Welche Obst/Gemüsesorten enthalten weniger Zucker und sind Gesund für Pferde?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Wenn sie nicht zu- sondern abnehmen soll, dann lass bitte alle Formen von Belohnung durch zusätzliches Futter weg. Auch kein Obst oder Gemüse, belohne mit Worten, Streicheln oder eine Arbeitspause. Zusätzlich sollte sie sich sehr viel bewegen können und das Kraftfutter sollte am besten weg fallen. Heu nur 1,5kg pro 100kg Körpergewicht pro Tag füttern.

Und denkt bitte daran: Übergewicht führt bei Pferden zu Krankheiten wie EMS, ECS und Diabetes!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kiwi543
04.12.2015, 07:28

Danke auf jeden fall 😊 Aber Abnehmen nicht direkt, den Sattelgurt bekommt man ja zu aber ich will nicht das sie Zunimmt 😊💓

0

Rote Beete mögen die meisten Pferde gerne und natürlich neben Äpfel auch Birnen. Und mal eine Banane. Du kannst auch mal eine Zuckerrübe probieren, wenn sie die mag.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AppleTea
04.12.2015, 06:40

Hallo?? möglichst wenig zucker?? Bitte erst lesen!

4

Ich würde empfehlen Futterlob generell zu reduzieren. Die einzigen Leckerlies dich ich aktuell ab und an mal gebe sind die Alpenwiesenleckerli von Landmühle.

Aber wenn das Pferd einen "ziemlichen Umfang" hat, würde ich mal über eine Diät nachdenken. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Rote Beete ist im großen und ganzen ein sehr gutes Pferdegemüse.

Was euer Pferd aber braucht ist mehr Bewegung und weniger Heu bzw. Heu aus einem engmaschigen Heunetz.

Dicke Pferde sind leider sehr anfällig für alle Arten der Wohlstandskrankheiten. Beim Pferd: Rehe, Cushing und EMS. Schon alleine deshalb sollte das Pferd in guter Kondition und relativ schlank sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

schau in die Nahrungmitteltabellen von "Souci, Fachmann, Kraut", das sind alle Inhaltstoff von nahezu allem Esß/Freßbaren aufgelistet

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich füttere meinem Pferd weder Obst noch Gemüse.  Es ist kein Kaninchen. Möhren bekommt es in homöopathischen Dosierungen, Äpfel gar nicht. Na gut, Hagebutten bekommt es. Aber das ist auch eine Pflanze, die das Pferd bei jedem Ausritt fressen kann.

Ich halte nichts von süßem Kram. Schmeckt vermutlich gut, geb ich zu, nützt aber nichts und ist im Zweifelsfalle sogar ungesund.

Einem Pferd Pfirsiche, Kiwis, Erdbeeren, Orangen etc... zu geben, halte ich für Schwachsinn.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

1. Das Pferd ist zu dick, ihr bekommt den längeren Sattelgurt noch zu und ihr denkt ernsthaft nicht über eine Diät/Futterumstellung nach?!

2. Wenn Leckerlie dann Heucobs. Die enthalten so gut wie keinen Zucker

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie siehts aus mit Orangen? Ich weiß jetzt nicht wie viel Zucker die enthalten aber auf jeden Fall machen Sie weniger fett als Leckerlis ;) ich weiß nicht ob Pferde das fressen bzw fressen dürfen, müsstest du mal googlen, aber vllt geht ja auch Gurke? Die besteht ja fast nur aus Wasser... 

Lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von friesennarr
04.12.2015, 12:26

Ein Pflanzenfresser wird auch auf pflanzliches Fett. Orangen sind nun ja doch mal exotisch - manche Pferde fressen auch das, aber es wäre schon um das Geld schade. Orangen sind teuer.

Einfach keine Leckerlies oder Obst füttern.

2

Hi Kiwi543,

du kannst z.B.

- getrocknete Hagebutten

- Salatgurke

- Stangensellerie

- gelegentlich eine kleine Fenchelknolle(max.1 pro Woche)

als Leckerlie füttern,ansonsten versuch mit soviel Stimmlob zu arbeiten,wie möglich;-)

Lg kruemel;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?