Frage von SEBHH, 27

Welche Organisation für Schüleraustausch in die USA ist empfehlenswert?

Meine Tochter möchte nach Klasse 10 ein Jahr in die USA. Das Angebot an Anbietern ostriesig und unübersichtlich. Wer von Euch hat mit welchem Unternehmen gute Erfahrungen gemacht?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von stufix2000, Community-Experte für USA, 27

Hi SEBHH,

Hier die Übersicht über alle Organisationen.

Schaut was ist euch wichtig. Zum Beispiel Gemeinnützigkeit,  dann ist es YFU oder AFS, wollt ihr Regionenwahl, soll es ein Gesamtpreis sein, wollt ihr lieber Sachen selbst organisieren (z. B. Den Flug).
Soll die Organisation in der Nähe sein, dass die Vorbereitungstreffen leicht zu erreichen sind. Sollen sie Stipendien vermitteln können?

Am Besten bewirbt man sich bei zwei, drei Orgas, damit man sicher einen Platz bekommt.

In den USA brauchen übrigens alle deutschen Unternehmen Partnerorganisationen, die die Betreuung der ATS und die Visa-Formalitäten übernehmen. Das sind dort nur eine Handvoll staatlich zugelassene Orgas, auf die dann quasi alle zurückgreifen.

Will sagen, wen du hier aussuchst ist eigentlich gar nicht so wichtig, wichtig ist, dass ihr ein gutes Gefühl habt und dass ihr einen Platz und damit ein Visum bekommt.

http://schueleraustausch-usa.e2make.com

Kommentar von stufix2000 ,

Vielen Dank für den Stern*

Antwort
von fantilein111, 25

Ich persönlich war 2012/2013 mit Rotary 1 Jahr in den USA und kann es nur weiter empfehlen. 

Sie sind strukturiert und organisiert. Außerdem ist es recht günstig. Man muss Visum, Versicherung und Flug selber zahlen.

https://www.rotary.org/en/get-involved/exchange-ideas/youth-exchanges 

Antwort
von Caroline2019, 10

Hallo SEBHH,

ich habe letztes Jahr fünf Monate mit Ayusa-Intrax in Wales, Großbritannien, verbracht und sehr gute Erfahrungen gemacht. Ich wurde immer gut beraten, sodass ich meinen Schüleraustausch bezüglich der Oragnisation vollkommen sorglos starten konnte!

Ayusa-Intrax wurde in den USA gegründet und hat dort in San Francisco immer noch den Hauptsitz. Seit 1990 gibt es allerdings auch ein Hauptbüro in Berlin. Der Schüleraustausch mit Ayusa-Intrax bleibt also in einer Hand. zudem haben viele Mitarbeiter selbst einige Zeit in den USA verbracht, z.B. als AuPair oder ebenfalls als Austauschschüler. Sie wissen also genau wobei es bei der Vorbereitung ankommt und kennen das Land und dessen Kultur aus eigener Erfahrung sehr gut. Bei einem persönlichen Gespräch mit einem der Ayusa-Intrax Repräsentanten ganz in Ihrer Nähe können Sie sich ausführlich und individuell beraten lassen. Sollte sich Ihre Tochter für einen Schüleraustausch mit Ayusa-Intrax entscheiden, folgt daraufhin ein Vorbereitungswochenende mit vielen anderen zukünftigen Austauschschülern aus der Umgebung. Auf dem Treffen werden verschiedene Workshops gemacht, um die Schüler bestens auf ihr bevorstehendes Abenteuer vorzubereiten. Mir hat es sehr geholfen, vor allem auch, weil ich mit anderen Austauschschülern in Kontakt gekommen bin und wir uns gegenseitig die Ängste vor der Abreise nehmen konnten. Zudem war ich auch während meiner Zeit in Wales mit einigen von ihnen in Kontakt, sodass wir uns über unsere Erfahrungen im Ausland austauschen konnten. Wieder in Deutschland fand dann das Returnee-Treffen im September statt, auf dem alle zurückgekehrten Austauschschüler aus ganz Deutschland in Berlin zusammenkamen. Es war sehr spannend von all den verschiedenen Erfahrungen zu hören und unseren Schüleraustausch gemeinsam ausklingen zu lassen.

Ich hoffe ich konnte Ihnen einen Einblick in den Ablauf des Schüleraustausches mit Ayusa-Intrax geben. Genauere Informationen finden Sie unter www.intrax.de. Dort finden Sie auch spannende Erfahrungsberichte und Blogs anderer Austauschschüler!

Viele Grüße

Caroline

Antwort
von MrsStyles1994, 12

Ich finde, dass von den Internetseiten und Erfahrungsberichten, die ich mir angesehen habe ich Travelworks und into nicht so schlecht finde. YFU hat ebenso sehr gute Erfahrungsberichte :) 

Ich finde, dass EF etwas schlechter auf mich gewirkt hat aber das ist ja bei jedem anders. 

Ich komme aus Österreich und hier gibt es nicht so viele Organisationen :D 

Ich hoffe ich konnte etwas helfen :) 

Antwort
von notyourname, 13

Travelworks

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten