Frage von VikTorIa134, 105

Welche Partei ist am Tolerantesten?

Seit das mit der AfD angefangen hat, habe ich angefangen mich einbisschen mit Politik außeinanderzusetzen. Aber ich möchte mir nicht das Wahlprogramm jeder Partei durchlesen .-. Weiß einer welche Partei gegfenüber Religion, Sexualität etc etc etc am tolerantesten ist?

Dankeschön cx

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von smilenice, 68

Was meinst du mit tolerant ? Tolerant im Bezug auf Flüchtlinge, im Bezug auf andere Meinungsbilder, oder von allem ein wenig ?

Im Bezug auf Flüchtlinge sind sicherlich DIE LINKE und die Grünen am tolerantesten, allerdings haben beide Parteien nur wenig Interesse an anderen Meinungen.

CDU und SPD sind auch tolerant gegenüber Flüchtlingen, sie sind zum Teil auch gegenüber anderen Parteien tolerant (alles in einem gewissent Rahmen)

Die CSU ist definitiv konservativ aufgebaut, und zieht zur Zeit ihr eigenes DIng durch.

DIe AfD würde ich als erzkonservativ bezeichnen, wie du möglicherweise schon herausgefunden hast, ist sie von allen großen Parteien am intolerantesten.

Naja, alles was links der LINKEN und rechts der AfD ist, würde ich nicht unbedingt ernstnehmen.

Antwort
von DieterSchade, 47

Tolerant gegenüber dem Judentum, Christentum und Islam ist/sind vor allem die Grüne(n) und dieLinken. Dafür sind sie dann nicht so tolerant gegenüber dem Neuheidentum, Wicca u.s.w. Gegenüber diesen Religionen ist die NPD die toleranteste Partei. 

Tolerant gegenüber Homosexualität, Pädophilie, Inzest, Prostitution u.s.w. ist meines Wissens keine Partei. Am tolerantesten gegenüber außerehelichen heterosexuellen Geschlechtsverkehr ist  die CSU. Da gehört es geradezu schon zum guten Ton, ein oder zwei uneheliche Kinder zu haben. 

Kommentar von moshkidhc ,

Was du schreibst hört sich fast so an als würdest du homosexualität mit pädophilie oder Inzest vergleichen? Gegenüber Homosexualität sind durchaus einige Parteien tolerant, wir leben mittlerweile im Jahr 2016, da sollte bis in die hinterste Ecke Deutschlands vorgedrungen sein dass Homosexualität völlig normal und zu akzeptieren und tolerieren ist.

Kommentar von DieterSchade ,

Was du schreibst hört sich fast so an als würdest du homosexualität mit pädophilie oder Inzest vergleichen?

Ich befürworte jede Form der Liebe, zu der sich zwei oder mehr Menschen in freier Entscheidung entschlossen haben. Was z.B. wäre so schlimm, wenn sich Bruder und Schwester lieben (und beim GV auf Verhütung achten)? 

Kommentar von moshkidhc ,

Gut hat sich nicht so angehört bei deiner Antwort , da ja wirklich einige Parteien glücklicherweiße inzwischen ziemlich tolerant gegenüber Homosexualität sind.

Antwort
von telesphorus, 56

Also die FDP ist auch mit vorne dabei. 

"Wir wollen Menschen zur Freiheit ermutigen und – wo nötig – auch befähigen. Wir wollen, dass jeder die Fähigkeiten und das Selbstvertrauen erwirbt, um sein Leben eigenverantwortlich zu führen, dass jeder auf seinem Weg vorankommt, selbstbestimmt handeln kann und dass ihm die Politik dabei keine Steine in den Weg legt. (...) Selbstbestimmung sind für Liberale nicht verhandelbar. Es ist für uns auch nicht hinnehmbar, das Menschen wegen ihres Glaubens oder ihrer sexuellen Orientierung mit Gefängnis oder gar mit dem Tod bestraft werden. Wir werden uns für die Einhaltung dieser fundamentalen Rechte einsetzen und diejenigen unterstützen, die dafür eintreten."

https://www.fdp.de/sites/default/files/uploads/2016/01/28/beschlussmehrchancendu...

Antwort
von wickedsick05, 35

Weiß einer welche Partei gegfenüber Religion, Sexualität etc etc etc am tolerantesten ist?

Das lustige daran. Die Religionen sind gegenüber (z.b. Homo-) Sexualität ablehnend....Also eine Partei die gegenüber allen Religionen offen ist lehnt gleichzeitig offenheit gegenüber Sexualität ab....auch wenn in ihrem Parteiprogramm steht: "tolerant gegenüber Sexualität"  Denn dann müsste sie gegen Religion sein die intolerant gegenüber Sexualität ist. Somit muss die Partei entweder gegen Religion oder gegen sexualität arbeiten...macht sie aber nicht sondern sie ist für religion egal welche "hinterweltliches gedankengut" darin steckt um sich als tolerant zu brüsten. ist gleichzeitig für Sexualität um als "heilige" aus diesem dilemma heraus zu kommen...

Also verlogen und doppelmoralisch.

Antwort
von voayager, 39

die Humanistische Union käme da in Betracht

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community