Frage von xWildTurtle, 17

Welche Punkte könnte ich für eine Gliederung eines Vortrages von Calciumcarbonat verweneden?

Hallo, ich bin Schüler einer Realschule, momentan absolviere ich mein letztes Schuljahr (Klasse 10) - und muss somit eine Jahresarbeit schreiben. Ich habe mich fürs Fach Chemie entschieden, weil mich solche Themen interessieren & ich gut mit der Lehrerin auskomme.

Nun habe ich das Thema "Calciumcarbonat - ein Stoff mit vielen Gesichtern" bekommen und muss dies bis zum nächsten Jahr bearbeiten. Schon bald habe ich die erste Konsultation (Besprechungen mit dem Fachlehrer) zu meinem Thema. Dort wollen wir die Gliederung besprechen.

Ich habe schon viel im Internet geguckt, aber so wirklich habe ich keine Punkte gefunden, die ich in eine Gliederung schreiben könnte.

Sie hat mir folgende Punkte vorgegeben. -Vorkommen in verschiedenen Erscheinungsformen -Chemischer Bau -Verschiedene Darstallungsmöglichkeiten im Labor -Eigenschaften der Erscheinungsformen -Verwendung des Stoffes in verschieden Erscheinungsformen

Ich wollte das nicht einfach so übernehmen & frage euch, ob ihr noch irgendwelche Anhaltspunkte für mich habt, die ich in meiner Gliederung übernehmen könnte.

Mfg Steven

Antwort
von Anagkai, 17

Natürliche Vorkommen, Verwendung durch Menschen, Herstellung und Eigenschaften sind doch bei chemischen Stoffen eigentlich die interessantesten Punkte, oder?

Vorkommen wäre natürlich in Schneckenhäusern etc. und in Marmor. Verwendung z.B. beim Kalkbrennen.

Die wichtigsten Formen sind Calcit und Aragonit.

Wenn du noch weitere Aspekte aufnehmen möchtest könntest du aber über das Auftreten im Zyklus Calciumcarbonat - Calciumoxid -Calciumhydroxid sprechen und über die Geschichte, d.h. Entdeckung bzw. frühere Verwendung.

Kommentar von xWildTurtle ,

Danke dir für die schnelle Antwort, werde ich mir gleich notieren!

Expertenantwort
von vach77, Community-Experte für Chemie, 8

Wenn man auf den Stoff mit "den vielen Gesichtern" eingehen soll, dann müssen natürlich die Modifikationen von Calciumcarbonat, wie der Kalk, die Kreide und der Marmor hinsichtlich Vorkommen, Abbau, Eigenschaften und Verwendung zur Sprache kommen.

Da Calciumcarbonat in riesigen natürlichen Lagern (z.B. Kalkalpen) vorkommt, ist in diesem Zusammenhang der natürliche und der technische Kalkkreislauf ein weiteres Thema in Deinem Bericht.

Die Fächerverbindung von der Chemie zur Kunst kannst Du herstellen, indem Du vielleicht anhand eines Bildes zeigst, dass der Maler Caspar David Friedrich von den Kreidefelsen auf Rügen sehr fasziniert war und diese mehrfach gemalt hat.


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community