Frage von Buddhasnirwana, 39

Welche Orte sind zum Wandern geeignet zum wandern in Teneriffa?

Antwort
von Sodomize97, 29

Perfekt ist das ganze Gebiet rund um den Teide, den höchsten Berg auf Teneriffa. Allerdings ist der Süden eher trocken und karg und der Norden eher begrünt und feuchter. Jetzt musst du wissen, welches Gebiet dir zum Wandern lieber ist. Im Süden ist es ziemlich einfach, da ist es auch recht bergig, das heißt eigentlich hinter jeder Stadt kann man ins Innland hineinwandern und über Pfade und Wege kleine verschlafene Dörfchen entdecken.

Kommentar von Buddhasnirwana ,

Wir wollen als Pärchen in Juni nach Teneriffa reisen.Wir sind beide (Ü50)bei Urlaub auf Wandern ,Natur, Schwimmen und Ruhe fixiert.Was sollte man als Deutsche in Teneriffa noch beachten?Vielen Dank und Gruss aus Berlin im Voraus.

Kommentar von Sodomize97 ,

Ich bin zwar erst 22, allerdings war ich die letzten Jahre immer mit meinen Großeltern da, beide weit Ü60 und hatte mit ihnen immer wunderschöne Urlaube mit einem gelungenen Mix aus Wanderungen und Relaxen. Als Reiseziel kann ich Costa Adeje empfehlen. Eine leicht bergige Stadt, direkt am Strand mit Wochenmarkt und sehr langer Strandpromenade, welche schlussendlich an einer Aussichtsplattform endet. Zu beachten auf Teneriffa gibt es nicht wirklich viel. Wichtig ist, dass im Norden vorrangig schwarze Strände sich befinden, also aus Vulkanasche und Sandgemisch. Nur im Süden hat man weiße Sandstrände. Zum Klima, die Passatwinde lassen die prasselnde Sonne nicht so stark wirken, wie sie ist. Das hat den Vorteil, die man hat immer einen Lufthauch um die Ohren und die Hitze ist angenehmer, der Nachteil jedoch, man unterschätzt die Sonne, also drohen Hitzschlag und Dehydrierung, darauf immer aufpassen. Ich wollte letztes Jahr auch mit meiner Freundin als Paar nach Teneriffa, da wurde uns gesagt, dass der Teide nicht mehr für Besucher zu besteigen ist, nur bis zum Ende der Seilbahn auf knapp 2500 Meter. Alles drüber ist Naturschutzgebiet und geschlossen, es gibt keine Führungen mehr. Ob sich diese Regelungen wieder gelockert haben, weis ich nicht. Allerdings ist auf der Seilbahnstation auch eine fantastische Aussicht und genug Möglichkeit zu Wandern und zu Spazieren, man kann interessante Dinge entdecken und viel lernen. Meines Wissens nacht gibt es auch schöne Gärten und Gartenlandschaften im Norden der Insel und auch einen großen Tierpark.

Antwort
von OrgRon, 13

Hallo Buddhasnirwana,

es gibt auf Teneriffa ein paar schöne Touren. Aber wie Sodomize97 schon erwähnte, muss man sich zwischen einem kargen Süden und einem grünen Norden entscheiden.

Im Juni würde ich euch aber eher den Norden empfehlen. Es gibt zu dieser Zeit kaum Regentage und die grünen Wälder schützen einen ganz gut vor der Sonne.

Für den Anfang würde ich ein paar Touren im Anaga Gebirge anraten. Dort kann man schön über den Kamm wandern mit Tiefblicken zu den beiden Küsten.

Wanderungen am Teide würde ich für den Anfang in der Caldera empfehlen. Auf 2.200 Metern Höhe dürfte es auch etwas frische sein, als in den tieferen Lagen von Teneriffa. Der Vorteil ist zudem, die Höhenmeter halten sich auch hier in Grenzen.

Falls ihr aber viele Höhenmeter schruppen wollt, dann nehmt die Außenseiten des Teides. Hier kann man problemlos über 1.000 Höhenmeter pro Tag zurück legen. 

Zum Schluss kann ich euch zudem die vielen Barrancos auf Teneriffa empfehlen. Dies sind wahre Kleinode der Natur auf Teneriffa.

Wenn du Lust hast schau mal hier auf meinem Blog nach. Da findest du ein paar Wandertouren mit Routenbeschreibungen.

http://www.ploync.de/wandern/teneriffa/

Hast du ansonsten noch Fragen?

Antwort
von Sternentipp, 10

Auf der Seite http://www.freudenthal.biz/teneriffa/ finden Sie einen privat geschriebenen Reisebericht eines Erholungs- und Wanderurlaubs auf Teneriffa.

Zu den vorgestellten Touren gibt es zum Teil Wanderkarten mit Charakteristik der jeweiligen Strecke. Außerdem werden dort mehrere Ausflugsziele vorgestellt und erfahren Sie, worauf man achten sollte, um ungebetene Langfinger fernzuhalten.

Ich denke, mit der Seite können Sie sich schon ganz gut auf Ihre Reise vorbereiten. Wir selbst waren damals mit meinen Eltern (beide zu der Zeit knapp unter 60) dort, die das meiste mitgemacht haben.

Schöne Reise!

Antwort
von lalemana, 1

Masca ist atemberaubend. Oben hat man einen tollen Ausblick und es gibt einen Abstieg durch eine Schlucht bis zum Meer. Dort kann man sich von einem Boot abholen lassen. Da muss man allerdings schon ein bisschen fit sein :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community