Frage von andy604, 47

Welche Nachteile gibt es bei einer Kreditkündigung?

Vor etwa 10 Jahren hatten wir ein Haus gekauft. Dafür hatte ich ein Kredit bekommen. Natürlich hatten wir auch Eigenkapital.

Jetzt habe ich eine gute Summe geerbt und möchte von mir aus eine Kreditkündigung betreiben.

Kann sich die Bank weigern, auf meine Kreditkündigung einzugehen? Welche Nachteile habe ich zu erwarten?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von hansi345, 8

er ist wichtig, was vertraglich vereinbart wurde.

Diese Kreditkündigung ist ein einseitiger Wille.

Das kann natürlich vom Kreditnehmer unternommen werden.

Aber auch der Kreditgeber hat das Recht dazu.

Hier muss aber der Kreditnehmer innerhalb von 14 Tagen seine Restschuld begleichen.

http://www.hausbau-forum.de/ratgeber/baufinanzierung.70/baufinanzierung-allgemei...

Ob es jetzt Nachteile gibt, das kann so pauschal nicht geklärt werden.

Das hängt auch von der Art des Darlehns ab.

Antwort
von Hillermann, 14

Die Frage ist relativ einfach zu beantworten.

Nach §489 BGB kann ein Darlehen ab Vollauszahlung mit einer Kündigungsfrist von 6 Monaten nach 10 Jahren gekündigt werden.

Beispiel:
Auszahlung Darlehen 01.01.20106

10 Jahre: 01.01.2016. Kündigung möglich zum 01.07.2016

Dies ist möglich bei Darlehen wo die Sollzinsbindung länger als 10 Jahre beträgt, also beispielsweise 15 oder 20 Jahre.

Antwort
von SiViHa72, 27

Es kann tatsächlich eine Vorfälligkeitsentschädigung (ich nenns mal Vfe) für die Bank (also Du zahlst) fälli werden.

Dazu sollte auch was in den AGB stehen.

http://www.vorfaelligkeitsentschaedigung.net/kredit-abloesen/

Weigern tun Banken sich da normalerweise nicht, sie lassen Dich nur ggf. aus der Vfe nicht raus.

Das musst Du unbedingt abklären.

Kommentar von andy604 ,

Vielen Dank und das werde ich machen

Antwort
von Gustavolo, 19

Andy:

Schau dir möglichst  s o f o r t  § 489 (I Abs. S. 2) BGB an. Dort heißt es u. a.:

"Der Darlehensnehmer kann einen Darlehensvertrag mit gebundenem Zinssatz ganz ode teilweise kündigen, in jedem Fall nach Ablauf von 10 Jahren nach dem vollständigen Empfang unter Einhaltung einer Kündigungsfrist von sechs Monaten."

Sind die Voraussetzungen gegeben, entfällt die Vorfälligkeitsentschädigung  Du musst dich allerdings wegen der 10-Jahresfrist sputen.

Antwort
von Charlybrown2802, 30

du zahlst dann vorfälligkeitszinsen, lass es dir von der bank ausrechnen

Antwort
von TheAllisons, 23

Die Bank wird jederzeit dir den Kredit zurückzahlen lassen, für dich ergeben sich nur Vorteile, denn es fallen weniger Zinsen an. Was aber zur Zeit zu berechnen ist, da die Kredite ja ohnehin fast zinsenlos sind. Da musst du dir gut überlegen, einen Kredit vorzeitig zurück zu zahlen, da er ja nichts kostet

Antwort
von krille777, 12

Das ist ne ganz einfache Sache und sonnenklar, du kannst den Vertrag 10 - Jahre nach vollauszahlung(das ist wichtig, wenn man zum Bsp. gebaut hat und sich die Vollauszahlung um Monate verschoben hat)  mit einer Frist von 6 Monaten gem. §489 BGB kündigen. Brauchst du einfach nur hinschreiben, hiermit kündige ich gem. §489 frist und formgerecht mein Dalrhene nr. XYZ usw. bitte um schriftliche Bestätigung inkl. Datum und Ablösebetrag. Ein Vorfälligkeitsentgelt wird nicht fällig, wenn alle Voraussetzungen erfüllt sind.

LG

krille777

Antwort
von ersterFcKathas, 18

es kommen kosten auf dich zu , vorfälligkeitsendschädigung ; die höhe hängt davon ab , wieviel laufzeit der kredit noch hat.. denn die bank hat ja verlust durch deine kündigung , die zinsen für die noch zuzahlenden jahre fehlen ... lass es dir ausrechnen von der bank....

Antwort
von Omikron6, 19

Was steht denn im Vertrag zu Kündigungen drin?

Antwort
von Landliebelei2, 20

natürlich. ob du eine sondertilgung vereinbart hast, weiss hier kein mensch, aber du hast keinen anspruch darauf, wenn das nicht vertraglich so festgehalten wurde..

wenn du vorzeitig kündigst, fallen vorfälligkeiten an

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten