

Kommentar von stoffel21 ,

wir haben uns jetzt schlussendlich für eine zwetna bolonka Hündin entschieden! haben sie heute das erste mal besucht und sind echt voll begeistert von der rasse😊 so liebe und freundliche hunde😍

Antwort
von papagei2002, 41

Ich würde es jetzt nicht speziell auf eine Rasse festlegen. Da ja der Hund auch vom Charakter her zu euch passen muss. Am besten ist es ihr geht evtl. Alle gemeinsam ins Tierheim, und schaut euch mal ein bisschen um. Die Mitarbeiter kennen auch die Hunde und können euch alles gut erklären.

Antwort
von MiraAnui, 42

Geht doch alle zusammen ins Tierheim. Sagt denen was ihr euch vorstellt.

Kommentar von stoffel21 ,

werden wir mal machen! Dankeschön☺

Antwort
von DCKLFMBL, 33

guck doch mal bei http://paradies-fuer-tiere.com

sind streunerhunde also gewöhnt allein zu bleiben sind sie und robust auch 

waren ja mal auf der Straße

Kommentar von stoffel21 ,

Schauen wir uns mal an, danke☺

Kommentar von Isildur ,

Nur weil ein Hund auf der Straße gelebt hat, heißt es nicht dass er damit klar kommt in einer Wohnung/einem haus alleine zu bleiben. Alleine sind Straßenhunde in den seltensten Fällen, auch sie ziehen mit mehreren durch die Gegend

Antwort
von MelHan, 35

Etwas größer:  Labrador
Mittel: miniature Australischer Schäfer
Klein: Bolonka

Kommentar von stoffel21 ,

Der Bolonka hat die perfekte Größe, nur weißt du, ob die pflege der vielen haare sehr viel Zeit in Anspruch nimmt?

Kommentar von MelHan ,

Das Gute am Bolonka ist dass er nicht haart, und die Fell Pflege beansprucht nicht viel.  Muss einfach  2 mal pro Jahr zum Hunde Friseur😁

Kommentar von stoffel21 ,

super, danke vielmals☺

Antwort
von JonasGelner01, 36

Ein golden retriever ist in ein toller Familienhund. Ich weiß nicht ob ein golden retriever zu groß ist für euch.

Kommentar von stoffel21 ,

Der wäre vom Wesen und auch vom aussehen her super, nur ist er leider wirklich zu groß für uns:( aber danke für die Antwort 😊

Kommentar von JonasGelner01 ,

Ihr könntet ja mal ins Tierheim fahren und euch beraten lassen :) Die Hunde haben ein vernünftiges Zuhause und eine liebevolle Familie echt nötig :)

Kommentar von stoffel21 ,

machen wir Danke😊

Kommentar von Janaaanad ,

Hätte ich auch gesagt !
Eventuell gibt es dort einen Golden Mix ?
Einfach mal umschauen 😊

Antwort
von xDAniiiiixD, 38

Auf jedenfall kein Terrier, glaub mir.

Kommentar von stoffel21 ,

ok gut zu wissen

Kommentar von friesennarr ,

Warum schon wieder keine Terrier? Es gibt ungefähr 40 verschiedene Terrierrassen, darunter auch absolut geniale Hunde.

Kommentar von xDAniiiiixD ,

Das weiß ich doch *grins* ich hatte auch einen... dazu hatte er ADHS :D keine gute Kombi aber sie sind extrem süß, Terrier sind im gegensatz zu vielen Hunderassen auch die Kinderliebsten, aber sie haben sonst alle einen kleinen Haschmich XD Wir hatten einen irish soft coated wheaten terrier und mit ganz geschorendem Fell sehen sie durch die Stupsnase noch süßer aus, aber wie wärs mit einem Labrador oder so?

Kommentar von Janaaanad ,

😂😂
Ich dachte schon , nein Terrier sind zwar aufdringlich aber super lieb

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community