Frage von Rider01, 56

Welche Motocross für Wiedereinstieg?

Hallo,

ich habe vor in der nächsten Saison wieder mit Motocross anzufangen. Ich bin vor 6 Jahren ungefähr des letzte mal gefahren, da hatte ich ne 60ccm Kawasaki. Würdet ihr mir empfehlen das ich wieder mit ner 125 anfangen soll? 250 ist mir auf jeden Fall zu stark. Bin 1,82 groß wiege 82kg. Danke für eure Antworten!

Antwort
von matrix791, 16

für die 125er- bist du zu schwer und zu groß. du must ja auch einen fahrstill haben. 

um wieder in die richtung zu kommen- kauf dir für 1-2 jahre eine 250er 4 takter- damit kannst du erstmal  deine technik wieder erlernen. nach 1-2 jahren kannst du dir auch aussuchen auf eine 450er 4 takt oder eine 250er 2 takt zu wechseln.  aber auf jedenfall solltest du erstmal  wieder nur an der technik arbeiten- da wäre eine zu große ( also in ccm )  oder eine zu kleine (  von der körperlänger )  der falsche weg. 

Kommentar von Rider01 ,

Eigentlich bin ich nicht so der Fan von 4 Takter ^^

Kommentar von matrix791 ,

ja, aber dir bleibt nix anderes übrig.  auf einer 125er kannst du kein fahrstill mit deiner größe entwickeln. du sitzt falsch und lernst es falsch.  bleibt also nur eine größere maschine.  eine 250er 2 takter ist zu heftig , die würde dich auf grund der leistung nach kürzester zeit im kopf blockieren und du lernst wieder nix in sachen fahrstill. 

bleibt also nur der oben erwähnte zwischenweg. 

Kommentar von Rider01 ,

Jo ich weiß das für mich so ne 250er nix is ^^ Aber die Wartung bei den 4 Taktern is nicht so leicht wie bei 2 Taktern

Kommentar von Rider01 ,

Hab halt keine Lust andauernd die Ventile einzustellen...

Kommentar von matrix791 ,

ob du nun nach 20 stunden dauernd den krümmerabbaust, zylinderkopf abnimmst, zylinder und kolben wechselst  oder bei eienr 4 takter alle 30 h nur die ventile einstellst  der aufwand  von der zeit her, bleibt der gleiche. 

 du fängst aber praktisch von vorne an und damit ist die 250er 2 takter zu heftig- da sie nur im oberen drehzahlbereich ihre leistung hat- und genau das kannst du nicht beherschen.  eine 125er  ist für dich zu klein, um damit eine fahrtechnik zu entwickeln. 

bleibt also nur die 250er 4 t , womit du  schon im unteren drehzahlbereich arbeiten kannst und  dir deine passende fahrtechnik wieder erlernen kannst. 

Kommentar von Rider01 ,

Na gut dann muss ich mich halt mit den 4 Taktern zufrieden geben ;D Ich hatte auch nie dran gedacht ne 250er 2 Takt zu kaufen da wir selber eine zuhause haben und ich weiß das die mich ungefähr nach einer Fahrt umbringt.

Antwort
von kampfschinken23, 21

Die exc von ktm, die offene 125iger hat ca. 35ps

Kommentar von matrix791 ,

er fragt nach einer motocross und nicht nach einer enduro. 

Kommentar von Skinman ,

Ja und? Meinst die 125 SX hat weniger Leistung?

Kommentar von matrix791 ,

die exc hat aber eine andere getriebeabstufung und damit für die motocrossbahn fast ungeeignet um damit richtig zu lernen und zu fahren. 

Antwort
von Skinman, 19

Wenn du keine Rennen fahren willst, kannst du ja auch eine 150er nehmen.

Oder wenn du genug Geld hast, eine 250er 4-Takt.

Kommentar von Rider01 ,

Mag eher 2 Takt. Rennen möchte ich keine fahren. Nur Hobbymäßig ab und zu mal Feldwege ;)

Kommentar von matrix791 ,

feldwege sind mit einer motocross verboten.  fahren ohne führerschein, fahren ohne zulassung, fahren eines nicht zulassungsfähigen fahrzeuges. da kannst dienen richtigen führerschein für 2 jahre verlieren. 

Kommentar von Rider01 ,

Weiß ich :D

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten