Welche Muskeln zusammen trainieren was wäre am besten?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Wähle einen GK Plan, welcher BEINE, Brust, Rücken und Schulter trainiert. 

Das gesplitte bringt dir absolut keinen Vorteil, auch wenn du dich wie der große Hengst fühlst. 

Brust und Bizeps ist im übrigen NIE eine gute Einteilung. Denn dann wäre die Folge, dass es einmal Rücken und Trizeps gibt. Jede Rückenübung erfordert den Bizeps u.a. Rudern und Klimmzüge im UG und fast jede Brustübung benötigt den Trizeps. Daher wäre diese Einteilung (Brust + Bizeps) eher Käse.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja ich finde es klingt ganz gut Brust und Bizeps Trainierst du ja mit Liegestützen zum Beispiel also passt der Rest auch ganz gut zusammen :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

wenn du ganz neu anfängst empfiehlt es sich, erstmal 2-3 Monate eine gewisse Grundkraft an Maschinen aufzubauen. Ich würde dir einen Ganzkörperplan vorschlagen.

Wenn du dann mal splittest gibt es viele Versionen, hier die beliebtesten;

1. Brust - Schulter - Trizeps

2. Rücken - Nacken - Bizeps 

3. Beine Bauch

___

1. Brust Bauch Trizeps

2. Rücken Schulter Bizeps

3. Beine, Nacken

und so weiter.

Fang erstmal mit Ganzkörper an. Achja, und die Beine nicht vergessen ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von floflovlorre
12.07.2016, 21:03

Danke ja die Beine habe ich nicht vergessen die Trainiere ich in Taekwondo schon :)

0

Ich verstehe das einfach nicht, diese Frage wird am Tag 1000 mal gestellt aber jeder ist zu faul nach den fragen zu suchen -.-

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von floflovlorre
12.07.2016, 21:07

Und dieser Post war auch komplett unnötig :)

0
Kommentar von Ideenlos227
13.07.2016, 11:18

einer muss es ja sagen.

0

Nein. Wenn du ein Anfänger bist, empfiehlt sich ein Ganzkörpertraining. Spitten kannst du dann in 1-2Jahren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von viktorrietder
12.07.2016, 21:04

1-2 JAHREN ????!

0

Insbesondere zu Beginn, sollte man sein Training als komplexes Ganzkörpertraining ausrichten, um erst einmal gewisse Grundlagen zu schaffen.

Das ist auch zeitlich besonders effektiv. 2 bis 3 Trainingseinheiten pro Woche reichen hier also völlig aus.

Zu bevorzugen sind grundätzlich freie Gewichte bzw. das eigene Körpergewicht, da hiermit die intermuskuläre Koordination am besten geschult wird.

Auch bieten Freie Gewichte den Vorteil, dass diese viel feiner abgestuft werden können als diverse Maschinen.

Auch gibt es bei freien Gewichten keine Probleme, Anpassungen an die eigene Körpergröße vorzunehmen.

Maschinen haben hier gewisse Grenzen.

Werde Dir über Deine Trainingsziele im Klaren.

Günter


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du willst anfangen. Dann lautet die Antwort: Alle.

Als Anfänger machst du am besten einen Ganzkörperplan. Am allerbesten einen wie FEM, WKM oder MASS green. Also einen, der auf Grundübungen setzt. 

Dein Vorschlag ist nicht so gut. Abgesehen davon, dass du nicht splitten solltest, macht ein 3er Split nur Sinn, wenn du 6x pro Woche trainierst - also 2 Durchläufe pro Woche.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung