Welche Nachteile kann eine höhere Luftfeuchtigkeit im Zimmer haben?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hohe Luftfeuchtigkeit führt zu erhöhten Heizkosten.

Ein erhöhter Wassergehalt in der Luft muss miterwärmt werden, die Kleidung des Menschen wird durch eine höhere Feuchte weniger "dämmfähig", die Zimmertemperatur wird höher gestellt für ein Wohlbefinden (oft auf 22-24°C).

Das Wichtigste: Die Wandbaustoffe übernehmen durch Feuchteausgleich erhöhte Raumluftfeuchten (die Gefahr der Schimmelbildung steigt) und damit sinkt der Dämmwert der Wandbaustoffe, was die Heizkosten erhöht.

Ich habe winterliche Raumluftfeuchten von 25-35% und fühle mich bei 20°C sehr wohl in den Zimmern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Klamme Klamotten, Schimmel an den Wänden, defekte Elektronik, Kälteempfinden, obwohl es warm ist, Die Möbel gehen kaputt, weil sie aufquellen, die Fenster beschlagen ständig und im Winter können Eisblumen wachsen. Nach einer Weile wachsen Dir dann auch noch Schwimmhäute.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Muffig riechende Kleidung, Schimmelbildung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung