Frage von janadokime, 43

welche Nikon oder Canon dslr Kamera zum Einstieg bis 550 Euro ist zu empfehlen?

Antwort
von Airbus380, 30

Zum Einstieg in was zu empfehlen?

Familienfotos, Sport, Hunde, Rehe, Voegel, Ameisen, Autos, Pilze, Akt, Street, Details, Landschaft, Architektur, Sterne, Kneipen, Museen oder was?

Wie viel bist Du bereit zu schleppen?

Wie viel willst/kannst Du nach dem "Einstieg" noch ausgeben? 

Kennst Du nur Canon und Nikon oder warum diese Einschraenkung?

Gibt es noch alte oder andere Objektive im Haushalt/Freundeskreis, die ggfs (mit)benutzt werden koennten?

Hast Du Dir schon ueber Blitzlicht und/oder Stativ Gedanken gemacht?

Was willst Du mit den Fotos machen? Fotobuecher, Plakate, Bearbeiten, auf Monitor oder 4K-Fernseher oder mittels Beamer anschauen?

Einfach so irgendeine Kamera zu empfehlen ist Bloedsinn! 

Kommentar von janadokime ,

hauptsächlich würde ich die Kamera für Landschaftsaufnahmen nehmen, aber auch Architektur und Detailaufnahmen wären mir wichtig.

Habe von einer Person die selbst fotografiert mitbekommen dass Nicon oder Canon die zwei Topmarken in dieser Preiskategorie sind.

Ja und es gäbe dann eben noch ein paar Objektive von Familienmitgliedern die ich mir  möglicherweise ausborgen könnte.

Bearbeiten würde ich die Fotos schon auch noch, würd sie auch gerne ins Internet stellen, aber hauptsächlich sollten sie für den Hausgebrauch dienen.

Kommentar von Airbus380 ,

>>Habe von einer Person die selbst fotografiert mitbekommen dass Nicon oder Canon die zwei Topmarken in dieser Preiskategorie sind<<

Naja, in dieser Preiskategorie sind sie es eben nicht. Bei den professionellen Kameras (weit) jenseits der 2000€ trifft das zu.

Landschaft, Architektur und Details sind ja eher "beschauliche" Motive, die weder einen rasanten Autofokus, noch unbedingt einen optischen Sucher erfordern.

Wenn Du also nicht unbedingt einen optischen Sucher haben willst, wuerde ich eher zu einer Fuji, Sony, Olympus oder Panasonic raten. Da passen auch (mit Adapter allerdings) auch Objektive von anderen und besonders von aelteren Systemen dran. Das ist bei den DSLRs/DSLTs nicht oder kaum der Fall. Da musst Du immer auf den Anschluss achten: Canon EF, Nikon F, Pentax K, Sony A, Sigma SA heißen die Bajonette.

Wichtig sind aber, außer dem Sucher, besonders auch Menuefuehrung, Bedienlogik und Anfassgefuehl. Die Kamera muss Dir passen.

Objektive gibt es in jedem System mehr als genug, wenn man nicht ganz spezielle Anforderungen hat.

Wenn es dennoch eine Kamera mit "Klapperspiegel" werden soll, und dafuer gibt es auch gute Gruende, solltest Du Dir neben Canon und Nikon auch noch Pentax anschauen. Da gibt es fuer vergleichbaren Tarif einen groeßeren Prismensucher, 2 Einstellraeder und Wetterfestigkeit.

Antwort
von TimmyEF, 32

D3200 von Nikon

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten