Frage von Putze 21.09.2008

Welche Persönlichkeit hat Dein Leben nachhaltig verändert?

  • Antwort von Siam1 21.09.2008
    4 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Ja,ich kannte so einen.Dieser hat gegeben ohne zu fordern.Niemals hatte er einen erhobenen Zeigefinger.Für seine Mitmenschen war er ein Sonnenschein.Seine positive Ausstrahlung war stets präsent.Er konnte lustig u. ernsthaft sein.Seine Worte waren glaubwürdig und ehrlich. Er war verläßlich u.rücksichtsvoll.Jeder hat gleich zu ihm größtes Vertrauen.Auch wenn andere behaupten, daß man sich nur selbst prägt,bin ich doch der Meinung er hat mich die letzten 20J. gelenkt. Heute gehe ich viel offener auf Menschen zu u. kann meine Gefühle zeigen.Er hat es ja mir stets vorgelebt.Er war mein gößtes Vorbild u. ich schätze mich glücklich ihn kennengelernt zu haben.Leider ist er vor kurzem gestorben.

  • Antwort von Wieselchen1 21.09.2008
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Es gibt einige Menschen, die mein Leben geprägt haben, vor allen Anderen aber meine Söhne. Sie haben mich Vieles gelehrt, was ich vorher nicht kannte: Geduld, Fürsorglichkeit, Loslassenkönnen, vorbehaltlose Liebe.

    Zu beiden habe ich ein inniges Verhältnis, wenn ich auch nie die Mutter im klassischen Sinne war oder auch sein werde.

    LG

    Wieselchen

  • Antwort von ConradNolte 18.10.2010
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Maharishi Mahesh Yogi hat mir durch seine Transzendentale Meditation ein Werkzeug gegeben, mit dem ich mein Leben so gestalten kann, wie ich es mir vorstelle - ich habe deshalb in den 37 Jahren meiner Meditationspraxis noch keine Meditation ausfallen lassen.

    Maharishi Mahesh Yogi 1991 © 2010 MTC
    Maharishi Mahesh Yogi 1991 © 2010 MTC
    Maharishi mahesh Yogi 1962 © 2010 MTC
    Maharishi mahesh Yogi 1962 © 2010 MTC
  • Antwort von Luise 21.09.2008
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Das waren bei mir viele Personen an die ich sehr gerne und oft zurückdenke. Manche davon waren für mich wegweisend, meist unbewusst. Andere waren Vorbilder, oft nur für kleine Dinge. Aber wenn man diese positiven und eindrucksvollen Augenblicke oder Haltungen zusammenlegt, in sich ansammelt, dann beeinflusst das doch ganz deutlich die Richtung, in der man sich selber entwickelt. Ich bin sehr dankbar für das, was sie mir gegeben haben. Jeder von ihnen in ganz unterschiedlicher Weise. Ich hab zu jeden davon noch heute ein inneres Verhältnis, ein sehr herzliches Zurückerinnern in Dankbarkeit.

  • Antwort von AndyArbeit 21.09.2008
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Geprägt hat mich mein Vater: eine Persönlichkeit, offen, liberal, Humanist, ein Mathegenie, handwerklich sehr begabt. Trotz schwerer Krankheiten voll von Lebensfreude und Liebe und ein herzensguter Mensch. Ich bin dankbar, dass dieser Mensch mein Vater war, mich erzogen hat und mein Weltbild maßgeblich geprägt hat.

  • Antwort von tiboo 21.09.2008
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    "Mit dem Ergebnis, daß Dein Schicksal sich deutlich verändert hat?" Aha, um sein Schicksal zu verändern müsste man es doch ersteinmal kennen!? Wer ist dein Prophet? Oder besser, wann geht die Welt unter? troll

  • Antwort von Nazrael 21.09.2008
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    In erster Linie wäre diese Person: Ich selbst. Es gibt keinen, der mich mehr prägt als ich.
    Natürlich prägt auch die eigene Familie, aber in besonderer Weise prägen mich große Persönlichkeiten. Autoren (Terry Pratchett, Douglas Adams, Walter Moers, Goethe, Schiller uvm.), Musiker und Bands (ASP, Svbway to Sally, Samsas Traum etc.) und Meister meiner Kampfkunst (Kendo und weitere japanische Waffenkünste), deren Namen hier eh niemandem bzw. fast niemandem etwas sagen würden. Ob sich mein Schicksal verändert hat, kann ich nicht beurteilen. Weiß ich denn, was passiert wäre, hätte ich ein bestimmtes Buch nicht gelesen?
    Tatsache ist aber, dass keiner dieser Menschen auf mich hätte wirken können, wenn ich mich nicht mit ihm bzw. seinen Werken auseinander gesetzt, meine Schlüße gezogen und auf mich angepasst und übertragen hätte. Und ich denke, das persönliche Verhältnis wird relativ klar... ;-)

  • Antwort von Arwen45 21.09.2008
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Homer Simpson

  • Antwort von Sukadev 21.09.2008

    Swami Sivananda, Swami Vishnu-devananda, Swami Krishnanda, Swami Chidananda, meine Frau, meine Eltern, manche meiner Schullehrer, viele Mitarbeiter bei Yoga Vidya - es gibt so viele Menschen, von denen ich gelernt habe, und die mein Leben positiv beeinflusst haben.

    Bilduntertitel eingeben...
    Bilduntertitel eingeben...
    Bilduntertitel eingeben...
    Bilduntertitel eingeben...
    Bilduntertitel eingeben...
    Bilduntertitel eingeben...
  • Antwort von LeLLide55 21.09.2008

    Meine Eltern und einige wenige Lehrer - und ich selbst :-)

  • Antwort von bgd24 21.09.2008

    Meine Eltern

  • Antwort von hapeen 21.09.2008

    Meine Mutter.

  • Antwort von maxelputzel 21.09.2008

    Hmm denke das war mein damaliger bester Freund Dave der hat mich zum erst zum Falschirmspringen gebracht, und dann auch zum Basen. Er ist leider verunglückt, hat mir aber in der Zeit die ich ihn gekannt habe echt viel mitgegeben. Ohne ihn wäre ich total anderst als ich es heute bin.

    Bilduntertitel eingeben...
    Bilduntertitel eingeben...
  • Antwort von unfixedgirl 21.09.2008

    meine ehemalige beste freundin. wenn auch jetzt eher zum negativen.

  • Antwort von spatzi 21.09.2008

    grüne fee

Du kennst die Antwort? Frage beantworten
Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!