Welche Narkose für Kaninchen?

... komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis besteht aus 0 Abstimmungen

Eine Injektionsnarkose ist sehr bedenklich, gehe lieber zu einem anderen Tierarzt. 0%
Die Injektionsnarkose ist längst nicht so bedenklich wie hier angegeben wird. 0%

4 Antworten

Hi du,

das ist schwierig zu beantworten, da du nicht dazu schreibst, was es für eine Injektionsnarkose ist. Es gibt dutzende Medikamente, die man bei einer Injektionsnarkose kombinieren kann.

Ist es eine total antagonisierbare Narkose, die eventuell auch noch intravenös gegeben wird, spricht nichts gegen diese Form der Narkose. Sie ist sehr zuverlässig und auch nicht belastender als die Inhalationsnarkose.

Wenn die Narkose abgeschlafen werden muss, stellt sie eine enorme Belastung dar. Auch das Überleben junge und fitte Kaninchen i.d.R. aber ich hab auch schon das Gegenteil miterlebt und gesundwirkende Kaninchen sind nicht mehr aufgewacht.

Eine Inhalationsnarkose bringt nur was, wenn du auch einen geeigneten Tierarzt dazu hast, der sich mit Kaninchenproblemen auskennt und weiß, was er tun soll. Wenn das nicht der Fall ist, kann es je nach Form des Eingriffs schwierig werden.

Außerdem kommt es auf euren Geldbeutel an. Eine Injektionsnarkose mit z.B. Ketamin, Xylazin ist extrem günstig. Eine total antagonisierbare Narkose, vielleicht sogar noch mit einem intravenösen Zugang, ist teuer und Inhalation ist es ebenso, das muss man auch bezahlen können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HomerSimpson3
07.09.2016, 21:19

Vielen Dank! Welche Narkose es genau ist, kann ich dir jetzt nicht sagen. Der Tierarzt sagte aber, dass sie in der Praxis aufwachen wird. Sie ist auch nicht so alt, erst 5.

0

Hallo, 

ich stimme Ostereierhase zu. 

Es kommt auf den Zustand, Alter und Eingriff deines Kaninchens an. Ich persönlich würde bei einem 5-jährigen Kaninchen auf jeden Fall einen kaninchenkundigen Tierarzt aufsuchen, welcher eine Inhalationsnarkose anbietet. Aber auch so bei jedem anderen Kaninchen. Ich fühle mich da einfach sicherer. 

Heißt nicht, dass das jetzt ein absolutes NoGo ist. Ich empfehle es nur auch lieber so. Eine Narkose ist nun mal ein Risiko und per Injektion ist es im Prinzip höher. 

Letztlich musst du wissen was am besten ist und was du für richtig empfindest. Du vertraust deinem Tierarzt ja. Das ist auf jeden Fall schon mal wichtig! Rede nochmal mit ihm, überleg dir das nochmal, evtl kann man sich auch noch mit einem anderen Tierarzt unterhalten um sich eine Zweitmeinung zu holen und dann entscheide. 

Ich wünsche deinem Kaninchen viel Glück bei der OP! :) 

Mit freundlichen Grüßen

VanyVeggie

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Intravenöse narkose sind üblich bei solchen eingiffen....er wird wissen was er macht... und man kann schwer überdosieren weil er nur so viel aufzieht wie er braucht und vorher berechnet hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Dackodil
07.09.2016, 18:45

Bei Kaninchen werden keine Narkosemittel intravenös gegeben.
Üblich sind Injektionsnarkosen, die intramuskulär verabreicht werden.

1
Kommentar von Tonydi
07.09.2016, 21:20

sry du hast natürlich recht.. die werden IM gegeben und nicht IV @ Dackodil

0

leider habe ich des Öfteren miterlebt, das Kaninchen unter der Narkose durch Injektion nicht so tief geschlafen haben, so das sie doch noch etwas mitbekommen haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung