Frage von JohnGrammaticus, 77

Welche politischen Parteien setzen sich gegen eine Verschärfung des Waffenrechts bzw. sogar für eine Lockerung ein?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von suziesext04, 77

hi JohnGrammaticus - hier, in Deuschland, setzen sich ALLE Bundestagsparteien für ne strikte Entwaffnung der Opfer ein. Der Staat, also die Polizei, schützt dich normalerweise nicht, wenn de bedroht wirst, sie greifen erst ein, wenn die tat begangen ist. Die schwerkriminellen, die sind bewaffnet bis zu die Zähne und du darfst dir nich mal ne Distanzwaffe wie n Taser kaufen. In USA ist das die Hauptdiskussion, die Demos wollen den Schusswaffenverkauf stark einschränken, weil se immer behaupten, das ist der Grund für die Amokschützen, die Reps wollen die US-Verfassungszusätze nicht verändern, vor allem weil die Lobby von die National Riffle Association so stark ist. Die schreiben überall hin: Ein Mensch mit Waffe ist ein Bürger. Ein mensch ohne Waffe ist ein Untertan.

Kommentar von JohnGrammaticus ,

Danke :)

Kommentar von suziesext04 ,

hi JohnGrammaticus - danke für den Stern. Danke dass de so ne Frage gestellt hast :)

Kommentar von suziesext04 ,

das Waffenverbot für das normale Volk stammt eigentlich aus m Mittelalter, wo die Feudalherren besonders brutal die Bauern unterdrückt haben. In der französischen revolution wars ne Errungenschaft, das Volk zu bewaffnen. Die USA haben das übernommen in ihre Verfassung, das Recht jeden Bürgers, sich mit der Waffe zu verteidigen.

In Deutschland haben sie das Dogma vom Gewaltmonopol des Staates, was n Realitätsquatsch ist. In berlin, einige Stadtteile, wo Moslems die Mehrheit sind, haben die Moslem, Araber oder Türken, das gewaltmonopol und die Polizei machtn Bogen. Und alle deutsche, die genug Geld haben, stimmen ab mitn Möbelwagen und ziehn wo anders hin. Gibt Moscheen, da hat jeder fromme Moslem n Messer bei sich, und bei ner Razzia hat die Polizei n ganz schweren Stand.

Quelle: Heinz Buschkowsky "Neukölln ist überall". Buschkowsky war lange Bürgermeister von Berlin Neukölln und weiss, was er sagt

Antwort
von legpuska, 70

Grüne und SPD (und vermutlich die LINKE) wollen es eher verschärfen, ich denke CDU/CSU wollen es beim status quo belassen, die FDP wäre evtl. für eine Liberalisierung zu haben. Allgemein kann man sagen, je linker eine Partei umso mehr wird versucht das Waffenrecht einzuschränken. In der DDR z.B. war privater Waffenbesitz m.W.n. nicht möglich, in China heute auch nicht, Ausnahmen mag es höchstens für Parteibonzen geben.

Kommentar von JohnGrammaticus ,

Danke :)

Antwort
von Reptain, 33

In Deutschland gibt es keine politische Partei, die sich für eine vollständige Liberalisierung des Waffenbesitzes einsetzt. Es gibt lediglich Parteien, die weitere Verschärfungen im Waffenrecht ablehnen, eine ist z.B. die FDP. 

Antwort
von grubenschmalz, 63

FDP ansatzweise.

Kommentar von JohnGrammaticus ,

Danke :)

Antwort
von Bitterkraut, 76

In Deutschland keine. Das Waffenrecht steht derzeit gar nicht zur Disposition, mit anderen Worten, das interessiert derzeit keine Sau. Niemand will es verschärfen oder lockern. Das Land hat andere Probleme.

Kommentar von JohnGrammaticus ,

Verschärft wird es doch andauernd

Kommentar von DrCyanide ,

Naja eher noch dümmer und komplizierter

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community