Frage von KateKoko, 135

Welche Namen werden in Geschichtsbüchern zu lesen sein?

Guten Morgen

Meine Tochter (2. Klasse) hat zur Zeit die Projektwoche. Das Thema sind berühmte Persönlichkeiten aus den letzten Jahrhunderten. Da geht es um reale und fiktive Personen, wie zum Beispiel Albert Einstein, Napoleon oder auch Robinson Crusoe.

Die einen haben Amerika entdeckt, die anderen strandeten auf einer einsamen Insel, die Erde wurde zu einer Kugel und nicht Scheibe erklärt usw usw.

Bis zum Ende dieser Projektwoche muss sie eine Person aus der heutigen Zeit erwähnen, welche in vielleicht 100 Jahren noch in den Geschichtsbüchern zu lesen sein wird. Diese Aufgabe wird mit den Eltern gemacht. Jetzt bin ich etwas überfordert, da ich ihr gerne unsere Politiker ersparen möchte. Auch denke ich dass Personen welche mit Krieg, Weltmacht etc. in Verbindung stehen, kein Thema für ein 8 jähriges Kind sind.

Was denkt ihr? Welche Persönlichkeit könnte sie vorstellen? Wer hat etwas wirklich Grosses in den letzten 10 Jahren bewirkt? Von wem wird man noch in den nächsten 100-200 Jahren sprechen?

Ich bedanke mich für jeden Vorschlag :)

Liebe Grüsse

Kate

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von TUrabbIT, 41

Steven Spielberg, als berühmter Regisseur.
Nico Rosberg oder Sebastian Vettel, als erfolgreiche Rennfahrer
Der Papst falls er mit seinem offeneren Kurs Erfolg hat.
Harry Potter, damit ist die 90er Generation aufgewachsen
Dann sicher die Begründer von den großen Internetfirmen.
Etwas politischer: Edward Snowden

Kommentar von KateKoko ,

Dankeschön für die Tipps! Alles gute Vorschläge jedoch würde ich einem Kind Edward ersparen, sie soll ja auch verstehen um was es geht und Politik ist immer ein heikles Thema, da bleiben wir lieber bei Literatur, Sport oder Musik :) 

Kommentar von TUrabbIT ,

Kann ich voll nachvollziehen. Bleibt bei den schöneren Dingen des Lebens.

Sonst fällt mir noch: Thomas Müller, und Joachim Löw  ein

Kommentar von TUrabbIT ,

Oh, Danke für den Stern!

Antwort
von Elizabeth2, 65

das ist aber eine selten unmögliche Aufgabe in einem 2.Schuljahr. Da muss man sich doch glattweg fragen, welcher Hintergedanke der Lehrer/in da hat. Ich glaube, mit der Frage würde ich sehr aufpassen. Neutral wären vielleicht Friendsnobelpreisträger - alleine der Hinweis darauf, lässt dann keine Rückschlüsse zu,. Mutter Theresa wäre eine gutes Beispiel, aber die ist ist leider gestorben. Papst, der derzeitig - wäre relativ neutral, denn die Päpste sind immer in den Geschichtsbüchern, und lässt keine Rückschlüsse zu, dass ihr z.B. erzkatholisch seid. Die berühmte Geigerin Anne Sophie Mutter wäre auch neutral. Auch NobelpreisträgerNatur neutral (Stephen Hawking)  In die Richtung solltet ihr denken. Ich finde diese Aufgabe sehr vermessen. Auch zeigt sich da wieder der Lehrerin, welche Bildung dund Interesse die ELTERN haben.


Kommentar von KateKoko ,

Hallo Elizabeth2

Da gebe ich dir Recht, darum wollte ich kein Thema wählen welches die Meinungen in der Gruppe spaltet. An Mutter Teresa dachte ich auch, würde auf jeden Fall passen und sie ist ja auch nicht so lange tot (1997 glaube ich). Was die Päpste betrifft, damit würde ich sie auch gerne verschonen da die Gruppe gemischt ist und man weiss ja nie welche Diskussionen dadurch entstehen können, obwohl meine Tochter röm. katholisch ist. Ich war auch etwas skeptisch weil sie ja erst in der zweiten Klasse ist, aber sie sprechen nur über Astrid Lindgren, Napoleon, Robinson und die "harmlosen". Ich finde das nicht schlecht solange die Eltern die Verantwortung für das gewählte Thema tragen. Daher wenn möglich keine Personen welche mit Politik, Religion oder Krieg in Verbindung stehen. Frieden, Musik, Literatur sind immer gute Themen daher finde ich deine anderen Vorschläge super!

Dankeschön!

Antwort
von thetee99, 29

Mit nahezu 100% Sicherheit würde man in 100 Jahren noch von Barrack Obama sprechen, als ersten, farbigen Präsidenten der USA in der Menschheitsgeschichte. Oder eben evtl. von H. Clinton, als erste Frau im Amt.

Evtl. auch Mark Zuckerberg, wegen Facebook. Ist zwar nix tolles, aber hat einen großen Impact auf unsere Gesellschaft in dieser Zeit.

Antwort
von whabifan, 32

Neil Armstrong (erster Mensch auf dem Mond), Juri Gagarin (erster Mensch im Weltall), Alexander Flemin (Entdecker des Penicilline), Hans Kelsen (hat die Theorie der Normenhierarchie entwickelt), 

Antwort
von Barolo88, 64

Bill Gates,  Mark Zuckerberg, Steve Jobs,  Michael Schumacher, Arthur Fischer, 

Kommentar von KateKoko ,

Das tönt schon mal gut herzlichen Dank!

Antwort
von Wikipedia02, 73

J. K. Rowling (Harry Potter)

Kommentar von KateKoko ,

Das passt super für ein Kind danke!

Antwort
von Annaberg, 57

Bill Gates, Steve Jobs.

Kommentar von KateKoko ,

Gute Antwort vielen Dank!

Antwort
von Gilgaesch, 66

Stephen Hawking denke ich wird ähnlich wie Einstein noch lange bekannt sein

Kommentar von KateKoko ,

Das könnte durchaus passen, der ist mir nicht eingefallen. Vielen Dank!

Antwort
von Wikipedia02, 31

Neben dem amtierenden Papst Franziskus nicht zu vergessen der ehemalige Deutsche Papst Benedikt XVI. und der bereits verstorbene Polnische Papst Johannes Paul II.

Kommentar von earnest ,

Zumindest "unser" Papst wird schnell vergessen sein, denn: Was hat er denn an Bahnbrechendem geleistet?

Das Bemerkenswertest an seiner Amtsführung war: sein Rücktritt.

Kommentar von Wikipedia02 ,

Er wird deshalb in den Geschichtsbüchern stehen, weil er zurück getreten ist. Alle andern starben im Amt

Antwort
von Wikipedia02, 40

Google-Erfinder: Larry Page & Sergey Brin

Antwort
von MonkeyKing, 11

Vielleicht Elon Musk? Von dem ist noch einiges zu erwarten.

Antwort
von earnest, 3

Edward Snowden.

Gruß, earnest

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community