Frage von EinlangerRegen, 9

Welche Monatslinsen außer Biofinity?

Hallo an alle Linsenträger/innen,

ich suche schon seit Monaten nach den richtigen Monatslinsen. Ich habe sogut wie alle durch. Jahrelang kein problem und jetzt immer wieder.

Air Optix kratzen Biofinity dachte ich jetzt , sind die Richtigen. Aber nach ca. 6 Stunden im Büro werden die Augen direkt um die Linse rot. Bei Tageslinsen ist das nicht der Fall, also muss es ja an der Linse liegen.

Obwohl die Biofinity ja überall Testsieger ist und viel Wassergehalt hat. Aber vielleicht ist genau das das Problem, da man ja am PC usw. sowieso weniger blinzeln und trockene Augen bekommt?

Kennt jemand das Problem bei den Biofinity? Und welche Kontaktlinsen könnt ihr denn empfehlen gerade bei langer Tragedauer und PC Arbeit?

Vielen Dank an alle

Antwort
von aseven79, 5

Du gehst die Sache grundsätzlich total falsch an! Es gibt erstmal keine Linse die grundsätzlich kratzt, feucht ist, Testsieger ist und sonstwasalles (Testberichte in dem Zusammenhang sind absolut nichtsaussagend, bedenklich und reine Meinungsmache). Kurz: es gibt nicht DIE eine gute Linse mit der grundsätzlich keine Probleme auftauchen. Es gibt nur diejenige Linse, die bestmöglich zu deinen Augen passt, und das kannst du selber gar nicht wissen oder irgendwie herausfinden. Selbst eine Linse, die dir beim Testen vermeintlich bequem erscheint, kann sehr bedenklich sitzen, sodass du schlimmstenfalls sogar ernste Augenschäden davonträgst.

Um die richtige Linse zu finden brauchst du einen erfahrenen Augenoptiker, und nur einen Augenoptiker (keinen Augenarzt! die haben selten Ahnung davon). Der kann dir den Grund für deine Unverträglichkeit nennen, nachdem er sich deine Augen angesehen hat. Geometrie, Hornhautbeschaffenheit, Tränenfilmbeschaffenheit,.. sind nur wenige Parameter, die neben den Korrekturwerten berücksichtigt sein müssen.

Ein gutes Beispiel für deine falsche Herangehensweise ist dein Trugschluss, dass du mit einer Linse mit viel Wassergehalt ein feuchteres Tragegefühl hast. Das ist falsch und genau umgekehrt. Wahrscheinlich brauchst du einen niedrigeren Wassergehalt. Sag bescheid, wenn ich das näher erläutern soll. Aber das ist nur Spekulation, da auch ich das nicht wissen kann, weil ich deine Augen nicht untersucht habe.

Am aller wahrscheinlichsten ist jedoch, dass das Problem gar nicht bei der Linse alleine liegt, sondern bei der Linse in Kombination mit deinem Pflegemittel und der falschen Handhabung. Ohne sich dessen bewusst zu sein benützen viele Linsenträger ihr (falsches) Pflegemittel falsch, was die meisten Probleme verursacht. Nicht sofort, aber über Jahre hinweg wird ein bisher vermeintlich bewährtes System durch falsche Handhabung auf einmal unverträglich.

Es gibt nur ein einziges sinnvolles Vorgehen: Geh zum Optiker, lass die Augen checken und lass dich beraten. Er ist der Profi, alles andere geht schief

Expertenantwort
von euphonium, Community-Experte für Brille, 3

Hallo EinlangerRegen

Frag Deinen Anpasser, der kann Dir am besten sagen, was für Dich die besten Linsen sind.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community