Frage von MischEZSZ, 67

Welche Obst/Gemüse Reste kann ich Hasen (Stallhase) geben?

Hallo,

ich muss für längere Zeit die beiden Hasen (Stallhasen sehr jung, noch recht klein mit großem Appetit weil sie riesig werden wollen, also keine Hauskaninchen) meiner Mitbewohner verpflegen. Ich soll wenn möglich jeden Tag einen Beutel mit Löwenzahn, Spitzwegerich, Rotklee usw. pflücken. Das Wetter ist leider sehr unangenehm die Tage und die Wiese direkt neben unserem Haus wurde gestern abgemäht

Was kann ich ihnen neben dem normalen Futter und Brot noch anbieten? Gurke? oder vllt auch das grüne von Tomaten und Möhren? wie sieht es vllt mit Äpfeln aus? :D Ich hab da echt keine Ahnung wäre super lieb wenn ihr mir ein paar Dinge die man im Haus hat aufzählen könnt.

Vielen Lieben Dank schon mal im voraus:

Expertenantwort
von monara1988, Community-Experte für Kaninchen, 30

Hi,

Hier eine Liste was zu einer artgerechten/ gesunden Ernährung gehört, also was man füttern sollte:

  • Heu  (muss 24 Stunden am Tag vorhanden sein; hauptsächlich für Zähne und Verdauung)

"Grünzeug"  (wenn möglich täglich geben):

  • Wiese/ Gras
  • Löwenzahn  (frisch & getrocknet)
  • Kräuter (zB. Petersilie, Basilikum, Salbei, Kerbel, Melisse, Kresse, uvm) (frisch & getrocknet)
  • ...

Gemüse (kann/sollte regelmäßig bis täglich gegeben werden)

  • Möhren (frisch & getrocknet  - getrocknet ist als Leckerlie toll)
  • Radiesschengrün (nicht das Radisschen selbst bzw nur sehr sehr selten geben!!)
  • Salate  (ohne Strunk) / Chicoree uä.
  • Fenchel
  • Pastinake  (frisch & getrocknet  - getrocknet ist als Leckerlie
  • Staudensellerie/ Knollensellerie
  • Kohl (besonders langsam anfüttern)
  • Brokkoli/ Blumenkohl
  • ...

Obst (nicht in großen Mengen geben):

  • Äpfel  (frisch & getrocknet  - getrocknet ist als Leckerlie toll)
  • Banane  (ohne Schale)   (frisch & getrocknet  - getrocknet ist als Leckerlie toll)
  • Pfirsich  (ohne Kern) /  Erdbeeren (beides sehr selten geben)
  • ...

1-3 mal täglich ca. 5 verschiedene Dinge füttern, so, das bis zur nächsten Fütterung noch was da ist.

Wenn Kanninchen Futter aber noch nciht kennen, dann muss man es langsam anfüttern damit der Magen/Darm daran gewöhnen kann. Füttert man zu schnell zu viel an, dann bekommen sie Durchfall und damit ist bei Kaninchen nicht zu spaßen...

Was Kaninchen nicht bekommen sollten:

  • Brot/ Brötchen uä.
  • Kartoffeln
  • Haferflocken (nur bei Krankheit/abmagerung zum päppeln)
  • Fertigfutter
  • ...

= = = = =

Sind das Kaninchen die zum essen da sind, oder Haustiere?

Denn wenn die Kaninchen aber als Nahrung dienen dann füttern die meisten Leute anders damit sie dick und fett werden....

= = = = =

Alles Wissenswerte zu Kaninchen/-haltung-/fütterung:

Gruß

PS: Das sind Kaninchen, nicht Hasen^^

Antwort
von papagei2002, 36

Gemüse wie Salat, Gurke, Karotten und Tomaten kannst du ihnen alles geben. Ab und zu auch mal etwas Obst. Aber bitte nicht das Grüne von den Tomaten, das ist nämlich giftig.
Du kannst ihnen auch Äste von Haselnuss,Apfelbaum & Co. pflücken, das brauchen sie sogar für ihren Zahnabtrieb.

Falls sie das Futter noch nie bekommen haben, füttere erst langsam an, Kaninchen sind sehr empfindlich was neues Futter angeht.

PS: Du hast "Stallhasen" geschrieben, ich hoffe die Kaninchen haben genug platz und leben nicht in einem kleinen Stall, der ist nämlich nicht artgerecht. Schau doch mal auf diebrain.de vorbei. ;)

Kommentar von papagei2002 ,

Achja und lass das Brot weg! Es enthält zahlreiche Stoffe die für Kaninchen ungesund und unverträglich sind wie Salz, Konservierungsstoffe und mehr. Den Zahnabtrieb fördert es auch nicht, wie häufig behauptet wird.

Kommentar von MischEZSZ ,

OK super vielen Dank :) Die beiden sind noch recht klein wir haben zwar einen kleinen mit Mauern umzäunten Innenhof habe aber Angst das sie sich irgendwo verkriechen oder irgendwelche Blumen futtern die sie nicht dürfen. Ansonsten würde ich sie Tagsüber hoppeln lassen, sind ja aber auch nicht meine und wenn denn was passiert? o.O

Antwort
von torjmaschine, 40

Du kannst z.B.: Fenchel, Möhren, Radieschen oder grünen Salat reinlegen, aber auch Äste/ Zweige von einer Buche oder Haselnuss.

Wenn du trockenes Brot hast, kannst du das ein paar Tage trocknen lassen, bis es Steinhart ist und es dann verfüttern.

Hoffe ich konnte helfen. Alles Gute für die Kaninchen.

Kommentar von monara1988 ,

Bis auf das Brot (was Kaninchen auf keinen Fall bekommen sollten), stimmts^^

Kommentar von torjmaschine ,

Unsere Kaninchen haben häufig getrocknetes Brot bekommen. Lass es dann aber lieber weg, wenn die Kaninchen nicht dran gewöhnt sind. 

Kommentar von monara1988 ,

Unsere Kaninchen haben häufig getrocknetes Brot bekommen

Na und? War dennoch nicht gut, da es sehr ungesund und manchmal sogar sehr schädlich (Schimmelsporen) sein kann.

Brot hat aufgrund der Inhaltsstoffe, welche Kaninchen nicht richtig verdauen können, nichts im Kaninchenmagen verloren egal ob sie es gewöhnt sind oder nicht.

Man gibt Kaninchen generell nichts was für den Menschen oder für Kanichen hergestellt wird...

Antwort
von Hugito, 35

Die mögen all das. Aber nicht zu viel Klee, davon bekommen die schnell Bauchschmerzen.

Gerne auch eine gekochte Kartoffel. Und gut wäre etwas trockenes Heu. Das brauchen Kaninchen jeden Tag zum knabbern. 

Kommentar von MischEZSZ ,

Heu haben wir, sind die anderen Dinge die ich aufgezählt habe alle ok oder war noch was mit bei was sie nicht dürfen?

Kommentar von Hugito ,

Die anderen Dinge, die Du aufgezählt hast, sind OK. Die Kaninchen lassen das liegen, was sie nicht so mögen oder was ihnen nicht gut tut. Außer bei Klee: das fressen die ohne Rücksicht auf das was kommt.

Jedes Kaninchen hat einen etwas anderen Geschmack. Einfach ausprobieren.

Kommentar von monara1988 ,

Nein, keine Kartoffeln da ungesund/ unverträglich und nicht "etwas" Heu, sondern immer viel XD Das muss immer ausnahmslos vorhanden sein...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community