Frage von Bene7474, 51

Welche Molosser Haaren und sabbern wenig(er als andere)?

Mein Vater, seine Freundin und ich wollen uns wieder einen Hund zulegen. Er sollte aber nicht so viel Haaren und sabbern. Mein Vater und ich wollen einen Hund der mittelgroß ist und nicht so ein ,,Schoßhund'' Sonden ein bisschen ,,gefährlicher. Hat jemand Vorschläge ?

Antwort
von Leolynn20, 17

Hallo Bene!

Ich kann die Wünsche alle verstehen! Auch das ein bisschen gefährlicher aussehen. Mir ist ein bisschen schleierhaft, warum man deswegen nicht "reif genug" für einen Hund sein soll.  Ich wollte auch keinen normalen, knuddeligen Hund, schon gar nichts kleines. Ich habe jetzt einen Husky-Malamute-Mix, der sieht aus wie ein Wolf, sabbert nicht, haart dafür aber sehr extrem xD

Ihr werdet bis auf einige Pudel- oder Nackthundrassen keinen Hund finden, der nicht haart. Hunde haaren halt, zwar manche mehr und manche weniger, aber sie haaren und ihr werdet immer mit den Haaren beschäftigt sein.

Aber wegen dem sabbern, da geht schon mehr (bzw. weniger bis gar nicht)

Wenn er nur "gefährlich" aussehen soll, aber nicht unbedingt mega sportlich oder mit Jagdtrieb ausgestattet sein soll, würde ich schon fast einen schwarzen Labrador empfehlen (Manche Hunde dieser Rasse sabbern etwas, manche, wenn sie gerade viel hecheln usw.) Das sind eigentlich sehr liebe Familienhunde, meist "treudoof" aber auch mittelgroß und viele haben doch noch vor schwarzen, größeren Hunden Angst. 

Ein Dobermann ist auch gut, aber die wollen ausgelastet werden. Sie sind meist anhänglich und sehr treu und mögen es daher nicht wenn jemand das Frauchen blöd angeht (auch wenn es nur ein Jogger ist...) Daher muss gutes Training und Sozialisierung erfolgen, wie bei jedem anderen Hund eigentlich auch. Also wenn ihr sportlich seit und ihr als Frauen ein gutes Selbstbewusstsein habt und nicht bei jeder Hundebegegnung nervös werdet, sondern stark und selbstbewusst die Leine führen könnt, dann ist der Dobermann eigentlich super. Ein Manko wären meiner Meinung nach die Haare. Diese Hunde haaren nicht sehr extrem, aber die Haare, die sie verlieren, pieksen etwas und sind recht drahtig.

Ähnlich sind Weimeraner und Rhodesian Ridgeback, schöne größere Hunde, aber auch sehr sportlich, die brauchen einen Job und meist haben die auch einen Jagdtrieb.

Der gute alte Rottweiler hat hier in Deutschland bestimmte Haltungsauflagen, aber da ist wieder mehr Sabber im Spiel.

Perfekt wäre eigentlich auch ein Pitbull/Staffordshire, weder haaren noch sabbern sie sehr viel und sie sind tolle Familienhunde, können sportlich sein, gibt aber auch viele Couchpotatoes. ABER es sind Rassehunde. heißt bevor ihr nicht einen Wesenstest gemacht habt, gibt es extrem hohe Steuern und Maulkorbpflicht für die Öffentlichkeit, der Trend liegt aber momentan dabei, diese Rasseliste abzuschaffen.

Der deutsche Schäferhund haart wieder mehr (soweit meiner Erfahrung) und ist doch etwas sehr groß

Und viele andere Hunderassen in der Größe, sehen einfach sehr knuddelig aus (Golden Retriever) wollen viel, viel Sport (Australian Sheperd, Collies...) oder haben einen ziemlichen Jagdtrieb (deutscher Pinscher....)

Du kannst mir gerne eine Nachricht schicken, wenn ich dir noch weiter helfen kann, dann finden wir auch den passenden Hund für euch ;)

Kommentar von Bene7474 ,

Sehr hilfreich danke :)

Antwort
von SusanneV, 38

....sondern ein bißchen gefährlicher! Diese Aussage zeigt, dass Du nicht die nötige Reife besitzt, um einen Hund zu halten. Ich hoffe Dein Vater und seine Freundin sind vernünftiger.

Antwort
von dogmama, 29

ein bisschen ,,gefährlicher. 

wozu denn gefährlicher? 

das Sabbern ist nicht rasseabhängig, das kommt auf die Zucht an. 

es gibt Zuchtlinien bei denen ein vermehrtes Sabbern schon weggezüchtet ist. 

Mit Züchtern Kontakt aufnehmen und sich die Zuchttiere genau ansehen und sich vom Züchter beraten lassen!

und was das Haaren betrifft haaren alle Molosserassen!


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten