Frage von impressimo, 102

Welche Probleme könnte der Mensch haben, wenn er auf dem Mars leben würde?

Ihr kennt sicher das Projekt "Mars One", in welchem aus hunderten beliebigen Bewerbern vier Personen ausgesucht werden, die in einigen Jahren die einmalige Möglichkeit haben werden, erstmalig auf den Mars geschickt zu werden. Allerdings ohne Rückflug. Sollte es trotz der vielen Kritik dennoch dazu kommen: Was denkt ihr, welche Probleme könnten dort oben auftreten bzw. was werden die Grenzen sein ? Und wie könnte man den Problemen begegnen?

Ich freue mich über hilfreiche Antworten!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Buckykater, 36

Fehlende Atmosphäre. Der  Mars ist nur etwa halb so groß wie die Erde. Er ist zu klein um eine für Menschen geeignete Atmosphäre dauerhaft zu halten. Wenn könnte man lange Zeit nur in Stationen überleben. Fehlendes Magnetfeld. Der Mars hat kein Magnetfeld. Darum können die für Erdbewohner gefährlichen und auch tödlichen Anteile der Sonnenstrahlen bis zur Oberfläche vordringen. es würde sehr lange dauern bis der Mars bewohnbar wäre und man müsste ein künstliches Magnetfeld erzeugen und auch die Atmosphäre künstlich erhalten.  Auch die großen Sandstürme und das fehlen von Wasser sind ein Problem selbst wenn es Hinweise darauf gibt daß es auf dem Mars auch geringe Mengen an flüssigem Wasser gibt.  Man könnte sehr lange Zeit nur in Stationen überleben und müsste alles was man zum Überleben braucht von der Erde mitnehmen. Auch könnte das Zusammenleben auf ziemlich  engem Raum auf Dauer zu Stress und Streit führen. Auch der Flug selbst ist sehr aufwendig.  Der Mensch baut bei fehlender Schwerkraft sehr schnell Muskelmasse ab selbst wenn trainiert wird. und kosmische Strahlung ist auch im All ein großes Problem. es müsste ein Schiff sein das die Astronauten davor schützen kann und auch eine künstliche Schwerkraft erzeugen kann. schon weil ein Flug dahin heute und in absehbarer Zeit noch sehr lange dauert. im Film der Marsianer werden die Probleme schon etwas deutlich

Expertenantwort
von uteausmuenchen, Community-Experte für Physik & Universum, 52

Hallo impressimo,

Welche Probleme könnte der Mensch haben, wenn er auf dem Mars leben würde?

Eigentlich nur eines: Dass er stirbt.

Zu kalt, keine Atmosphäre, kein Sauerstoff, kein Wasser - zumindest nicht flüssig und nicht oberflächennah, keine Nahrung, kein Schutz vor kosmischer Strahlung - kein Arzt im Umkreis von 55 Millionen Kilometern.

Falls die da wirklich 4 Leute hochschicken, dann wird das erstens eine sehr kurze Fernsehserie und zweitens möchte ich nie wieder hören, dass wir den Römern mit ihren Gladiatorenkämpfen bis zum Tod moralisch überlegen seien.

Grüße

Kommentar von impressimo ,

Hallo Ute, danke für deine Antwort :-)

Kommentar von Farmyou2 ,

Ute, Ute, Ute.....
Es scheint, als wärst DU geistig in der Zeit der Römer zurückgeblieben.
Es gibt einen gigantischen Unterschied zu den Gladiatorenkämpfen.
Die Gladiatoren haben meist nicht freiwillig gekämpft.
Diese Astronauten haben es sich ausgesucht, dorthin zu fliegen.

Noch ein interessanter Fakt für zwischendurch:
Man stirbt nicht nur auf dem Mars. Auch auf der Erde wird der Sensenmann dich erwischen.

Hoffe es waren ein paar Denkanstöße dabei.

Viele Grüße
Farmyou2

Kommentar von uteausmuenchen ,

Hoffe es waren ein paar Denkanstöße dabei.

Nö, eigentlich nicht.

Für die Frage, ob es zur Volksbelustigung moralisch in Ordnung ist, ein paar Menschen beim Sterben zuzusehen, ist es für mich persönlich hochgradig uninteressant, dass diese Menschen früher oder später eh gestorben wären.

Viele Grüße

Ute

Antwort
von matmatmat, 63

Die Schwerkraft ist sehr viel niedriger als hier, er hätte - ähnlich wie Astronauten auf der ISS - sehr viel Muskelmasse verloren. Das größte Problem ist aber - wenn Sauerstoff, Wasser, Essen und "Workout" da sind - Strahlung:

Die Atmosphäre der Erde filtert sehr viel Strahlung aus die dich auf dem Mars ungebremst trifft, vor allem wenn man sich nicht unter der Erde vergrabt, sondern in so dünnen Zelten wohnt... Das kann von "nur ziemlich übel Krebs" bis hin zum Strahlentod führen, wenn dich ein Sonnenausbruch dumm erwischt auf der Oberfläche.

Dazu kommt noch, das irgend welche medizinischen Komplikationen auftreten können, bei denen man keine Chance hat. Die Verletzung die er da im Film ab bekommt? Eigentlich keine Chance...

Antwort
von dompfeifer, 26

Dass dieser Schrecken ganz schnell tödlich enden möge!

Antwort
von HardcorePudding, 51

Auf dem Mars sind sehr starke Sand Stürme und fast kein Wasser.

Schau dir einfach den Film "der Marsianer" an ;D

Kommentar von matmatmat ,

Ja, bis aufs medizinische (die Wunde) und die Strahlung ist der relativ realistisch... aber wer hätte schon gern den Held zu Hause jämmerlich an Krebs sterben sehen wollen?

Kommentar von HardcorePudding ,

man hat ja seine haut gesehen, die schon nach Krebs Befall ausgesehen hat oder es war einfach der Schmutz der sich so Anhäufung wenn man paar Jahre nicht duscht

Antwort
von Maiska006, 54

Die Frage sollte eher lauten was für Probleme nicht auftreten könnten 

Kommentar von matmatmat ,

Überbevölkerung ;)

Kommentar von Maiska006 ,

Haha

Kommentar von impressimo ,

Na also ;-)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community