Frage von Tige8822, 24

Welche Parteien sind für, welche gegen Flüchtlinge?

Kann jemand Kurz und Knapp sagen welche Parteien dafür sind, dass weiterhin Flüchtlinge einreisen und auch bleiben, die auch nichts gegen den Islam haben und welche die dagegen sind und Islamophob.

Danke.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von HMilch1988, 20

Pauschal kann man es nicht genau sagen, denn die AfD unterteilt den Begriff ,,Flüchtlinge". Sie sind dafür das echte Kriegsflüchtlinge Schutz erhalten sollten, aber der Rest konsequent abgeschoben gehört.

Hier aber eine sehr grobe Übersicht...

Für Flüchtlinge ohne Obergrenze: Linke, Grüne, CDU, SPD

Gegen Flüchtlinge: AfD, CSU, NPD  

Kommentar von kubamax ,

CSU ist gegen unkontrollierte Flüchtlinge.

Kommentar von HMilch1988 ,

Stimmt... das hätte ich mal besser erwähnen sollen ;)

Antwort
von soissesPDF, 14

Eine Partei die gewählt werden will, wird sich derzeit nicht offensiv für Flüchtlinge einsetzen.

Nur sind die Flüchtlinge nicht das wirkliche Problem, sondern nur eine Projektionsfläche für eine Reihe von Problemen.
Neoliberalismus und Globalisierung haben für Wohlstandsverluste und soziale Unsicherheit gesorgt.
Zu diesen Sorgen der Bürger haben CDU/SPD/Grüne keine Konzepte und keine Antworten.

Beliebteste Ausrede der Parteien ist "das seien europäische Probleme".
Sind sie nicht, Sozialpolitik gehört zur nationalen Souveränität, damit hat Europa gar nichts zu tun.

Antwort
von jerkfun, 16

Ein Schwerpunkt der Einwanderung des Islams kann nur Probleme schaffen.Deshalb kann die Frage so nicht beantwortet werden.Islamophobie ist etwas anderes,als festzustellen,das sich gewisse Dinge einfach ausschließen.Dies sind Koranlehre,Sunna und Scharia mit dem Grundgesetz und der Lebensart in Deutschland.Kannst Du Dich damit nicht anfreunden,bist Du bei allen etablierten Parteien gut aufgehoben.Mit Einschränkungen bei der CSU.Dafür zu sein das keine " Flüchtlinge" einreisen,auch die nachweislich nach der Genfer Konvention Schutz bedürfen,sieht keine Partei in Deutschland.Wäre dies so,so würde diese verboten.Theoretisch könnte Deutschland die Konvention kündigen,das Grundrecht auf Asyl,wegen politischer Verfolgung abschaffen.Man kann berechtigter Weise der Auffassung sein,das die Leistungen an die EU,Bankenrettung,Eurorettung zu einer so großen Verwerfung geführt haben,Verschuldung,Investitionsstau,Daseinsvorsorge,Rentenniveau,Gesundheitswesen,das eine weitere Einwanderung nur nach Einzelfallprüfung und Nützlichkeitserwägung ( Kanada;USA,Australien) zu erfolgen hätte.Dies sehen allein AfD und einige Splitterparteien.Diese Thematik stand vor über 20 Jahren auf der Agenda und ist einfach ignoriert worden.Wer sein Leben retten möchte,hat dies bereits in der Türkei,Griechenland,Spanien ,Italien getan.Eine Einreise nach Deutschland zu fordern kann also nicht sachgerecht sein.Alle Gesetze unterliegen auch dem Gesetz der zumutbarkeit,Zweckmäßigkeit und Durchführbarkeit,.An diesem Punkt sind wir angekommen.() Liebe Grüße

Antwort
von Manleitner, 13

ÖST od. DE?

Kommentar von Tige8822 ,

DE

Kommentar von Manleitner ,

ok da kenn ich mich leider nicht aus . Die AFD ist jedenfalls gegen Flüchtlinge :D

Kommentar von Tige8822 ,

ok, trotzdem danke:D

Antwort
von ThommyGunn, 13

CSU und AfD sind dagegen, alle anderen dafür.

Antwort
von 1988Ritter, 9

Pro

die Grünen

die Linken

Wissen es nicht genau

die CDU (Die Führung der Partei will es, die Basis wankt)

die SPD (Die Führung der Partei und die Basis überlegen Einschränkungen)

die FDP (Sind sehr froh das sie in dem Bereich nichts sagen müssen)

Contra

die CSU

die AfD

Islamophob ist in Deutschland keiner mehr. Es geht nur noch darum, inwieweit man bereit ist den islamischen Forderungen entgegen zu kommen. Ich zum Beispiel will den Islam nicht, weil ich in der Struktur des Islam faschistische Elemente sehe. Faschismus lehne ich grundsätzlich ab. Deshalb hab ich aber keine Phobie....:-)).

Kommentar von FragMareike ,

da habe ich deinen Kommentar geliked ohne den letzten Abschnitt zu lesen :D, Die Struktur des Islams, interessant, glaube nicht das du dich je mit Koran-Exegese befasst hast, ich würde dir recht geben wenn du sagst -die aktuelle Interpretation des Korans in der arabischen Welt ist wenig fortschrittlich-, das heißt aber nicht das es immer so war und immer so werden wird. Die kulturellen Einflüsse sollte man nicht außer acht lassen

Kommentar von Agentpony ,

"Der Islam" ist aber eben nicht das, was im Koran steht, sondern was die Gemeinde daraus macht.

Und da sehen wir leider spätestens seit den Sechzigern einen recht klaren Trend.

Kommentar von kubamax ,

CSU ist gegen unkontrollierte Flüchtlinge und gegen unkontrollierte Zuwanderung.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community