Welche Pille verschreiben lassen?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Es entscheiden keine Laien im Internet, sondern der Arzt, welche Pille für dich in Frage kommt. Die Nebenwirkungen, die du aufgelistet hast, können, müssen aber nicht auftreten, egal welches Präparat du bekommst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Welche Pille verschreiben lassen?

Das entscheidet ausschließlich der Arzt!

die die Haut verbessert

Die Pille hat als Nebenwirkung "Akne" im Beipackzettel stehen - nicht ohne Grund. Daher ist es keine sinnvolle "Lösung" sie aufgrund von derartigen Problemen einzunehmen.

Ich selbst nahm die Pille auch jahrelang ein - ich hatte davor - währendessen und nun danach Pickel. Nie hat sich etwas geändert.

den brustwachstum fördert,

Die Brüste wachsen - wenn überhaupt - nur aufgrund von Wassereinlagerungen - fraglich ob man das will?!

Die Pille ist ein Verhütungsmittel und ersetzt um Gottes Willen keine kosmetische Behandlung und keine kosmetische Operation!

und die die Schmerzen verhindert bei der Periode

Die Pille kann Menstruationsbeschwerden lindern kann sie aber auch verstärken. So steht es auch in der Packungsbeilage!

Ich selbst habe auch oft starke Schmerzen während der Periode gehabt und trinke deshalb seither sog. Zyklustee.

Der Zyklustee enthält unter anderem Mönchspfeffer, Schafgarbe und Frauenmantel. Er dient dazu den Zyklus zu regulieren und zudem die Schmerzen und auch PMS zu reduzieren.

Am besten trinkt man den Tee in der 2ten Zyklushälfte - also vor der Periode und auch gerne währendessen.

Mir geht es damit schon viel besser.

  • Magnesium- und Kalziumreiche Kost (Nüsse, Weizenkeime, getrocknete Hülsenfrüchte, Sonnenblumenkerne, weiße Bohnen, Spinat, Hartkäse und Vollmilch)
  • gute Versorgung mit Vitamin B6 (z.B. in Makrelen, Lachs, Bananen und Vollkornbrot)
  • Zyklustee (Mönchspfeffer, Schafgarbe, Frauenmantel)
  • Kräutertee (Schafgarbe, Mönchspfeffer, Gänsefingerkraut, Johanniskraut, Frauenmantel, Kamillenblüten oder Melisse)
  • Wärme (Wärmflasche, Kirschkernkisse, Sauna, heißes Vollbad)
  • Entspannung, Yoga, Autogenes Training
  • Progressive Muskelentspannung
  • Gymnastik für den unteren Rücken
  • Sport (Radfahren, Nordic Walking)
  • Verzicht auf Nikotin und Alkohol
  • Akkupressur
  • Ätherische Aromaöle (Kamille, Fenchel, Majoran, Wacholder) Einige Tropfen in etwas neutrales Massageöl geben, im Uhrzeigersinn ohne Druck um den Bauchnabel herum massieren. Zweimal am Tag für zwei bis fünf Minuten.

Die Pille ist ein hormongesteuertes Empfängnisverhütungsmittel. Sie greift massiv in deinen Hormonhaushalt ein und beeinflusst dich enorm.

Nebenwirkungen sind hier an der Tagesordnung. Da hilft auch kein Pillenwechsel oder "abwarten".

Und jetzt sag mir - wieso sollte man sich dies antun wenn es auch andere (zudem sicherere) Verhütungsmethoden ohne Nebenwirkungen gibt?

Du musst in dich hineinhören und für dich entscheiden. Was ist das Beste für dich?

Ich jedenfalls habe mich nach jahrelanger Einnahme bewusst gegen die Pille entschieden und bin nun glücklicher.

Lg

HelpfulMasked

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das mit dem Brusttwachstum solltest du schnell vergessen. Es ist ein Märchen, dass von der Pille die Brüste wachsen. Manchmal schwellen sie vorübergehend an, aber das fühlt sich ganz anders an und ist eher unangenehm. Zum Glück geht es wieder weg.

Aber als Verhütungsmittel mit einer Wirkung gegen Regelschmerzen eignet sich die Pille bestens, und einige Pillen können auch die Haut sehr effektiv verbessern.

Sag deiner Frauenärztin, dass du gern eine Pille für reinere Haut hättest, dann wird sie das bei der Wahl berücksichtigen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst und solltest mit Deiner FÄ über das sprechen, was Dich beschäftigt und Dir wichtig ist. Nichts ist komisch, auch wenn Du Deine Brüste zu klein findest. Grundsätzlich kann jede Pille (außer östrogenfreie Minipillen) einen günstigen auf Effekt die Haut haben. Auch haben die meisten Frauen eine schwache Blutung und weniger Beschwerden bei der Periode. Deine FA wird dir ein geeignetes Präparat empfehlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Erzähl deiner Ärztin alles und sie wird die richtige für dich aussuchen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das besprichst Du ja alles mit Deiner Ärztin! Fragen stellen und aufklären lassen.Die Ärztin wird nichts komisch finden,die kennt noch ganz andere Probleme! 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

JEDER reagiert auf eine Pille anders. Nur weil ich z.B. die Maxim super vertrage, heißt das nicht, dass du das auch tust.

Der Frauenarzt wird dir eine geeignete aussuchen.

Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?