Frage von jinpachi, 124

Welche Partei passt zu mir persönlich?

Hallo,

es ist mir peinlich das einzugestehen, aber: Ich habe keine Ahnung von Politik. Allerdings bin ich volljährig und finde das Prinzip der Demokratie eigentlich sehr gut und möchte mich engagieren und vielleicht sogar einer Partei beitreten.

Zu mir: - Ich bin 18 Jahre und komme aus unterer Mittelschicht. - Ich mache momentan mein Abitur und will studieren - Lebte ein Jahr in Thailand und Laos und bin dort zum Buddhismus konvertiert - Ich Ernähre mich vegetarisch aber bin auf dem Weg Vegan zu werden - Tier- und Umweltschutz sind mir wichtig - Ich bin für die Legalisierung von Drogen (hauptsächlich Psychedelika und Haschisch) - Bin konsequenter Pazifist und gegen die Bundeswehr - Ich mag die Idee von Nationalstaaten und Patriotismus nicht - Ich bin gegen Kapitalismus und Imperialismus - Wünsche mir in diesem Land weniger Einschränkungen und mehr Freiheiten - Ich bin für Feminismus und für die Gleichstellung Homosexueller

Welche Partei deckt sich am ehesten mit meinen Anliegen?

Expertenantwort
von Unsinkable2, Community-Experte für Politik, 45

es ist mir peinlich das einzugestehen, aber: Ich habe keine Ahnung von Politik. 

Warum sollte dir das peinlich sein? Das trifft auch auf alle bisher Antwortenden zu. Im Gegensatz zu ihnen stellst du aber immerhin noch Fragen.

Zunächst einmal: Es gibt KEINE Partei, die alle deine Interessen vollständig abdeckt. Je nachdem, was dir also wichtiger erscheint, solltest und musst du Prioritäten setzen.

Bin konsequenter Pazifist und gegen die Bundeswehr

Das ist das stärkste Ausschluss-Kriterium. Damit bleibt eigentlich nur die LINKSPARTEI oder eine kleine Splitterpartei übrig, denn alle anderen größeren Parteien - einschließlich der Grünen - haben sich in den letzten Jahren zunehmend FÜR Kriege und Aufrüstung ausgesprochen.

Welche Partei deckt sich am ehesten mit meinen Anliegen?

Wie gesagt: 

  1. Sortiere zunächst deine Prioritäten! Was ist dir wirklich super-wichtig? Was wäre schön, muss aber nicht unbedingt?
  2. Ist dir die politische Bedeutung der Partei wichtig, oder kannst du dich auch mit "So-Da"-Engagement, das zwar nett ist, aber nichts bringt, weil die Partei viel zu bedeutungslos ist, zufrieden geben?

Wenn du das erledigt hast, kannst du dir diese Liste hernehmen: 

Oft kann man schon am Namen erkennen, was ihre Haupt-Interessen sind. Schaue sie dir in Ruhe an, besuche ihre Webseiten, stelle ihnen Fragen (sie haben oft Kontakt-Formulare oder Kontakt-Email-Adressen) und dann entscheide dich.

Verlasse dich jedoch NICHT auf den Wahl-O-Mat oder anderen dümmlichen Schwachsinn! 

Das wäre so, als würdest du aufgrund eines photogeshopten Bildes die Auswahl deiner neuen Freundin treffen wollen. Denn Wahl-O-Maten nehmen ihre Aussagen aus Wahlprogrammen. Und die wiederum werden zum Zwecke des Stimmenfangs zusammengestellt. Da ist nur sehr, sehr, sehr, sehr wenig "ehrliche Meinung" dabei. Dafür aber sehr viel "Schönheits-OP & Schminke".

Schaue ihnen stattdessen ins Herz! Besuche Veranstaltungen der Parteien (einfach anrufen und nachfragen, wann sie was in deiner Gegend unternehmen). Rede mit den Vertretern der Partei über DEINE (nicht ihre) Interessen und Absichten. 

Zwinge sie zu "Ja-Nein"-Antworten auf deine Fragen, weil du sonst nur versuchst, einen Pudding an die Wand zu nageln.

... Und vor allem: Lasse dir Zeit mit der Suche! Die Parteien sind 18 Jahre lang ohne dich ausgekommen. Und du konntest ebenfalls 18 Jahre lang ohne sie leben. Da kommt es auf 1, 2, 3 oder auch 5 Jahre nicht mehr an. Nutze die Zeit stattdessen für wirklich sorgfältige Prüfung der Behauptungen, bevor du dich durch eine Mitgliedschaft oder gar durch Engagement in der Partei bindest.

(Tipp: Die allermeisten Parteien freuen sich auch über "außerparteiliches Engagement". Man muss also nicht zwingend Mitglied sein, wenn man sie - vielleicht ja nur in diesem oder jenem Punkt - unterstützen will.)

Kommentar von Kometenstaub ,

Was für eine klasse Antwort.  Man sollte sie in den Schulen an das Schwarze Brett hängen. Ehrlich.  Von mir einen Ehrenstern.

Kommentar von Unsinkable2 ,

Danke dir, Kometenstaub. Ich weiß das zu schätzen.

Antwort
von Fielkeinnameein, 38

Hallo,

also es gibt keine Partei die alle deine Punkte abdeckt. Das wird es denke ich nie geben.

Bin konsequenter Pazifist und gegen die Bundeswehr

Bei diesem Kriterium bleibt nur eine kleine Partei oder "Die Linke". Denn die anderen großen Parteien haben in den letzten Jahren für Kriege und Aufrüstung gestimmt.

Die Linke ist übrigens auch die Partei die u.A. für gerechtere Löhne und ein gerechtes Rentensystem ist. An Hand deiner Aussagen gehe ich mal davon aus das dies auch in deinem Interesse wäre. Sowie scheinen sie irgendwie die einzige Partei zu sein die sinnvolle Lösungen in Krisen zu bieten hat. Dies hat man sehr gut in Griechenland und der Bankenkrise gesehen, denn das was die aktuelle Regierung da getan hat ist doch wirklich blanker Hohn.

Den Wahl-O-mat würde ich dir nicht empfehlen.

Mfg

Antwort
von DJFlashD, 51

Kannst es ja mal mit dem wahl o mat ausprobieren.. (Das interessante ist, dass bei mir da immer "die partei" am besten abschneidet.. Dabei ist das ein satirepartei. Mich würde es echt interssieren was passiert, wenn man die wählt) Spontan würd ich sagen...die grünen passen zu dir. Ich mag die grünen aber nicht da sie geschwindigkeitsbegrenzungen auf autobahnen wollen.. Und die gelten dann auch für elektroautos was also vollkommener schwachsinn ist... Ansonsten ist die partei ja garnicht mal so schlecht.. Auch wenn sie hin und wieder mal schwachsinnsideen haben. Wenn dir freiheit allerdings wichtiger als der öko kram ist, dann wäre die fdp auch eine idee für dich..
Wenn du (da du aus der unteren mittelschicht kommst) etwas unterstützung von der regierung willst, könntest du die spd wählen. Die steht grundsätzlich einmal für die nicht ganz so wohlhabenden bürger und setzt sich für diese ein... Behauptet sie jedenfalls..
Welche parteien es gibt und wofür sie stehen, findest du alles im internet. Ich habe nur mal sehr grob angeschnitten was ich denke, was deinen interessen entsprechen könnte.

Kommentar von Fielkeinnameein ,

Das ist gerade das Problem in deiner Aufzählung. Du schreibst das was die Parteien gerne behaupten. Wenn man sich aber dann die Entscheidungen anguckt die diese Parteien treffen, wirst du merken dass da ein kleiner Widerspruch entsteht.

Antwort
von StevenArmstrong, 24

Hallo,

am ehesten dürften dir die Partei "Die LINKEN" gefallen. Vllt. auch die GRÜNEN, wobei die zum Teil Bundeswehreinsätze mit Erlabnis durch die UNO zustimmen würden.

MfG

Steven Armstrong

Antwort
von Tomaatoox3, 50

Die Arbeit der Recherche nimmt dir keiner ab. Wenn du andere Leute fragst, welche Partei du wählen sollst, wird man doch versuchen dich zu manipulieren. Sagen wir -extremes Beispiel- ich empfehle dir die AfD, ich sage dir sie sei perfekt für dich

Gehst du dann einfach die AfD wählen? Bitte nicht. Informier dich gut, mit verlässlicheren Quellen als gutefrage Nutzern 

Antwort
von tryanswer, 67

Jede und keine, je nach dem, welche Punkte dir am wichtigsten sind und was du jeweils darunter verstehst.

Antwort
von Tyr612, 58

Probier mal den Wahl-o-Mat aus, kostenlos im Internet verfügbar.

Antwort
von DerDudude, 48

Ich glaube die Partei die Partei würde sehr gut zu dir passen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten