Frage von Lyznoe, 105

Welche Partei ist die Beste in Deutschland?

Ich möchte in die Politik. Welcher Partei soll ich am besten eintreten?

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Rechtsfrage. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von voayager, 72

die beste für Wen? für die Lohnabhängigen ? , für das Prekariat ? für das Kleinbürgertum ? für das Großbürgertum ?

Sag an!

Antwort
von Schnoofy, 105

Wenn Du noch nicht einmal weißt, welche politische Partei Deiner Überzeugung am nächsten kommt solltest Du vielleicht Deine Ambitionen auf einen späteren Zeitpunkt verschieben und die Zeit dazu nutzen, Dich umfassend zu informieren.

Quellen gibt es genug.

Antwort
von clemensw, 66

Wenn es eine Partei geben würde, die für alle Wähler "die Beste" wäre, dann müsste diese Partei ja auch seit Bestehen alle Wahlen gewonnen haben, oder? 

Ich würde also mal vorschlagen, dass Du dich erst einmal mit der politischen Agenda aller Parteien beschäftigst und dann deine Wahl triffst. 

Antwort
von floppydisk, 102

lies dir doch einfach parteiprogramme durch und entscheide selbst.

netter hinweis: schau dir mal die parallelen zwischen npd und linke an, wenn man es nicht wüsste, könnte man die programme glatt verwechseln.

Kommentar von Antifascist ,

So ein absoluter Schwachsinn! Links und Rechts zu vergleichen zeugt von mangelndem Intellekt.

Kommentar von Micromanson ,

Links = Rechts, und Zitronen ist ja auch nicht sooo anders als ein Blumenkohl. Dummes Zeug.

Expertenantwort
von furbo, Community-Experte für Recht, 72

Suche dir im Internet einen Wahlomat, vielleicht findest du dort das, was du suchst.

Antwort
von Lazarius, 71

Welcher Partei soll ich am besten eintreten?

Mit so einer Einstellung hast du in der Politik nichts zu suchen. Versuche es mit recht schaffender Arbeit.

Kommentar von Lyznoe ,

Du hast mir einen Sche*ß zu sagen. 

Kommentar von Lazarius ,

Ich schreibe dir doch nichts vor. Meine Meinungsbildung entstand aus deiner Frage mit DEINER eigenen Aussage. Mit der Einstellung wirst du, wie viele andere Politiker auch, in die Politik gehen, um in kürzester Zeit, so viel Geld wie möglich zu verdienen - egal mit welcher Politik.

Kommentar von furbo ,

Wer so "argumentiert", dürfte in einer der rechtsradikalen Parteien gut aufgehoben sein; dort gehört sowas zum normalen Umgangston.

Kommentar von Lazarius ,

Dieses Verhalten kennt man doch schon. Kommt einer mit einer unpassenden Meinung, wird er als Nazi abgestempelt. Wie einfach ist doch die Welt.

Kommentar von furbo ,

Versuche es mit recht schaffender Arbeit.

Recht schaffende Arbeit??? Soll er Richter werden?

Antwort
von MikeRat, 45

In eine unabhängige Wählergemeinschaft trittst du als erstes ein 😀

Hier ein gutes Beispiel www.uwd-online.de.

Damit bist erstmal in gar keiner Partei und lernst die Kommunalpolitik kennen.

Du nimmst an der Kommunalwahl teil über nimmst Mandate und Vorstandsposten, später wirst du Kreistagsabgeordneter oder Ratsherr    

Antwort
von Tybalt9999, 77

Wenn du das nicht weißt: laß es.

Antwort
von brido, 42

AFD ist sicher nicht die beste aber das kleinere Übel. 

Kommentar von AalFred2 ,

Kleiner als welches? Die NPD?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community