Frage von trjoschka666, 75

Welche Nebenwirkungen hat Koffein?

Ich trinke momentan ausschließlich Cola Light und merke langsam, dass nicht nur der Süßstoff, sondern auch das Koffein negative Auswirkungen zeigt. Gestern habe ich insgesamt und natürlich auch am Abend 2,2 Liter Cola Light getrunken und bin noch immer hellwach. Kann Koffein wirklich so stark wach halten? Welche Nebenwirkungen hat Koffein generell? Hat jemand Erfahrung?

Antwort
von Susanne464, 47

Naja man kann Herzrasen bekommen und natürlich auch ewig wach bleiben. Wenn man merkt das es einem nicht gut tut, am besten reduzieren.

Koffein schadet in geringen Mengen nicht, aber man sollte nicht übertreiben und vielleicht ab einer bestimmten Uhrzeit nichts mehr in der Richtung trinken. Und davon abgesehen ist in manchen Getränken Zucker drinnen und den muss der Körper auch erst mal verarbeiten.

Antwort
von Inquisitivus, 21

Hey!

Du bist 100%ig nicht hellwach, das Koffein verleit nur einen kurzen Energieschub, genau wie Dextrose oder anderer Zucker!

Das Du das auchnoch lieterweise Trinkst ist echt gefährlich, denn nichtnur die Kallorien und die Überdosis Zucker schädigen deinen Körper, sondenr acuh das Phosphor der Cola, welches deine Knochen pulverisiert auf dauer!

Ich würde sehen, das ich schleunigst auf normales Wasser mit bischen Geschmack zurückgreife, sonst hat dein ungesunder Konsum echt gruselige Folgen für deinen Körper und Geist!

Wie gesagt, Koffein wirkt wie Zucker und kann kurzfristigen Schub geben, so das Du nicht richtig schläfst und ausgerut werden kannst!

Antwort
von voayager, 13

Das sind die Auswirkungen:

1. Erregung des Atem,- und Vasomotorenzentrums

2. Erhöhung der Schlagkraft des Herzens

3. Erweiterung der Gefäße am Herzen, der Haut und der Niere

4. broncholytisch

5. diuretisch

6. Adenosinblocker

7. Aktivator von Adrenalin und Dopamin

Colaapotheke resp. Colaapothekerin aus dem Saarland, noch hast du den Kampf um die Cola-Abstinenz nicht gewonnen. Es ist davon auszugehen, dass du noch einige entsprechende Gefechte austragen wirst.

Antwort
von Restriction, 47

Die Hauptwirkung von Koffein ist ja, dass es dich wachhält. Die Wirkung schwankt von Person zu Person und ist von der Menge abhängig.

Wird Koffein in größeren Mengen konsumiert, kann es zu einer Reihe von Nebenwirkungen kommen. Dazu gehören unter anderem Schlafstörungen, Kopfschmerzen, Nervosität oder Magen-Darm-Beschwerden. Ebenso kann der Konsum von Koffein einen Verlust der Feinmotorik zur Folge haben. Wer regelmäßig Koffein konsumiert, leidet allerdings nur selten an den beschriebenen Nebenwirkungen, da bereits ein Gewöhnungseffekt eingetreten ist.

Antwort
von Habubi199, 30

Also das soll ja bei jedem unterschiedlich sein, manche trinken ihr Kaffee vor dem schlafen gehen und haben auch kein Problem mit.
Manche leiden aber bei zu viel Koffein am Schlafstörungen und Blutdruck Probleme. Schlafstörung und Blutdruck Probleme sind denke ich mal die häufigsten Beschwerden...

Antwort
von heikootto, 23

Schwachsinn, Koffein hält ziemlich genau 30 Minuten, danach sinkt dein "wachstadium" sogar rapide.

Was an Cola krank macht ist der Phosphor und die Säure...zudem der Krebserregend Süßstoff.

Aber Koffein hält nicht so lange wie manche meinen das ist schon mehr als einmal erwiesen worden.

Antwort
von skyberlin, 22

Ja, das Koffein in dieser Menge macht wach. Nach 17:00 Uhr KEIN Koffein wie in Cola mehr trinken!

Antwort
von dadita, 11

Was ist nur los mit dir. Wer ausschließlich Cola Light drinkt, wird unweigerlich eine ganze Reihe von Symptomen entwickeln. Dies hat weder mit dem Süßstoff noch mit dem enthaltenen Koffein sonderlich viel zu tun, sondern damit, dass es eine geradezu peinlich unterbelichtete Idee ist, seinen Flüssigkeitsbedarf mit einem Softdrink zu stillen.

Drink. Endlich. Wasser.

Cola Light ist, wie Bier, Wein oder Schokolade, ein Genussmittel und KEIN Grundnahrungsmittel. Es als ein solches einzusetzen ist, wie bei den meisten anderen Genussmitteln auch, massiv gesundheitsschädlich. Und für diese Schäden hast du niemandem die Schuld zu zuschieben außer dir selbst.  

Kommentar von trjoschka666 ,

Wenn überhaupt trinke ich Wasser, du Rechtschreibrebell. Zusammengefasst vermittelst du mir: Aspartam ist okay, Koffein macht auch nix, aber wer seinen Flüssigkeitsbedarf mit Cola Light deckt, in der zufälligerweise beides enthalten ist, ist natürlich peinlich unterbelichtet. :-D Warum? Cola Light enthält auch das von dir in den Himmel gelobte Wasser. Und die Chemie ist deiner Meinung nach doch völlig unbedenklich, also... stellt sich mir die Frage, warum ich Cola Light denn meiden sollte? Du widersprichst dir. Weil du im Unrecht bist und weil man da ohne Komplikationen nicht lange auskommt. But at least you tried, dadita.

Kommentar von dadita ,

Wow...bei soviel Unwissenheit und Ignoranz auch gleichzeitig soviel Arroganz zu zeigen ist wirklich eine Leistung. 

Nochmal für ganz langsame: Ich habe nie gesagt, das Koffein harmlos ist. Es ist ein Aufputschmittel und ein Diuretikum, zweiteres ist gerade in deinem Fall katastrophal.

Besonders dieses dürfte also tatsächlich zu deinen Symptomen beitragen, wenn auch nicht ursachlich sein...diese dürften generell aus einer Kombination von zwei Umständen entstehen, deine massive psychische Störung welche du in diesen Forum wiederholt stolz zum ausdruck bringst und ein massiver Wassermangel.

Da du von Chemie wohl keine Ahnung hast, versuche ich es einfach zu erklären: Ja in Cola findet man Wasser. Und in diesem Wasser ist eine große Menge an Säuren, Salzen und ähnlichem gelöst was es in Summe zu einer stark hypertonen Flüssigkeit macht. Da du wohl keine Ahnung vom Vorgang der Wasserresorption im Verdauungstrakt hast: Diese erfolgt entlang eines osmotischen Gradienten und basiert darauf dass die aufgenommenen Flüssigkeiten, bei normalen Menschen in erster Linie eben reines Wasser, stark hypo(!)ton im Verhältnis zur Flüssigkeit im Körper sind. Bei Aufnahme einer hypertonen Flüssigkeit wie Cola entsteht dieser Gradient nicht nur nicht, im Falle einer stark hypertonen Flüssigkeit wird er sogar umgekehrt und Wasser wird dem Körper entzogen. Zusammen mit der entwässernden Wirkung von Koffein eine wunderbare Kombination. 

Zu den Symptomen einer solchen Dehydration gehören: Kopfschmerzen bis zur Migräne, trockene Haut und Schleimhäute, damit einhergehende Magen-Darm-Reizungen, Übelkeit und Halsschmerzen, Lustlosigkeit, Trägheit, Bluthochdruck und Herzklopfen, Herzrythmusstörungen,  Konzentrationschwächen sowie ein gestörter Elektrolythaushalt...kommt dir das unter Umständen vertraut vor? 

Also statt weiter tagelang ein Forum zuzuspamen, dich darüber zu beschweren wie schädlich Cola ist und wie schlecht es dir schmeckt: Übernimm endlich Verantwortung für dein Leben, handle, höre auf es zu trinken und trink endlich Wasser! Es kann doch nicht so schwer sein. 

Kommentar von heikootto ,

Stimme dir da zwar zu, allerdings ist (wie ich bereits sagte) vor allem der Phosphor Gehalt auf lange Sicht sehr gefährlich für den Körper. Falls du dagegen jetzt protestieren willst, so kann ich dir sagen, dass auch ich früher literweise Cola getrunken habe(natürlich "light"). Meine Blutwerte waren im Keller und eines Tages(passt zu dem was du sagtest) arbeitete ich in der prallen Sonne. Das endete dann in 14 Tage Krankenhaus Aufenthalt und literweise Infusionen, da ich dehydriert des Todes war😂 Schuld daran war schlicht weg, dass ich zuviel Cola und zu wenig Wasser getrunken habe.

Antwort
von Naiko0, 24

Google hilft dir bei dieser Frage sehr gut :)
Koffein hat auf jeden Körper unterschiedliche Wirkungen, manche werden wach manche schlafen ein.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community