Frage von thundercake, 125

Welche Programmiersprache lohnt sich am ehesten für Anfänger?

Welche Programmiersprache ist für einen Anfänger, der bisher nur Python relativ gut kann, am ehesten geeignet?

Antwort
von spaghetticode, 90
Python

Freundliche Syntax, mächtige Bibliothek, plattformunabhängig - da deine Aufgabe als Einsteiger nicht nur das Lernen der Sprache, sondern auch das Lernen der Tätigkeit "Programmieren" an sich ist, bietet sich eine Sprache an, die dir möglichst wenig im Weg rumsteht. Python ist ganz gut darin, dir kein Bein zu stellen.

Antwort
von Dultus, 107
Visual Basic

Hey ho,

Anfägern würde ich auch Visual Basic an's Herz legen, da es bereits mit den Visuellen Grafiken und Fenstern schneller einsteigen kann^^. Keine imports wie bei Java. (Java ist sowieso eher schwer, weil Java echt penibel ist.) Visual Basic benötigt gefühlt nur Begriffe in englisch, der Rest wird fast von selbst gelöst ;).

MfG

Antwort
von Mikkey, 89

Nimm C#!

Wenn Du Python kannst, wird Dir C# nicht besonders schwer fallen, so kannst Du Dich mit der .NET-Umgebung anfreunden.

Antwort
von grtgrt, 106

Da du mit Python schon recht gut vertraut zu sein scheinst, würde ich dir raten, als nächstes eine Sprache für Enterprise Application Programming zu erlernen, d.h. Java oder C# .

Lies http://greiterweb.de/spw/Wahl-einer-Programmiersprache.htm .

Antwort
von wolfgang1956, 37
C

Wenn man nicht einmal die Basics des Programmierens kennt, sollte man erst dort loslegen!

Zeiger sind eben die Basics, die man verinnerlichen sollte!!

Was nutzt es, wenn oo Programmiersprachen das Thema Zeiger „elegant“ umschiffen, man dann aber nicht die Fehlermeldungen, die sich daraus ergeben, nicht versteht!

Antwort
von xGlumi, 125
Visual Basic

Erstmal stellen sich mir einpaar Fragen ^^

  1. Wieso taucht "Python" darin auf, wenn du bereits Python kannst?
  2. Wofür solltest du Batch lernen?
  3. Wieso ist da Javascript (Scriptsprache) in einer Programmiersprachen-Umfrage?

Als Antwort würde ich sagen: Soziemlich jede Sprache, denn in jeder Sprache fängt man von 0 an.

Vom Umfang her ist wohl C, C++ am besten..

Bedeutet in einer Rangliste würde ich es so sehen:
(Am leichtesten zu lernen von oben nach unten)

  • Javascript
  • Visual Basic
  • Java
  • C++, C

Da Javascript eig. nix mit einer Programmiersprache zu tun hat, empfehe ich dir Visual Basic.

Kommentar von ceevee ,

Dass Skriptsprachen eine Art von Programmiersprachen sind, wusstest du noch nicht, oder? ;)

Und VB ist 'ne ziemlich hässliche Sprache, die kann man doch keinen anbieten... dann lieber C#.

Kommentar von xGlumi ,

Wir alle sind auch eine Art Tier, dennoch wird zwischen Tier und Mensch unterschieden...

Aber deinem C# Argument zu urteilen kann man nicht mehr erwarten.

Unnötiger Kommentar also.


MFG xGlumi

Kommentar von Dultus ,

Man muss auch sagen, dass jeder mit einer anderen Programmiersprache besser auskommt. Daher ist es wieder geschmackssache. Ich selbst hab auch mit VB angefangen, da es meines erachtens ziemlich schnell zu lernen ist.

MfG

Kommentar von ceevee ,

Ich frag mal andersrum: was kann JavaScript denn nicht, was "richtige Programmiersprachen" können? 

JS ist Turing-vollständig, man hat die gleichen Konstrukte, die man in anderen Programmiersprachen auch hat und ob da jetzt ein Interpreter oder ein Compiler werkelt, kann für einen Anfänger auch nicht den großen Unterschied machen. Bitte klär mich auf.

Kommentar von thundercake ,

Weil ich das total verplant hab', mit Python^^

Kommentar von MonkeyKing ,

Sorry aber das stimm ja hinten und vorne nicht. Warum soll Javascript keine Programmiersprache sein? Und was macht C++ "besser" als Java? Du müsstest erst mal erklären mit welche  Maßstäben du hier bewertest.

Antwort
von BeMaDataBoFan, 59

Visual Basic!

Version VB4 oder VB6 bestens zum Erlernen geeignet. Hilfeanwendungen ohne Ende im Internet als Downloads verfügbar. Hatte auch VB4 gewählt, um Sprache zu lernen ... um eigene EXE-Dateien zu erstellen und um zu erfahren, wie andere (Profis) dies und das hinkriegen, um ans Prammziel zu kommen.

Antwort
von simonh12397, 75

C# finde ich gut

Antwort
von Omnivore08, 62
C

Erst C, dann C++, dann C# oder Java

Oder in Excel VBA mal ein wenig rumspielen. Beides ist zum Anfang gut

PS: Javascript ist keine Programmiersprache

Kommentar von ceevee ,

PS: Javascript ist keine Programmiersprache

Aha. Was ist Javascript denn? Bitte klär mich auf. :)

Kommentar von Omnivore08 ,

Eine Scriptsprache. Oder hast du schon mal Javascript zum linken bekommen?

Javascript wird zur Laufzeit interpretiert und nicht in Maschinencode compeliert

Kommentar von rmnstr ,

Omnivore08 definiert "Programmiersprache" neu. :D

Kommentar von ceevee ,

Eben... ich habs bei xGlumi in den Kommentar schon begründet, eine Programmiersprache wird nicht dadurch definiert, ob sie eine "Compiler"- oder "Interpretersprache" ist.

Mit Python wird übrigens ebenfalls viel gescriptet und Just-In-Time-Compiler sind dann wahrscheinlich auch keine richtigen Compiler...

Kommentar von mrhashpipeotto ,

@ceevee, javascript wird auch just in time compiled, einfaches parsen machen die gängigen engines schon lange nicht mehr....  aber glaubst du wirklich das einzeller und ewig gestrigen  dies verstehen werden ? 

Kommentar von mrhashpipeotto ,

Omnivore definiert überhaupt nichts, der behauptet lediglich was, was die wissenschaft allerdings vollkommen anders sieht. 

Kommentar von Omnivore08 ,

LOL,...genau da ist der Knackpunkt: DIE Wissenschaft (Informatik) sieht das eben nicht anders!

In der Informatik gelten Javascript, XSLT, und HTML von mir aus NICHT zu Programmiersprachen

Oder ist XSLT jetzt auch schon eine Programmiersprache, nur weil es darin Schleifen und Verzeigungen gibt?

Kommentar von mrhashpipeotto ,

Ob es gelinked oder kompiliert werden muss ist völlig irrelevant... hier nochmal zum nachlesen, dort steht direkt ganz oben das scriptsprachen programmiersprachen sind:

http://stackoverflow.com/questions/17253545/scripting-language-vs-programming-la...

Kommentar von Omnivore08 ,

Dann haben wir (+stackoverflow) eine gegenteilige Vorstellung von einer Programmiersprache und unterscheiden nicht Programmier- und Skriptsprachen, sondern ordnen Skriptsprachen als Teilmenge in Programmiersprachen mit ein.

Sorry - ich und andere Info's sind da andere Ansicht!

Kommentar von ceevee ,

DIE Wissenschaft (Informatik) sieht das eben nicht anders!

Na dann fragen wir die Wissenschaft doch einfach mal. JavaScript ist aktuell durch den ECMAScript2015-Standard definiert. Und der sagt: 

1 Scope

This Standard defines the ECMAScript 2015 general purpose programming language. 

http://www.ecma-international.org/ecma-262/6.0/index.html

Oder ist XSLT jetzt auch schon eine Programmiersprache, nur weil es darin Schleifen und Verzeigungen gibt?

XSLT ist übrigens laut Wikipedia auch eine turing-vollständige Programmiersprache, mit XSLT hab ich selbst kaum Erfahrung und kann das deswegen nicht beurteilen.

Sorry - ich und andere Info's sind da andere Ansicht!

Wenn ich dazu jetzt was sage, dann greife ich wieder die fachliche Kompetenz von irgendwem an... da hatte ich erst vor ein paar Tagen auf GF böse Worte für bekommen, deswegen äußere ich mich dazu diesmal gar nicht... ;)

mrhashpipetto wirft übrigens da auch eine interessante Frage auf. Java geht durch einen JIT-Compiler, JavaScript ebenfalls (z.B. durch V8 in Google Chrome und node.js, andere Browser werden da auch ihre Implementierungen haben). Sind in deiner Welt nun Java und JavaScript beides Programmiersprachen oder keine von beiden?

Kommentar von Omnivore08 ,

'tschuldigung, aber dem kann ich nicht zustimmen.

Das hat mehrere Gründe:

JavaScript ist aktuell durch den ECMAScript2015-Standard definiert. Und der sagt:

Ja und 2006 wurde aktuell der Pluto zum Zwegplaneten.

'Tschuldigung aber das ist doch nur reine Definitionsfrage. Und wenn der ECMA da eine andere Auffassung hat bitte. Ich, meine ehemaligen Kommilitonen und die Professoren/Dozenten waren da anderer Auffassung.

Wenn man Javascript mittlerweile in Bytecode bzw. Maschinencode kompellieren kann, bitte.

Aber wenn es um die stinknormale Javaskript-Interpretationssprache geht, dann kann ich das nicht als Programmiersprache wie C/C++/C#/Java/ASM durchgehen lassen.

XSLT ist übrigens laut Wikipedia auch eine turing-vollständige Programmiersprache

"laut Wikipedia"....Wikipedia ist keine wissenschaftliche Quelle. Jeder Prof lehnt das als Quellenangabe ab!

Wenn ich dazu jetzt was sage, dann greife ich wieder die fachliche Kompetenz von irgendwem an... da hatte ich erst vor ein paar Tagen auf GF böse Worte für bekommen, deswegen äußere ich mich dazu diesmal gar nicht... ;)

Du kannst von mir aus alles sagen, schließlich sind wir hier nicht im Kindergarten!

Java geht durch einen JIT-Compiler, JavaScript ebenfalls (z.B. durch V8 in Google Chrome und node.js, andere Browser werden da auch ihre Implementierungen haben). Sind in deiner Welt nun Java und JavaScript beides Programmiersprachen oder keine von beiden?

Java hat einen kompellierten Bytekode, der zur Laufzeit in Maschinenkode übersetzt wird.

Javascript wird erst zur Laufzeit interpretiert. Da können sogar bei "blöden" Interpretern Syntaxfehler entstehen. Syntaxfehler bei Java ist ausgeschlossen, da er sich mit Syntaxfehler gar nicht kompellieren lässt.

Außerdem ist die Komplexität von JS ziemlich beschränkt. Oder kann man mitlerweile schon Bibliotheken einbinden? Oder muss man immer die Ascii-kodierten JS-Dateien rumschleppen?

Oh noch was aus Interesse: Kann ich mit JS den Speicher auslesen? COM-Ports ansprechen?

wenn der ECMA da andere Definitionen präsentiert bitte. Wenn Wikipedia sogar XSLT als Programmiersprache bezeichnet (lol), dann ok. ICH jedoch bin da komplett anderer Auffassung. Und ich wiederhole mich: Damit bin ich nicht allein mit der Meinung!

Jetzt sollte mal gut sein damit. Entweder tolerierst du das oder nicht

Kommentar von rmnstr ,

Ja und 2006 wurde aktuell der Pluto zum Zwegplaneten.

Wenn du nach dieser Logik gehst, dann kannst du zu jedem beliebigen Thema deine eigene Definition als gültig erklären. "Weil die aktuelle Definition ja vielleicht in der fernen Zukunft ungültig sein wird..."

Übrigens ist nicht nur die Wikipedia dieser Meinung. Auf jedes Unterforum, wo irgendein Hobbyprogrammierer seinen Beweis liefert, dass JavaScript keine Programmiersprache ist, kommen Dutzende andere Seiten (und auch Paper), die JS eindeutig als Programmiersprache bezeichnen.

Natürlich wird das hier ewig weitergehen. ceevee liefert dir Links und Belege und du antwortest mit

ICH jedoch bin da komplett anderer Auffassung.

Für mich ist diese Diskussion auf einer Stufe mit all den Verschwörungstheorien. "Alle Welt ist anderer Meinung, aber für MICH regieren Echsenmenschen die Welt!!1"

Kommentar von Omnivore08 ,

Sag mal liest du nur die Hälfte oder was ist los?

Es ist N-I-C-H-T alle Welt auf der Seite von ceevee!!!11elf

Wir sind hier nicht unter Verschwörungstheoretikern, sondern unter Informatikern!

Und mir ist das völlig Rille wie viel (=Quantität) daran "glauben", dass Javascript eine Programmiersprache ist, in MEINEN Augen, und von denen meiner Professoren und Kollegen ist es eine Interpretersprache und KEINE Programmiersprache!!11elf

Wenn da irgendwelche "Interessengruppen" an der Definition rumschrauben ist mir das auch herzlich egal! Eine Programmiersprache ist für mich eine Sprache mit der ich in Mnomoniken, Schlüsselwörtern, oder sonst was Text verfassen kann und DAS dann zu einem Maschinen- oder Bytecode verfassen kann, was der Rechner direkt an die CPU weitergibt. Außerdem muss eine Gewisse Tiefe gewahrt bleiben, bei dir ich auf möglichst unterer Schicht mein Unwesen treiben darf. Das wird bei Javascript schon ein wenig schwierig, weil die gar nicht die Rechte dazu besitzen.

Programmier mir mal mit javascript eine Oberfläche mit einem Button, der mir kontinuirlich alle Werte aus COM1 ausliest und diese speicherst du von mir aus in eine Textdatei eines schreibgeschützen Ordners....viel Glück

Junge....Javascript hat vielleicht Anzeichen einer Programmiersprache und sieht von der Syntax auch ähnlich aus, hat aber von der Funktionalität nicht annährend die Leistungsmerkmale einer echten programmiersprache. Und ich wiederhole mich: Es ist mir völlig egal wieviel Javascript-Fanclubs ihr euch da rauskramt, es ist keine Programmiersprache, welche auf ähnlicher Stufe steht wie C/C++/C#/Java/ASM. DAS sind Programmiersprachen.

Wasd kommt als nächstes? Ist denn nun XSLT auch eine Programmiersprache? Ist Brainfuck auch eine? Whitespace? R? HTML?

Für mich ist diese Diskussion auf einer Stufe mit all den Verschwörungstheorien. "Alle Welt ist anderer Meinung, aber für MICH regieren Echsenmenschen die Welt!!1"

Für mich ist Diskussion auf Kindergartenstufe, wo sich mehrere JS-Freaks im Sandkasten mit Microsoft und Oracle zusammensetzen und mit Schaufel und Eimerchen unbedingt zum Klub der coolen Programmiersprachen gehören wollen. 'Tschuldigung...aber da fehlt JS leider noch der gewisse Tiefgang (Rechnertechnisch, wenn du verstehst)!

Kommentar von rmnstr ,

Du gehst immer davon aus, dass eine Programmiersprache unbedingt fähig sein muss, auf den untersten Schichten zu arbeiten. Das stimmt nun mal nicht.

Wie gesagt, nicht alle Welt ist auf der Seite von ceevee, weil halt ein paar wenige Leute (die sich zum Großteil auch noch nie intensiv mit JavaScript beschäftigt haben) ihre hardwarenahe Programmierung als einzig wahre Programmierung ansehen. Gerade in der IT sollte man ein wenig aufgeschlossener für "neuere" Technologien sein.

Es sind also nicht nur ein paar JavaScript-Fanclubs dieser Meinung, sondern eine absolut überwiegende Mehrheit der Informatiker.

Die Argumentation, JavaScript könne nicht dies und das, deshalb ist es keine Programmiersprache, greift einfach nicht. Warum sollte eine Sprache etwas können, für das sie nicht einmal entworfen wurde?

Auf den letzten Absatz gehe ich mal einfach nicht ein.

Ich antworte hier auch nicht mehr. Ist ja nicht meine Pflicht, jeden über Programmiersprachen aufzuklären. Manche Leute habens eben falsch gelernt (zum Beispiel von ihren Professoren) und versteifen sich auf das.

Kommentar von Omnivore08 ,

Und warum sollten die professoren falscher Meinung sein und nicht der "überwiegende Teil" der Informatiker?

Wenn du das zu kurz siehst, bitte. Ich sehe das nicht so! Denn ich halte ja auch nicht XSLT für eine Programmiersprache!

PS: Ich bin aufgeschlossen neue Technologien über. Das heißt aber noch lange nicht, dass ich XSLT, Javascript und HTML als Programmiersprache ansehen muss!

PPS: Der letzte Absatz war nur eine Antwort auf die unsinnige Beschuldigung, dass meine Auffassung im Bereich der "Verschwörungstheorien" anzusiedeln sind. Das ist nun völlig absurd! Ich bin hier doch nicht im Kindergarten, sondern unter erwachsenen Menschen

Antwort
von all09, 71

java script ist leichteste kannst du schon mit editor programmieren

Kommentar von Dultus ,

Kann man theoretisch alles. ;) Mfg

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community