Frage von LetsPlayTube, 92

Welche PA Anlage ist Besser?

Hallo,

entschuldigt bitte die sehr kurz und vllt. zu simpel gefasste Frage. Ich möchte mir eine, meines Ausbildungsgehaltes angemessene (rund 600€ pro M.), PA - Anlage in näherer Zeit anschaffen. Ich besitze zwar bereits einen 8" PA Lautsprecher von Devine, nur reicht seine Leistung bald nichtmehr aus. Bisher habe ich nur Partys bis 30 Mann "beschallt", bei einem 8" kann man sich sicher gut vorstellen, dass kein richtiges Bassfundament vorhanden sein kann. Ich habe bereits 2 Anlagen ins Auge gefasst:

  1. Sirus Pro PA Bundle Link: https://www.thomann.de/de/sirus_pro_pa_bundle.htm

Wenn man sich die Eigenschaften dieser Anlage durchliest, dann klingt die ganze Geschichte nach einem guten P/L Verhältnis, zumal Thomann bekanntlicher Weise keinen Elektroschrott verkauft. Für meine Größenordnungen würde dieser PA durchaus reichen. Mir gefällt diese PA vom Aufbau auch ein wenig mehr als der Aufbau der zweiten PA, da hier "Hochtöner" und Tieftöner getrennt sind.

Was mir allerdings nicht gefällt ist, dass ich nirgends eine SPL Angabe finde, mich würde nämlich schon interessieren wie Laut die 4" in den Tops können. Ebenso befürchte ich, dass der Übergang vom Sub zum Top nicht sonderlich gut abgedeckt ist (Frequenzlücke). Erweitern kann man das Set rellativ leicht, in meinen Augen.

  1. Mackie Thump 15 Bundle (Set bitte googlen, GF.net interpretiert einen zweiten Link als Spam)

Von Mackie und seinen Produkten habe ich schon viel gutes gehört und die bereits zahlreich abgegebenen Bewertungen bei Thomann sprechen auch für sich. Kompakt ist diese Anlage auch, wenn man von der vorhandenen Leistung ausgeht und man dieses Bundle mit dem Sirus Bundle vergleicht. Der Frequenzbereich ist auch ziemlich groß, was mich sehr beeindruckt. Sorgen bereitet mir nur die 15" Bestückung, da ich hier ein Loch in den oberen Mitten vermute, welche für zb. Gesang sehr wichtig sind. An dem eben gelobten Kompakten Aufbau stört mich allerdings, dass der Tieftöner und der Hochtöner in einer Box stecken, man also nicht die Höhe des Hochtöners ändern kann. Was allerdings noch für diese Boxen sprechen würde, ist die Tatsache, dass der Hersteller in der Bedienungsanleitung mehrere Formen/Vorlagen einer größeren PA mit eben diesen Lautsprechern für ein zukünftiges vergrößern der PA bereitstellt.

Zudenken gibt mit zudem auch, dass ich mir für die Mackies im Laufe der Zeit erst noch für etwa 650€ das Stück 2 Subs dazukaufen müsste, während ich dieses Geld bei der Sirus Anlage bereits in Lichttechnik investieren könnte.

Es kann sein (es kommt mir so vor), dass ich ein wenig von Mackie voreingenommen bin und alles andere als schlecht/er ansehe, aber was ist eure Meinung dazu? Ich kann mich einfach nicht entscheiden, welche Anlage besser wäre. Nichts ist für immer, bedeutet also auch, dass ich mich nicht unbedingt in 10 Jahren noch mit der gekauften Anlage in Benutzung sehe, nur Geld verschwenden möchte ich denoch nicht. ;)

MfG Flo

Antwort
von coolhome, 45

Hallo

Ich habe bei beiden Systemen von dir einmal die Technischen Daten angesehen und verglichen. Also die Marke SIRUS Kenn ich nicht und kann halt nicht sagen wie diese von der Verarbeitung her aussehen. Die Marke MACKIE kenne ich, ich setzte auch Produkte davon ein und kenne andere die es auch tun. Und da kann ich dir nur sagen also von der Verarbeitung her top.

Bei den beiden von dir ausgewählten Systemen ist es halt so das man sie nicht so direkt miteinander vergleichen kann. Denn die MACKIE sind nur Topteile welche halt nicht wirklich Bass können. Sobald sie dann noch auf Stativen stehen kommt vom Bass fast nichts mehr rüber da dieser verloren geht.

Anders sieht es bei der Anlage von SIRUS aus denn da hast du Subwoofer welche am Boden stehen und Topteile welche am besten über den köpfen der Leute sind. Also hiermit hast du natürlich Bass. Aber wahnsinnig viel kannst du ebenfalls nicht erwarten von 2 12 Zoll Subwoofern. 

Angegeben sind sie zwar das sie bis 35hz runter kommen aber bei 12" ist bei 45 Herz Schluss. Tiefer runter bewegt er nur noch Luft ohne dabei wirklich druck zu machen. Was auch dem Lautsprecher nicht wirklich gut tut.

Diese art von Topteilen welche die SIRUS hat habe ich noch nie im Einsatz gehört. Ich setzte halt lieber auf 2 Wege Topteile aus einem Mitteltöner und einem Hochtöner.

Ich weiß das dein Budget Begrenzt ist. Aber schaue dir doch trotzdem einmal  diese Anlage an. Lies auch die Kundenbewertungen durch!!!

https://www.thomann.de/de/the_box_ta_power_bundle.htm

Die ist etwas grösser und besitzt 2 18 Zoll Bandpass Subwoofer. Welche dann schon einen ordentlichen bass Bringen. Diese Anlage kannst du auch im freien gut verwenden und erreichst auch dort noch einen ordentlichen Pegel und dies auch im Bass bereich.

Ich sage nur noch WER BILLIG KAUFT KAUFT 2 MAL. Dies weiß ich aus eigener Erfahrung. also lieber etwas mehr ausgeben und in ein paar Jahren immer noch Freude daran haben. Damit will ich jetzt die SIRUS Anlage nicht unbedingt schlecht reden aber für diesen Preis kannst du halt nicht sehr viel erwarten. Also schaue dir den link von mir gut an und überlege es dir nochmals.

Hier nochmals ein Link mit weiteren Komplet Bundles. einfach immer drauf achten das die Lautsprecher Aktiv sind denn ansonsten brauchst du noch separate Endstufen.

https://www.thomann.de/de/aktive_pa_komplettsets.html

Lies einmal alles durch. würde mich über eine Rückmeldung freuen.

Grüsse Coolhome

Kommentar von LetsPlayTube ,

Erst einmal Danke für deine Antwort ^_^

Das TA Set ist mir schon durchaus bekannt, ich habe mir so ziemlich jeden PA Komplettset im Thomannshop angesehen.

Nur übersteigt diese PA mein Budget um fast das 3 Fache, ist also eher nichts für mich.

Ich möchte nun auch keine 200 Leute beschallen, ich wüsste gar nicht wann wo bzw. mit welchem Grund überhaupt, ich habe weder eine Band noch veranstallte ich irgendwelche öffentlichen Feste etc.

Ein viel größere PA würde sich für meine Fälle nicht auszahlen.

Das mit dem Wer billig kauft kauft zweimal ist natürlich ein Argument was mir ebenfalls schon durch den Kopf ging.

Im Moment habe ich mich soweit entschieden, deine Aussagen über die Mackie Tops bekräftigen diese noch einmal, mir die Sirus Anlage zu bestellen und zu Testen (30 Tage Rückgabegarantie bei Thomann).

Gruß 

Flo

Kommentar von coolhome ,

Das man 30 tage Rückgabegarantie hat ist das schöne bei Thomann. Und ich denke wenn du ja für die Anlage NOCH NICHT einen richtigen Einsatz hast dann machst du grundsätzlich mit dem System von SIRUS nichts falsch.

Wenn du sie getestet hast, kannst du hier ja mal noch kurz schreiben wie sie so klingt würde mich noch interessieren da ich diese wie schon gesagt auch noch nicht kenne.

Kommentar von LetsPlayTube ,

Könnte noch ein Paar Monate dauern, bis ich diese Investition tätige, aber sobald ich die Anlage dastehen habe, bekommst du eine Rückmeldung :)

Antwort
von DjTilDawn, 43

Hallo,

ich finde, dass Du Dir bereits sehr viele und gute Gedanken zur Anschaffung des Sets gemacht hast. Außerdem hast Du die Frage gut formuliert. Was leider fehlt, sind die Angaben zum genauen Einsatzzweck (Musikmaterial, Live, etc.) und der Umgebung (indoor, Open Air, Raumgröße...)

Dein Budget ist natürlich recht begrenzt. Ich denke aber, dass Du Dir dafür bereits zwei gute Kandidaten raus gesucht hast. Das Set von Sirus kannte ich bis gerade gar nicht. Es ist aber beeindruckend, wie viel man dort für´s Geld bekommt. Zwei 12er Subs, zwei Linientops und zwei Distanzstangen für 599€? Respekt!

Die Frage, die man sich natürlich stellen muss, ist, wie viel man tatsächlich in praktischer Anwendung für sein Geld davon hat. Man muss sich vor Augen halten, dass die Produktionskosten selten 20% des Kaufpreises übersteigen.

Ein befreundeter DJ nutzt seit geraumer Zeit die Mackie Tops selbst. Zumindest was die Ausfallsicherheit angeht, ist er zufrieden. Echten Bassfill darfst Du Dir davon aber nicht erhoffen, auch wenn die Speaker natürlich potenter sind als Deine bisheriger Achtzöller.

Die Sirius wird vermutlich in den unteren Frequenzen mehr Druck aufweisen. Die Frage ist, wie viel die Topteile zu leisten im Stande sind.

Meine Meinung: Vermutlich wirst Du niemanden finden, der beide Systeme im direkten Vergleich umfassend kennt. Sich nur auf Zahlen zu verlassen, ist meiner Erfahrung nach praktisch nie möglich. Wenn Es Dir also darum geht das beste System für´s Geld zu bekommen, ist ein eigener Hörest die beste Lösung. Das ist natürlich nicht immer ohne weiteres umsetzbar.

Welche praktische Lösung ich Dir empfehle? Hör bei Thomann nach, ob beide Systeme dort testbereit sind. Falls ja und es für Dich umsetzbar ist, fahr hin, und hör sie Dir selbst mit der Musik an, die Du spielen willst. Wenn Dir das nicht möglich ist, dann würde ich das Set von Sirus bestellen und es zu Hause testen. Sagt es Dir gar nicht zu, schickst Du es eben zurück.

Kommentar von LetsPlayTube ,

Danke für deine Antwort! :)

Eine genaue Musikrichtung konnte ich nicht angeben, da ich so ziemlich alles höre, vom Pianosolo bis zu Hardstyle ist da alles dabei ...

Für mich ist es auch sehr hilfreich, dass du jemanden kennst der über die Mackies urteilen kann.

Zu Thomann fahren ist eine schwierige Sache, da Treppendorf nicht gerade leicht erreichbar ist mit Busen etc.

Ich denke ich werde einfach bei Thomann anrufen, mich nocheinmal über die Sirus (momentaner Fav.) beraten lassen und bestelle sie mir dann zum ausprobieren!

Nocheinmal Danke für deine Hilfe! :)

Kommentar von DjTilDawn ,

Gern geschehen. Viel Spaß mit der neuen PA!

Kommentar von Thorsten667 ,

Ich häng mich hier mal mit dran weil ich eh fast das gleiche geantwortet hätte ;-)

Das Sirus Bundle kannte ich bisher auch nicht - und auch Thomann scheinen das noch nicht so zu 100% zu kennen. Denn das Top ist ja nicht aktiv sondern wird vom Sub mitversorgt.

Auch wird man nicht über Schalldrücke informiert - und da das Top noch falsch beschrieben ist fehlt dort auch die Impedanzangabe durch die man wieder Rückschlüsse auf den im Sub mitverbauten Class-D Amp für die Tops ziehen könnte - also 200W RMS an 4 oder 8 Ohm?

In der Einzelbeschreibung zum Sub wird auch nicht erwähnt,daß dieser noch ein Top mitbetreibt...

Das Zeug ist einfach zu neu als daß irgendjemand schon irgendwas dazu sagen könnte ;-)

Ich find es aber sehr interessant - wenn das in der Praxis das hält was die Papierdaten erahnen lassen ist das zu dem Preis schon eine kleine Sensation bzw. Schnäppchen.

Und an einem 249€ Sub Strom-In über professionelles Powercon? Wie geil ist das denn?!!!

Kommentar von LetsPlayTube ,

Du hast gerade meine Gedanken, beim entdecken der Anlage wiedergegeben :D

Neu, heißt ja nicht gleich schlecht, aber es kann einem eben auch noch niemand sagen ob das Produkt gut ist!

Die Powerconanschlüsse haben mich auch mehr oder weniger bewegt mir die Sache genauer anzuschauen, sieht man sonst wirklich erst bei viel teureren Lautsprechern....

Antwort
von lukasheinze, 23

Also ich möchte dir was sagen.  Ich habe viel gehört an PA's und habe selbst eine PA für gut 5000 Euro mit 2x 15" und 2x 18" RCF Bässen sowie 4x Db Technologies 15" Opera Topteile.

Wir suchten gegen Anfang des Jahres für unsere Fachoberschule eine neue Anlage ich und mein Kollege wurden vom Schulleiter beauftragt eine dementsprechende Anlage zusammenzustellen oder zu besorgen.

Die Schule hat im Moment eine Peavey Anlage deren Tops so schwer wie 1 ner meiner 18" Zöller ist.

Unser 1 Wahl wahren Topteile von EV oder Behringer (ja ich weiß aber auch die haben 1-2 gute Serien.)

Doch dann wollte auf einmal die Schuleigene Rockband Komplett Mikrofoniert werden.

Also vielen nicht nur der kleine kompakte 19" Mixer sondern auch die Top's aus der 1. Wahl.

Doch ein Komplettes Set Schlagzeug Mikrofone, Ein Bassmikrofon, 2x Gitarren Amp Mikrofone, Effektgeräte, Stative und Mikrofonständer, Kabel sowie Funkstrecken für Gesang und Keyboard schlugen Mächtig in das Budget und da die Schule uns 1800 Euro gesagt hatte als oberste schmerzgrenze wurde es schwierig.

Wir legten all das oben genannte Zeug in den Warenkorb beim Großen T und hatte noch genau 605 Euro übrig.

So viel unsere Entscheidung auf deine Sirus Anlage.

Ich sage dir ich habe sie nun auch in meinem Besitz, denn du bekommst für 600€ eine Top PA Anlage, die Bässe sind für 12" derbe kräftig und drücken wirklich gut für 12". 

wir sind an unserer Schule 360 Schüler/innen und am 1sten Schulfest ging da die Post ab, selbst der DJ der Gebucht war ließ seine PA im Hänger und legte einfach los.

 und ich sage dir es standen die letzten Leute standen gute 20 Meter weg und niemand hat sich beschwert es wäre nicht hörbar gewesen. 

Eine Empfehlung Kauf dir Stative schieb die Bässe in der Mitte zusammen und stell jeweils links und rechts ein Top auf und du hast ne Anlage mit der du ohne an Lautstärke übertreiben zu müssen 200-300 man beschallen kannst. (PS: Das ganze war quasi auf einem Feld "Open-Air", in einer Halle ist das nochmal was anderes.)

Kommentar von LetsPlayTube ,

Danke für deine Anwort! Eine bessere Hilfe kann man denke ich nicht bekommen! Ich schauen schon jeden Tag beim großen T in den Bewertungen nach, mit der Hoffnung das jemand näheres zu der Sirus PA sagen kann, und jetzt hast du mir einfach genau diese Bewertung gegeben. Danke nochmal!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community