Welche Motocross/Enduro oder welches Leichtkraftrad?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Also, Motocross ist ein Rundstreckenrennsport. Der findet nur auf entsprechende Strecken statt weshalb MX Bikes niemals eine Straßenzulassung haben und nicht außerhalb der Rennstrecken gefahren werden dürfen. 

Enduro ist eine andere Sportart, bei der auch durch freies Gelände gefahren wird . Deshalb haben Enduromoppeds immer eine Zulassung, auch wenn sie als reine Sportgeräte entworfen wurden. 

Ein Leichtkraftrad ist etwas ganz anderes. Die Bezeichnung bezieht sich nicht auf die Bauart sondern die Auslegung im Rahmen der Führerscheinklasse A1. Also mit maximal 125ccm und maximal 11kw(15PS).

Ein Mopped kann  also gleichzeitig eine Enduro und ein Leichtkraftrad, aber auch nur eines oder keines von Beiden sein. 

Das Selbe gilt übrigens auch für Kleinkrafträder (50er) und Roller. Man nennt den AM  Führerschein ja auch gelegentlich Rollerführerschein, aber das ist Quatsch, eine 50er muß kein Roller und ein Roller keine 50er sein. 

btw Enduro und gleichzeitig Leichtkraftrad (also ab 16) , das kann BETA Motors besonders gut.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DerKroate999
06.03.2016, 09:45

Ok, welche 125er kannst du am meisten emphelen? (Preis bitte nur bis 5000€) Hätte an ne Yamaha Mt 125 gedacht, aber ich will ja auch damit bissjen im Gelände, also nicht extremes Gelände, sondern bissjen Schotter fahren. Aber hauptsächlich halt auf Asphalt z.B. Schule, Fußballtraining, etc.

0
Kommentar von DerKroate999
08.03.2016, 22:02

Die Yamaha WR 125 X oder die WR 125 R?

0

Hol dir ne Beta rr 125 lc , damit kann su gut auf der Straße fahren und auch im Gelände oder halt ein reines Strassenmotorrad wie z.b Yamaha mt oder ktm duke ....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DerKroate999
06.03.2016, 11:08

Ok, danke :)

0

Was möchtest Du wissen?