Frage von HMilch1988, 520

Welche Punkte vom AfD Grundsatzprogramm findet ihr so verwerflich?

Gern hätte ich gewusst, welche Punkte im Grundsatzprogramm (bitte bei Beantwortung der Frage mit Zitat und Seitenangabe) die AfD für euch / oder allgemein so unsympathisch machen.

Ständig höre ich, wenn man fragt weshalb man die AfD nicht wählen sollte, ob man das Programm gelesen hätte, oder weil das Programm ganz schlimm ist.

Daher.. welche Punkte findet ihr so verwerflich?

Antwort
von jackthegiant, 125

Grob zusammen gefasst:

- strafmündig mit zwölf Jahren

- Verbot der Religionsfreiheit(Gegen die Verfassung)

- der Ausbau der Staatsmedien

- die Laufzeit der Atomkraftwerke verlängern

- Waffen für alle(der Punkt kam mal und wurde gestrichen, aber ich fürchte das er wieder kommen wird)

- Alleinerziehende "diskriminieren''

- weniger (oder garkeine) Sozialgelder(Wohngeld,Arbeitslosengeld,Rente,usw)

- Frauen zurück an den Herd

usw

Am lustigsten finde ich aber immer noch die Tatsache, dass die AFD gegen die "Frühsexualisierung" der Kinder ist ,aber schon Zwölfjährige Kinder ins Gefängnis stecken. Läuft. Wenn irgendjemand etwas gegen meine Aussagen vorzubringen hat(sachlich) kann er/sie das selbstverständlich tun.

PS: Grundsätzlich sollte man keine Parteien unterstützen ,die  mit Beleidigungen und Stimmungsmache gegen z.B. Muslime, Äusländer oder andere Gruppen, Völker oder Gemeinschaften macht. Vor 70 Jahren wurde dieser Fehler schonmal gemacht. Wir sollten daraus gelernt haben.

Antwort
von OlliBjoern, 81

Ich fasse es mal kurz zusammen: nicht das Programm der AFD ist das Hauptproblem, sondern die einfache Tatsache, dass viele Äußerungen von AFD-Mitgliedern (bis ganz nach oben) schlichtweg nicht zum eigenen Programm passen. Das Programm klingt nett und harmlos, nur nicht das, was tatsächlich öfters gesagt wird.

Die Leute sind das Problem und deren eigentliche Gesinnung (wobei es natürlich Unterschiede gibt, es gibt semi-vernünftige Leute dabei, aber auch Leute vom Typus "Vollhorst"), und nicht das Programm, das zugegebenermaßen sprachlich "geschliffen" wurde, dass es sich nett durchlesen lässt.

Antwort
von ninamann1, 224

Das Parteiprogramm versteckt die Rechte Gesinnung.  Man muss schon genau lesen!

Aber wenn man liest , was die alles von sich geben , wird es klar , warum ich sie keinesfalls wählen werde und sie für gefährlich halte.

Herr Gauland sagte

Boteng als Fußballer ja , aber keienr will ihn als Nachbarn haben 

Frau Petri sagte , 

Bei illegalem Grenzübertritt sollen die Polizisten von der Schußwaffe Gebrauch machen

Armin Paul Hampel (AfD-Chef Niedersachsen): „Ich will das auf keinen Fall herunter spielen, aber es ist doch 
klar, dass ein Gutteil dieser angeblichen Brandanschläge von den Flüchtlingen selbst kommt, meist aus Unkenntnis 
der Technik. Mal ehrlich, viele von ihnen dürften es gewohnt sein, in ihren Heimatländern daheim 
Feuer zu machen.“ (Der Spiegel 51/2015, S. 25)

André Poggenburg (AfD-Landeschef und Spitzenkandidat Sachsen-Anhalt): „Wie krank im Geschlecht und im 
Geiste, wie unnatürlich verkommen ist diese rot-grüne Gefolgschaft? Deutschland schafft sich gerade selbst 
ab.“ (FAZ, 16.10.15)

Uwe Junge (AfD- Landesvorsitzender und Spitzenkandidat RLP, früher – ohne es anzugeben - ein Jahr lang Mitglied 
in der radikal islamfeindlichen Partei „Die Freiheit“): „Ungesteuerte Massenzuwanderung ist ein Verbrechen 
an unseren Kindern.“ „Willkommenskultur“ vermutete er, könne „Unwort des Jahres“ werden. (AZ, 
06.01.16)

Dubravko Mandic, Vorsitzender des baden-württembergischen AfD-Schiedsgerichts, bezeichnete US-Präsident 
Obama wiederholt als „Quotenneger“. Meuthen lehnt einen Ausschluss Mandics aus der AfD ab. 

Frauke Petry nennt den Mindestlohn: „Jobkiller-Gesetz“ (Pressemitteilung 28.04.2015). 

Hier noch viel mehr Zitate der AFD

http://www.brigitte-zypries.de/dl/2016_02_16_zitatsammlung_afd.pdf

Kommentar von BTyker99 ,

Die Antwort finde ich ziehmlich unpassend und geht nicht wirklich auf die Frage ein, da explizit nach dem Parteiprogramm gefragt worden ist.

Aber um noch mal konkret auf einige Punkte einzugehen:

Das mit dem Schießbefehl war eindeutig nicht Petrys Wunsch, sondern sie hat gesagt, was ihrer Meinung nach in unserem Gesetz steht. Außerdem wurde die Aussage ihr von den Reportern in den Mund gelegt, was du leicht herausfinden kannst, wenn du das gesamte Interview auf Youtube ansiehst.

Job-Killer: Das sagt auch der ifo-Chef Hans-Werner Sinn (youtube: "Hans Werner Sinn ERKLÄRT die neue Völkerwanderung HINTERGRUND 04.2016"), zusammengefasst:


Migration findet in der Regel in das gering-verdienende Segment des Arbeitsmarktes ein. Durch den Mindestlohn werden alle, die normalerweise Arbeiten nachgehen würden, die mit weniger als dem Mindestlohn bezahlt werden würden, arbeitslos. Daraus folgt langfristig eine Immigration in dir Arbeitslosigkeit.Dieser Effekt wird aber erst nach einigen Jahren sichtbar, da zur Zeit die Wirtschaft angekurbelt wird, inden durch Schulden finanziert die  Flüchtlingsindustrie am laufen gehalten wird. Diese Schulden müssen aber irgendwann zurückgezahlt werden.

Anteil der Personen "unter Mindestlohn":

-Westdeutsche: 10 %


-Ostdeutsche: 20 %

-Migranten nach 2007: 40 %

-Migranten aus nicht-westlicher Welt nach 2007: 49 %


-> Der Mindestlohn wird die Integration verhindern, da die Migranten keine Arbeit finden werden.



Thema Brandanschläge: Das stand genauso in vielen Zeitungen und war in den öffentlich rechtlichen Medien verbreitet worden, daher halte ich das für korrekt. Dort wurde gezeigt, dass Flüchtlinge den Herd zum Heizen der Flüchtlingsunterkünfte nutzen. Das habe ich übrigens selbst schon einmal hier vor Ort gesehen, da wurde die Herdplatte zum glühen gebracht - auf Nachfrage antwortete man mir, dass man so heizt. (Ich habe beruflich Zähler dort abgelesen).

"Verbrechen an unseren Kindern": Das sehe ich auch so, was soll daran falsch sein?




Kommentar von atzef ,

Halten wir also fest, dass die AfD und du die Abschaffung des Mindestlohns anpeilen!

Der schmierlappigen Täter-Opfer-Umkehrung bezüglich Brandanschlägen täte ein wenig Aufklärung Not:

http://www.zeit.de/politik/deutschland/2015-11/rechtsextremismus-fluechtlingsunt...

Kommentar von BTyker99 ,

Ich bin nicht dabei, und halte nichts fest, da ich die offizielle AfD-Meinung in dem Punkt nicht kenne. Auch der Redner in dem Video hat nichts mit der AfD zu tun. Es wird dadurch aber klar, dass der Mindestlohn zu Problemen führen kann, wie dass Flüchtlinge nicht integriert werden können.

Meiner Meinung nach sollten Flüchtlinge auch nicht integriert werden, sie sind ja nur hier, um die Bedrohungslage in Sicherheit zu überstehen, aber man sollte als Flüchtlings-Arbeits-Beführworter auch nicht behaupten, dass ein Mindestlohn für dieses Vorhaben positiv wäre.

Kommentar von Sachsenbruch ,

"Die Antwort finde ich ziehmlich unpassend ..."

Es scheint mir überhaupt, als seist du hier der Antwortenkorrektor. Deine Zurechtweisung, BTyker99,  findet sich bei dieser Frage unter praktisch jeder Antwort, die nicht "wie gewünscht" kommt.

Kommentar von BTyker99 ,

Ich habe, als die Frage noch relativ frisch war, hier den Text runtergescrollt und dabei festgestellt, dass es sehr viele falsche Antworten gab, bei denen einfach unbegründet irgendwelche Behauptungen über die AfD in die Welt gesetzt worden sind. Daher habe ich, um deren Wissenslücken zu erweitern, einige Antworten korrigiert. Also könnte man es so ausdrücken, wie du es getan hast.

Kommentar von Sachsenbruch ,

"Falsche Antworten" - sag mal, hörst du dir zu beim Reden? Liest du, was du schreibst?

Kommentar von BTyker99 ,

Es werden objektive Fehler gemacht: Verschiedenen Politikern Dinge in den Mund gelegt, die sie nicht gesagt haben, oder irgendwelche Thesen, die angeblich - aber in wirklichkeit nicht - aus dem Parteiprogramm stammen. Was ist daran verwerflich, das anzumerken? Mir ist klar, dass es sich bei dem Großteil der Hetzer um Trolle und ähnliches handelt, aber es könnte ja sein, dass manch einer das nicht hinterfragt und diese Dinge glaubt...

Kommentar von Sachsenbruch ,

Mit "Troll" kennt er sich wohl aus.

Kommentar von Karl37 ,

Im § 54 PolG ist der Schusswaffengebrauch für Polizisten geregelt und das betrifft auch den Bundesgrenzschutz.

Die Petry sagt daher nichts Neues, denn wer sich einer Festnahme widersetzt, auch durch Flucht, muss mit einem Warnschuss und später mit einem gezielten Schuss rechnen.

Kommentar von Kometenstaub ,

Ach, das gilt dann auch für Menschen die zu uns flüchten???......

Kommentar von willom ,

Ach, das gilt dann auch für Menschen die zu uns flüchten???......

Jaa....., daß gilt selbstverständlich auch für illegale Migranten, auch wenn du sie mit dem Begriff " Flüchtling " behängst um jeden der rechtsstaatliche Gepflogenheiten einfordert moralisch fragwürdig erscheinen zu lassen.

Übrigens ist Deutschland ausschließlich von sicheren europäischen Staaten umgeben....: wovor sollte jemand der sich z.B. schon in Österreich befindet noch weiter nach Deutschland " flüchten "...?

Kommentar von Sachsenbruch ,

An willoms Dialogansatzversuch wird mal wieder deutlich, wie fruchtlos derartige Debatten sind - da gibt es kein Lernen, da sind Informationen völlig wertlos, weil es manchen Leuten nur darum geht, ihre Endloslitanei immer neu von vorne durchzunudeln, und für diesen Missbrauch suchen sie "Opfer", die dann immer noch diskutieren und argumentieren ...
Wie oft habe ich diesen Quatsch mit den "Umliegenden" jetzt schon in seiner ganzen Blödheitsbreitseite bediskutiert gesehen ... doch da hat der Brüll die Ohren dicht. Und wenn er merkt, dass du aufgehört hast zu debattieren, setzt er sein Geschrei neu an. Wie ein Kind auf der Jagd nach Süßigkeiten nach dem Zähneputzen.

Kommentar von Kometenstaub ,

@willom

Dann haben wir eine sehr unterschiedliche Auffassung von "Willkommenskultur". ...... :-(  Ihnen möchte ich nicht gegenüber stehen.

Kommentar von BTyker99 ,

Ich denke, dass die meisten Leute eine ähnliche Auffassung über eine Willkommenskultur haben, allerdings unterstütze ich eine solche Kultur nicht. "Menschen, die zu uns flüchten"... soll das ein Witz sein? Wer hat den Flüchtlingen denn z.B. in der Schweiz nach dem Leben getrachtet?

Da sie die Debatten schon hinter sich, und offensichtlich nichts daraus gelernt haben, denke ich, dass ich mir ersparen kann, objektiv korrekte Fakten darzulegen.

Kommentar von Sachsenbruch ,

::)

Wieso wusste ich, dass der das jetzt nochmal runterbetet?

Kommentar von willom ,



@willom


Dann haben wir eine sehr unterschiedliche Auffassung von
"Willkommenskultur". ...... :-(  Ihnen möchte ich nicht gegenüber
stehen.


Wir haben wohl eher eine unterschiedliche Auffassung von Rechtsstaatlichkeit......

Und ich wiederhole meine Frage......: Wovor muß jemand der sich bereits in Österreich, Frankreich, der Schweiz oder Italien befindet noch nach Deutschland weiter- " FLÜCHTEN "....?

Kommentar von Kometenstaub ,

5 m hoher Zaun rund um Deutschland, verschärfte Grenzkontrollen, Schießbefehl auf zu uns "Flüchtende" und das Thema ist bald erledigt....... :-(((((

Kommentar von Sachsenbruch ,

Brüll hier nicht so rum, willom.

Antwort
von Iflar, 91

Welche Punkte vom AfD Grundsatzprogramm findet ihr so verwerflich?

Wo soll man da anfangen?

  1. Psychisch kranken soll öfter eine psychologische Behandlung verwehrt werden.
  2. Nazis und 3.Reich sollen in der Schule nur noch spärlich erwähnt werden.
  3. Die individuelle Förderung von Behinderten soll seltener und schlechter finanziert werden.
  4. Muslime sollen in ihrer freien Religionsausübung gehindert werden.
  5. Gender-Forschung und die Thematisierung von Homo- und Transsexuellen sollen stark unterbunden werden.
  6. Investitionen in die Bundeswehr
  7. Gegen politisch korrekte Sprache
  8. Abschaffung wichtiger Asylrechte
  9. Leugnung der Gefahren der Klimaerwärmung 
  10. Keine Investitionen in grüne, erneuerbare Energien.
  11. Atomkraft wieder als ordinäre Energiequelle nutzen

Die schlimmsten Programmpunkte habe ich hervorgehoben. Quellenangaben werde ich nicht angeben, da es Zeitverschwendung ist. Man kann jeden dieser Punkte in sekundenschnelle selbst im Internet recherchieren. Soviel Aufwand wirst du wohl aufbringen können! 

Zusammengefasst: Die AfD plant eine elitäre Politik, die entgegen der Interessen ihrer eigenen Wählerschaft ist! Wer die AfD wählt, aber selbst nur aus Unter- oder Mittelschicht kommt, hat das Parteiprogramm nicht verstanden! 

Nationalistische Außenpolitik gepaart mit liberaler Innenpolitik dient nur der fremdenfeindliche Wirtschaftselite! 

Antwort
von ceevee, 118

Auch kleine Fächer müssen erhalten werden, um die Vielfalt
der Lehre und Forschung zu bewahren.

Den Satz halten wir mal fest, denn...

Die Gender-Forschung erfüllt nicht den Anspruch, der an seriöse Forschung gestellt werden muss. Ihre Methoden genügen nicht den Kriterien der Wissenschaft, da ihre Zielsetzung primär politisch motiviert ist.

... er widerspricht sich mit diesem hier. Studienfächer müssen alle erhalten bleiben, aber bitte keine Gender-Studies

Die Änderung des bewährten Studiensystems durch die Einführung von Bachelor- und Masterstudiengängen (Bologna-Prozess)
war insgesamt ein Missgriff.

Den Bologna-Prozess wieder rückgängig zu machen, wäre Geldverschwendung, zumal der Prozess z.B. in den Ingenieurswissenschaften durchaus inzwischen ein Standard ist - auch zum internationalen Vergleich. Bei dem Punkt schwingt wahrscheinlich so'n bisschen deutscher Nationalstolz mit.

Es soll Aufnahmeprüfungen insbesondere für technische, naturwissenschaftliche und medizinische Studienfächer geben.
Ständig sinkende schulische Anforderungen haben dazu geführt, dass mit bestandenem Abitur die Hochschulreife nicht mehr gesichert ist.

Es mangelt eh schon an MINT-Studenten, die würden dadurch noch weiter abgeschreckt werden. Für Medizinstudiengänge gibt es außerdem bereits einen Eingangstest (TMS)

Das entsprechende Verhalten der Schüler kann nur durchgesetzt
werden, wenn den Lehrern die dazu geeigneten Maßnahmen zur Verfügung stehen und deren Durchsetzung nicht ständig hinterfragt wird.

Hier wäre mal interessant, wie das konkret aussehen soll, da könnte man eine Menge reininterpretieren, auch ziemlich gefährliche Ideen.

Eine einseitige Hervorhebung der Homo- und Transsexualität im Unterricht lehnen wir ebenso entschieden ab wie die ideologische Beeinflussung durch das „Gender-Mainstreaming“. Das traditionelle Familienbild darf dadurch nicht zerstört werden. Unsere Kinder dürfen in der Schule nicht zum Spielball der sexuellen Neigungen einer lauten Minderheit werden.

Hier wäre mal interessant zu wissen, wo diese "einseitige Hervorhebung" im echten Leben stattfindet. Wenn Schüler lernen objektiv lernen, was Homo- und Transsexualität ist, dann ist das völlig OK. Oder fordert die AfD hier die Abschaffung von Dingen, die gar nicht existieren?

Das klassische Rollenverständnis von Mann und Frau soll durch staatlich geförderte Umerziehungsprogramme in Kindergärten und Schulen systematisch „korrigiert“ werden. Die AfD lehnt diese Geschlechterpädagogik als Eingriff in die natürliche Entwicklung unserer Kinder und in das vom Grundgesetz garantierte Elternrecht auf Erziehung ab.

Frühsexualisierung im Kindergarten... an der Stelle kriegt man den Eindruck, die Jungs und Mädels von der AfD argumentieren von irgendwo ganz hoch oben im Elfenbeinturm.

Ebenso fordert die AfD, keine Frühsexualisierung in Krippen, Kindergärten und an den Schulen zuzulassen und die Verunsicherung der Kinder in Bezug auf ihre sexuelle Identität einzustellen.

Sexualkunde in Krippen und Kindergärten existieren nicht, siehe letzter Kommentar. An Schulen macht Sexualkunde Sinn, um sicherzustellen, dass die Kinder alle aufgeklärt sind. Und im Rahmen der Sexualkunde kann man auch weitere Facetten mal ansprechen - z.B. Homosexualität.

Die AfD lehnt Geschlechterquoten im Studium oder in der Arbeitswelt generell ab, da Quoten leistungsfeindlich und ungerecht sind und andere Benachteiligungen schaffen.

Frauenstudiengänge gibt es anscheinend in Deutschland echt wenige und vor allem für MINT-Fächer, für die sich eh wenige Frauen einschreiben. Frauenstudiengänge halte ich für sinnlos, aber wenn die Hochschulen daran Spaß haben, sollen sie mal machen. MINT-Studiengänge findet man wiederum an vielen Unis, von daher sind für männliche Interessierte Alternativen in Massen da.

-----

Ich brauch noch nicht mal zu gucken, was die AfD zur Flüchtlingskrise meint - allein schon im Abschnitt über Bildung steht so viel Stuss drin, bei dem ich völlig anderer Meinung bin, dass ich den Verein niemals wählen würde. Und das ist nicht der einzige Abschnitt im Programm, bei dem ich nicht mitgehe. "Bildung" hab ich nur mal exemplarisch rausgesucht.

Kommentar von MakePeaceNotWar ,

Sexualkunde in Krippen und Kindergärten existieren nicht

Noch nicht. Ich denke hiermit ist gemeint, die Frühsexualisierung, wie sie von Grünen etc. in übertriebenem Maße angepriesen wird, nicht zu unterstützen.

Oder fordert die AfD hier die Abschaffung von Dingen, die gar nicht existieren?

Auch hier denke ich legst du es falsch aus, denn aus dem Text geht für mich keine antihomosexuelle Haltung aus. Deshalb scheint hier deine rhetorische Frage zu greifen: ja, sie fordern Dinge, die "noch" nicht existieren, da sie in Planung stehen wiedermals in Verbindung mit den Grünen.

Kommentar von ceevee ,

Und jetzt hätte ich gerne mal Zitate aus dem aktuellen Grünen-Parteiprogramm, aus dem hervorgeht, dass diese eine frühkindliche Sexualerziehung fordern. Gleiches Recht für alle. ;)

Kommentar von randomhuman ,

Sehr gute Antwort!

Kommentar von ceevee ,

Danke. :)

Antwort
von peace1287, 145

Also aus dem Parteiprogramm wird unter anderem deutlich, dass die AFD

1. Den Klimawandel leugnet und ihn als Verschwörung abtut. Damit betreiben sie ganz klar Politik die zu gunsten von Umweltverschmutzenden Großkonzernen geht! 

2. Die AFD möchte ein klares Familienbild wie es in den 50er Jahren der Fall war! Heist! Frau Zuhause am Herd und für die Erziehung der Kinder verantwortlich. Der Mann der Ernährer der Familie!

3. Die AFD möchte das Homosexuallität aus der Gesellschaft verschwindet. Ebenso wie die Geschlechtsumwandlung! Auch soll Abtreibung verboten werden!

4.Der Atomausstieg soll rückgängig gemacht werden!

5. Die AFD möchte unser Sozialsystem ZERSTÖREN! Menschen die nicht arbeiten oder arbeiten können, werden durch die AFD im Stich gelassen! 

6. Die AFD sieht Humanitäre Hilfe als Verbrechen an!!!!

7. Die AFD möchte die von Ihnen sogenannte "Lügenpresse" unterwandern und die Presse dazu zwingen, ein in ihren Augen ordentliches Weltbild an die Bevölkerung zu vermitteln! (Mit andern Worten, sie wollen die Pressefreiheit abschaffen! Und wirklich eine Lügenpresse schaffen!)

8. Die AFD hat ganz klar Rassistische, Fremdenfeindliche und Islamfeindliche Tendenzen!

Für mich sind das die wichtigsten Punkte, weshalb die AFD in keinem Fall tragbar ist! 

Aber wer eine Rückständige Partei will, die zudem noch Fremdenfeindlich ist und die unsere Moderne Gesellschaft zerstören will...

Kommentar von peace1287 ,

Ach und noch etwas Wichtiges habe ich bei all diesen abstrusen Sachen fast vergessen!

Die AFD möchte das gesamte Überwachungssystem NOCH WEITER ausbauen! Damit Deutschland ganz und gar zum Autokraten Überwachungsstaat mutiert! Gleichzeitig wollen sie aber die Waffengesetze erleichtern. (Irgendwie, wie fast alles was von diesen Idioten kommt, ein Wiederspruch oder!?)

Kommentar von Drake712 ,

Besser hätte ich es nicht ausdrücken können!

Kommentar von peace1287 ,

Danke ; )

Kommentar von Iflar ,

Aber wer eine Rückständige Partei will, die zudem noch Fremdenfeindlich ist und die unsere Moderne Gesellschaft zerstören will...

und sich dank liberaler Wirtschaftspolitik gegen die Interessen der eigenen Wähler richtet..

Antwort
von Kickflip99, 208

Nur ein paar kleine Beispiele:

3.4: "psychisch kranke Täter, von denen erhebliche Gefahren für die Allgemeinheit ausgehen, sind nicht in psychiatrischen Krankenhäusern, sondern in der Sicherungsverwahrung unterzubringen."

Verstößt mE gegen die Menschenwürde, ist aber in jedem Fall ein Rückschritt ins 19. Jahrhundert. Psychisch Kranke gehören in Behandlung, nicht in Sicherungsverwahrung.


--


8.1.2   "Die Gender‐Forschung erfüllt nicht den Anspruch, der an seriöse Forschung gestellt werden muss."


Das ist eine Behauptung und die wirft uns ebenfalls um Jahrzehnte zurück in einer wichtigen gesellschaftlichen Entwicklung.


---


8.3.1 "Die deutsche Sprache wird abstrus umgestaltet, damit sich die Geschlechteraufhebung auch im alltäglichen Sprachgebrauch wiederfindet. Die AfD lehnt die behördlich verordneten ge‐ schlechterneutralen Worterfindungen als Eingriff in die natürlich gewachsene Kultur und Tradition unserer Sprache ab"


Das ist das gleiche wie wenn Leute fordern, wir sollten wieder "Neger" sagen. Was ist gegen eine gerechte Sprache einzuwenden? Eine alberne Debatte.

--
Das schlimmste finde ich aber dieses ganze völkisch aufgeladene Thema "deutsche Leitkultur, deutsche Sprache.." der Punkte 6 und 7

Jede moderne Kultur ist multikulturell geprägt. Es gibt kein einziges Gegenbeispiel. Das ist einfach nationalistisches Gelaber, das sich irgendwie hilflos gegen die Globalisierung richtet.

Kommentar von Joergi666 ,

ich halte die AfD echt für untragbar, aber diese unsägliche Genderforschung gehört aus meiner Sicht im bisherigen Umfang tatsächlich abgeschafft- Hinweise auf gravierende politische Gesichtspunkte finde ich da völlig berechtigt.

Kommentar von Jonas711 ,

Grundgesetz, Artikel 5, Absatz 3:

Kunst und Wissenschaft, Forschung und Lehre sind frei. Die Freiheit der Lehre entbindet nicht von der Treue zur Verfassung.

... und das ist auch gut so.

Kommentar von atzef ,

Was an dieser Forschung findest du "unerträglich"? Und wie geanu möchtest du diese Forschung abschaffen? Steckst du die, die sie betreiben, in ein gefängnis? Oder erteilst du Wissenschaftlern, die sich damit beschäftigen lehr- und Berufsverbot?

Lass mal hören...

Kommentar von MickyFinn ,

War ja klar, das du die Gender-Ideologie verteidigst.

Ich frage mich von was es inzwischen mehr gibt... Pokemon, oder Geschlechter (?)

Diese (ich nenn das Kind beim Namen) ,,Ideologie" wird den Leuten heute eingetrichtert, das einige es sogar tatsächlich glauben.. wenn das mal keine Gehirnwäsche ist.

Kommentar von jackthegiant ,

Sag mal Bitte was man mit Gender-Forschung assoziiert. 

Kommentar von Joergi666 ,

also diesen Kommentar verstehe ich nun wirklich nicht. Ich bin wie gesagt kein AfD-Anhänger und will auch nix verbieten- ich habe geschrieben, dass die Forschung im bisherigen Umfang ABGESCHAFFT gehört, dass ist wohl ein Unterschied zu verbieten. Diese Forschung wird größtenteils mit staatlichen Geldern finanziert, diese könnte man zum nächstmöglichen Zeitpunkt wieder streichen, dafür braucht man kein Gefängnis oder Berufsverbot. Mit privaten Geldern dürfen die von mir aus bis zum Umfallen forschen. Ich hab mich im Studium auch mit der Genderforschung befasst, bin sicherlich kein Experte, aber dennoch  im Grundsatz im Bilde. Den Grundgedanken kann ich schon nachvollziehen, den Umfang aber nicht- das auszuführen, würde hier den Rahmen sprengen. Einzig und allein der Genderforschung in der Medizin stehe ich positiv gegenüber.

Antwort
von MonkeyKing, 206

Persönlich würde ich die AfD nicht wegen ihres Programmes ablehnen sondern wegen der Personen und dem gesamten Politikstil. Papier ist geduldig.

Antwort
von atzef, 159

Die AfD will den Atomausstieg zurücknehmen und die AKW-Laufzeiten verlängern - vermutlich für eine "strahlende Zuukunft"...

Den Klimawandel hält die AfD für Propaganda.

Das Erneuerbare-Energien-Gesetz und damit die Energiewende sollen zurückgenommen, Bioenergie soll nicht länger subventioniert und das umstrittene Fracking weiter erforscht werden.

Abtreibung wird diskriminiert. Die AfD spricht sich gegen Gleichstellungspolitik und Geschlechterquoten aus. Leitbild ist die "traditionelle Familie" mit dem Heimchen am Herd...

Der öffentliche Rundfunk soll in ein Bezahlfernsehen umgewandelt und damit faktisch die Medienmacht privater Medienkonzerne weiter gestärkt werden.

Die AfD verspricht Steuersenkungen für alle, vor allem aber auch für Unternehmen. Eine Gegenfinanzierung sieht das Programm jedoch nicht vor.

Ferner möchte die AfD prekäre Jobs bzw. Minijobs weiter ausbauen und den Niedriglohnsektor weiter fördern, indem die Zuverdienstmöglichkeiten für Hartzer erhöht werden. Faktisch werden damit die Lohnkosten von Unternehmen im Niedriglohnsegment stärker subventioniert. Auch hier erfolgt allerdings keine Gegenfinanzierung.

Alles unausgegorener Nonsens um das eigentlich einzige Thema herum: Den rassistisch motivierten Hass auf Ausländer, Muslime und Flüchtlinge.

Kommentar von BTyker99 ,

Das beantwortet die Frage aber nicht. Die AfD-Gegner stellen immer Behauptungen auf, ohne die Belege zu nennen. Aber genau nach diesen wurde hier gefragt.

Solange keine Belege kommen, gehe ich davon aus, dass es nicht so ist.

Im übrigen sind erneuerbare Energien heute schon sehr konkurrenzfähig, in Südamerika soll ein großes Solar-Kraftwerk entstehen, dass eine khw für 3 Cent produziert, also weit billiger, als das was wir  hier für Strom ausgeben. Die AfD möchte grundsätzlich alle Subventionen für Energie zurückfahren, die im Angesicht der Konkurrenzfähigkeit der neuen Technologien ja auch gar nicht mehr nötig sind.

Kommentar von atzef ,

Das steht so alles im AfD-Programm. Alles durch selbiges belegbar. Ich setze mich aber hier nicht hin und fummele die Seitenangaben heraus.

Dein Bsp. mit dem Solarkraftwerk ist wieder einmal groß denken wollend, aber faktisch zu klein gedacht. :-)

In Südamerika oder auch in der Sahara lassen sich Sonnenkraftwerke kostengünstiger betreiben, weil die dort auch erheblich mehr Sonneneinstrahlung haben als wir hier.

Aber für den Energieminister in einem Schattenkabinett langt es bei dir sicher...:-)

Kommentar von peace1287 ,

@btyker

Was hälst du davon, das Programm erst mal selbst zu lesen, bevor du völlig ohne Wissen, diese Partei verteidigst!?!

Kommentar von Kometenstaub ,

.. und wahrscheinlich diese Partei auch wählt, wie so viele, die das Programm nicht einmal kennen, aber "denen da oben" mal einen Denkzettel verpassen wollen....

Kommentar von BTyker99 ,

Warum tust du es nicht, bevor du die Partei kritisierst? Ich verteidige nicht, ich stelle nur dar, dass ihr Kritiker eure Behauptungen nicht belegen könnt.

Kommentar von Sachsenbruch ,

Man bekommt ja mehr als nur den Verdacht, dass dieser BTyker99 die Frage unter anderem Nicknamen selber reingehievt hat und nun missliebige Antworten bekämpft. Was für ein lächerliches Vorhaben.

Kommentar von peace1287 ,

Bitte!? Der Beleg findet sich im Parteiprogramm wieder! 

Ließ es doch endlich! Falls du etwas nicht verstehst oder etwas unklar ist, kannst du mich gerne fragen. Dann übersetze ich es dir in einfachen Worten!

Kommentar von peace1287 ,

@btyker 

Ach und noch etwas! Da du hier ja fast alle Antworten die dir nicht gefallen, kritisierst. Wie wäre es denn, wenn du stattdessen selbst hier eine Zusammenfassung des Parteiprogramm, samt Zitat und Seitenangabe schreibst!? 

Wäre in jedem Fall nützlicher als wenn du nur andere Antworten als falsch bezeichnest! 

Kommentar von atzef ,

@ BTyker

Nun sei nicht so bemüht begriffsstutziig! Der beleg ist das AfD-Programm. Lies es halt selber.

Aber bitteschön:

"...setzt sich die AfD dafür ein, eine Laufzeitverlängerung der noch in

Betrieb befindlichen Kernkraftwerke übergangsweise zu gestatten." S. 83

"Klimaschutzpolitik: Irrweg beenden" S. 79

"Die AfD steht für eine Kultur des Lebens und ist im Einklang mit der deutschen Rechtsprechung der Meinung, dass der Lebensschutz bereits beim Embryo beginnt." "Die AfD wendet sich gegen alle Versuche, Abtreibungen zu bagatellisieren, staatlicherseits zu fördern oder sie gar zu einem Menschenrecht zu erklären." S.79

Und so kann man weitermachen...Lies es halt selbst mal.

Antwort
von Karl37, 6

Wenn ich hier so die Beträge lese, dann kommen bei mir Zweifel ob das AfD Programm genau gelesen wurde.

Deshalb poste ich hier einmal das Programm.

https://www.alternativefuer.de/wp-content/uploads/sites/7/2016/05/2016-06-27_afd...

Antwort
von StevenArmstrong, 58

Hallo,

Erstens: Die AfD befürwortet einen späteren Ausstieg aus der Atmokraft. Damit liegt eine "strahlende" Zukunft" vor uns, bis vielleicht eines Tages von der Bundesregierung unter Bundeskanzler Alexander GAU-land der Atomausstieg beschlossen wird.

Zweitens: Die Gleichstellung von Frauen und die dafür nötige Frauenquote werden abgelehnt. Frauenbild der AfD: Frau=Herd.

Siehe Links:

https://blog.campact.de/2016/03/steuern-bildung-hartz-iv-was-die-afd-wirklich-wi...

Der zweite Punkt sollte aufzeigen können, welche Folgen aus einer Frauenpolitik der AfD resultieren.

http://www.zeit.de/politik/deutschland/2016-03/afd-partei-programm-entwurf

Unter den Überschriften "Frauen zurück an den Herd" und "Keine Frauenquote" sollte dies nochmals erklärt werden.

Drittens: Bildung. Was die GRÜNEN in ihrem Bildungsplan zum Thema Sexualkunde stehen ist selbst für mich, einem linken, zu viel des Guten.

Das Thema Sexualität und Sexualdkunde sollte einmal in der sechsten Klasse durchgenommen werden und gut ist. Danach kommen die Schüler sowieso in eine Lebensphase, wo "alles ausprobiert wird".

Außerdem fordert die AfD auch die Förderung von Faulheit im Bildungssystem:

http://kattascha.de/?p=1923

Vorletzter Teil mit der überschrift "Bildung".

Hier noch ein Link über Frauke Petry, der dem Begriff "Lügenpresse" eine neue Bedeutung gibt:

http://www.mopo.de/news/politik-wirtschaft/studie-beweist--niemand-luegt-im-fern...

Genügend Nachweise? Wenn nicht, schreibe einfach einen KOmmentar und ich werde versuchen dir noch weiter zu helfen.

MfG

Steven Armstrong

Kommentar von willom ,


Erstens: Die AfD befürwortet einen späteren Ausstieg aus der Atmokraft. Damit liegt eine "strahlende" Zukunft" vor uns, bis vielleicht eines Tages von der Bundesregierung unter Bundeskanzler Alexander GAU-land der Atomausstieg beschlossen wird.

Wesentlich klüger ist es da natürlich, anstatt die Grundlast des deutschen Energienetzes mit den eigenen AKW´s die zu den sichersten der Welt gehörten noch eine Weile abzufedern, dafür jetzt Strom aus französischen oder tschechischen AKW´s zu benutzen, auf deren Sicherheit wir keinen Einfluß haben.

Denn zum Glück kann radioaktive Strahlung Staatsgrenzen ja nicht überschreiten, weshalb uns Unglücke in AKW´s unserer Nachbarländer nicht zu kümmern brauchen.



Die Gleichstellung von Frauen und die dafür nötige Frauenquote werden abgelehnt. Frauenbild der AfD: Frau=Herd.



Die " Frauenquote " hat mit allgemeiner Gleichstellung nicht das geringste zu tun, sondern soll lediglich einem sehr kleinen ( Frauen)-Personenkreis auch an die lukrativen Posten in den Ausichtsräten großer Konzerne verhelfen.

Oder hat schon mal irgendwo jemand gefordert, daß die " Frauenquote "  auch für die Abfallwirtschaft, den Bergbau, das Transportwesen oder den Starßenbau gelten soll....?

Warum nicht, wenn doch die " Gleichstellung " angeblich soooo wichtig ist...?

Und was soll dieses alberne Frau / Herd -Gequatsche....?

Hat schon mal irgendjemand die Frauen in Deutschland in größerem Umfang gefragt, welche Rolle sie einnehmen möchten...?


Außerdem fordert die AfD auch die Förderung von Faulheit im Bildungssystem:


Ist dir das echt nicht peinlich, das Ein-Satz-Gestammel dieser Dame zu den Positionen der AFD hier als Bezugsgröße zu verlinken....?


Hier noch ein Link über Frauke Petry, der dem Begriff "Lügenpresse" eine neue Bedeutung gibt:

Und  " Lügen "-Unterstellungen an die Adresse von AFD Politikern dürfen natürlich auf keinen Fall fehlen, wobei allein schon die  Benutzung des Begriffes " Lüge " von vornherein klarstellen soll, daß insbesondere AFD Politiker ausschließlich absichtlich und bewußt die Unwarheit erzählen.

Gleiches würde bei Politikern der Linkspartei, der SPD oder den Grünen warscheinlich als Irrtum, Fehleinschätzung oder sprachlicher Ausrutscher gewertet, bei der AFD ist es aber " Lüge ".

Nun....: zum Glück gibt´s inzwischen reichlich Menschen, die sich das mediale Empörungsgeschrei mal genauer anschauen.......:

http://www.achgut.com/artikel/die\_petry\_taklshow\_luegen\_studie\_eine\_ente\_...



Kommentar von StevenArmstrong ,

Ich habe besseres zu tun, als eine ausführliche Gegenargumentation, mit sämtlichen Mängeln der AfD, hierzu zu verfassen.

Antwort
von Mojoi, 167

Das Programm und die Grundidee der AfD ist durchaus passabel.

Ich finde allerdings Frau von Storch unsympathisch (will das aber wirklich nur auf einer persönlichen Ebene verstanden sehen, sie erzählt nicht NUR Quatsch).

Andererseits finde ich Frau Petry sogar sehr sympathisch.

Da sich aber in der Führungsebene noch so manches Gesocks von der Type Marktschreier herumtummelt, mache ich meine Gesamtbeurteilung nicht alleine von dem Parteiprogramm und Frau Petrys Ausstrahlung abhängig.

Allein vom Parteiprogramm wäre selbst die NPD erträglich.

Antwort
von Apfelkind86, 34

Da ich um diese Uhrzeit keine Lust habe, zum ca. 4. mal hier das Programm zu durchwühlen und dann Zitate zu bringen, nur um von dir und anderen zu hören, dass das alles doch ganz toll sei und da ich sicher bin, dass hier genug User das gut machen.

Ich verweise stattdessen mal darauf, dass das Programm das eine ist, das ekelhafte Spitzenpersonal und seine Aussagen das andere. Dazu kommt, dass einige AfD Politiker schon vom Verfassungsschutz beobachtet werden, dass ein ganzer Landesverband wegen seiner Verbindungen zu Nazis aufgelöst werden musste und dass da ein Bock den nächsten jagt.

Antwort
von ClusterOne84, 75

Ich möchte Dir auf meine Art antworten: Einige oder sogar viele meiner Standpunkte sind wohl eher dem linken Spektrum zuzuordnen. Dennoch sympathisiere ich in gewisser Weise mit der AfD. Warum? Ganz einfach: Die etablierten Parteien sind für mich unwählbar! Islamisierung, Integration, Meinungsfreiheit etc. - Probleme, die von den etablierten Parteien nicht in Angriff genommen werden. Eher ist das Gegenteil der Fall: Alles wird schlimmer!!!

Antwort
von Joergi666, 150

- das die Wehrpflicht wieder eingeführt werden soll

- die Entwicklungshilfe stark eingeschränkt werden soll

- es ein Bekenntnis zur traditionellen Familie als Leitbild gibt (quasi Frau an  den Herd)

- den Punkt Deutsche Leitkultur statt Multikulturalismus

- Einschränkung der Religionsausübung (in großem Umfang)

- Studienanforderungen erhöhen

- keine Einwanderung über das Asylrecht und generell das Thema Einwanderung

- die gesamte Energie- und Umweltpolitik

Kommentar von BTyker99 ,

Seitenangaben und Zitate?

Kommentar von Joergi666 ,

oh Mann, kannst du nicht selber lesen? Alle genannten Punkte finden sich in den Überschriften des Grundsatzprogrammes zu den jeweiligen Themen und die Energie- und Umweltpolitik bilden die letzten Kapitel.

Kommentar von BTyker99 ,

Da braucht es auch keinen Daumen nach oben, entweder man beantwortet die Frage, oder lässt es. Du hast dir aber lediglich irgendwas ausgedacht, ohne auf den Fragesteller einzugehen.

Kommentar von Joergi666 ,

Ich würde mich gern geistig mit dir duellieren, sehe aber, du bist unbewaffnet.

Antwort
von voayager, 70

Alle Punkte samt und sonders.

Antwort
von kubamax, 170

Unfruchtbare Frauen bzw. nicht zeugungsfähige Männer, also Personen, die kinderlos bleiben müssen, werden "bestraft".


Kommentar von BTyker99 ,

Wo steht das? Seite?

Kommentar von kubamax ,
5.4.1 (12,13)
Wir wollen die derzeitigen finanziellen Nachteile von Familien mit Kindern gegenüber Kinderlosen korrigieren.

Ich habe schon mit Afd-lern darüber dikutiert mit dem Ergebnis: Wo gehobelt wird, fallen Späne. Die wollen richtig finanziellen Druck auf Kinderlose machen mit Rentenabzügen.

(Meine Frau kann keine Kinder kriegen wegen verklebten Eileitern)

Kommentar von BTyker99 ,

Das hört sich tatsächlich erstmal hart an. Aber in gewisser Weise hat jede Partei zu dem Thema eine Meinung, manche sagen, man soll Familien mit Kindern mehr Unterstützung gewehren, andere sagen das Gegenteil. Aber es wird wohl kaum ein Politiker sagen, alles ist gut so, wie es ist (ausser sie sind selbst für die aktuellen Regelungen verantwortlich). Ich finde, man soll nur Kinder bekommen, wenn man davon ausgehen kann, dass man für sie sorgen kann, und nicht, um durch sie Mehreinnahmen zu erwirtschaften, wie das heute einige tun. Aber dennoch finde ich den Punkt im Parteiprogramm überhaupt nicht "verwerflich".

Meiner Erinnerung nach sind aber fast alle Parteien der Ansicht, dass Familien mit Kinder finanziell unterstützt werden sollen, oder?

Kommentar von kubamax ,

Das Kindergeld und die günstigere Steuerklasse für erziehende Eltern und Elternteile gibt es schon lange. Die Tendenz jedoch ist, dass Kinderlosigkeit zusätzlich finanziell belangt werden soll. Die Kinderlosen liegen im Arbeitsleben eh schon in einer ungünstigen Steuerklasse, dh. sie zahlen mehr Steuern. Als Rentner sollen sie nochmal bluten und weniger Rente bekommen, weil sie ja keine neuen Rentenzahler für das (dämliche) Umlagesystem in die Welt gesetzt haben.

Kommentar von peace1287 ,

Sag mal btyker, bist du nicht im Stande selbst zu lesen!? 

Kommentar von Sachsenbruch ,

Wie diese Leute, die einen in der Schule anhauen, um die Hausaufgaben abzuschreiben.

Kommentar von BTyker99 ,

Du verstehst es nicht, oder? Der Fragesteller möchte Antworten, in denen Seite und Zeile genannt werden, daher kann man wohl von Antwortenden verlangen, das auch anzugeben.

Kommentar von Sachsenbruch ,

Ach? Und du machst hier einen auf "Anwalt der Frage"? Wirst du dir gemäße Antworten denn gerichtlich erzwingen?

Kommentar von peace1287 ,

Also weder die anderen hier noch ich, schreiben hier eine Facharbeit! 

Die Dinge die hier genannt werden, finden sich im Parteiprogramm wieder! Wie schon gesagt btyker. Ließ das Parteiprogramm und falls etwas unklar ist, dann bin sowohl ich, als auch sicher die anderen hier, bereit dir in verständlichen Worten zu erklären, was es bedeuted! 

Kommentar von peace1287 ,

btyker 

Ach und noch etwas! Da du hier ja fast alle Antworten die dir nicht gefallen, kritisierst. Wie wäre es denn, wenn du stattdessen selbst hier eine Zusammenfassung des Parteiprogramm, samt Zitat und Seitenangabe schreibst!? 

Wäre in jedem Fall nützlicher als wenn du nur andere Antworten als falsch bezeichnest! 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten