Welche Patienten übernimmt der Zahnarzt?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Was verstehst Du unter "Schimmel im Mund". Zähne oder Zahnfleisch schimmeln nicht! Oder meinst Du evtl. eine Pilzinfektion (Soor). Das ist eine ganz normale und alltägliche Behandlung, die ein Zahnarzt nicht ablehnt.
Da auch die meisten Zahnärzte eine Kassenzulassung haben, behandeln sie in der Regel alle Patienten. Patienten werden aufgrund ihrer Behandlungsbedürftigkeit nicht abgelehnt. Das sind/wären andere Gründe.

Patienten, die keine Zahnbürste haben und dementsprechend einen katastrophalen Zahn- und Zahnfleischbefund, sind die unangenehmsten Patienten für den ZA und sein Personal.
Falls solche Patienten "behandlungsresistent" sind, ist es möglich, daß es vorkommt, daß die Weiterbehandlung solcher Patienten abgelehnt wird. Dies kommt aber äußerst selten vor.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von dvntrtm
27.06.2016, 00:00

Ja, ich war mir nicht sicher wie ich es ausdrücken sollte, Pilzinfektion trifft es ganz gut😅

Also behandeln Zahnärzte jede Art von Patient, egal ob gesunde oder kaputte (bis gar keine) Zähne, es sei denn es ist ein klarer Fall für den (Kiefer-)Chirurgen? 

1

Der hippokratische Eid gilt auch für Zahnärzte. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Aliha
26.06.2016, 23:05

Weder ein Humanmediziner noch ein Zahnmediziner wird den "hypokratischen Eid" schwören. 

2
Kommentar von beamer05
26.06.2016, 23:19

BITTE:

Wie schon so oft hier:

Würde der- oder diejenige, der/die unbedingt immer mal diesen "hippokratischen Eid" hier anführen zu müssen glaubt, diesen BITTE mal verstehend lesen um dann (hoffentlich) sofort und unmittelbar zu verstehen, dass dieser (glücklicherweise) keinerlei Relevanz für Ärzte / Zahnärzte hat.

Es gäbe weder bestimmte Operationen (Urologie), Schwangerschaftsabbrüche noch wäre eine heutige Medizinerausbildung (Studium) möglich, wenn die Studenten die Profs wie ihre Eltern behandeln müssten u.v.m.

falls nicht bereits gefunden, hier der Lektüre empfohlen:

https://de.wikipedia.org/wiki/Eid_des_Hippokrates

3

Weder Karies noch sonst irgendetwas die Zähne betreffend ist akut lebensgefährlich, somit kann ein Zahnarzt jeden Patienten ablehnen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DIYLernender
01.07.2016, 15:07

Das ist flasch. Wenn ein Patient als Notfall kommt (z.B. Wegen Schmerzen) MUSS der Zahnarzt ihn sogar behandeln!

1