Frage von lexylexy, 104

Welche Möglichkeiten habe ich, wenn ich wegen Fehler des Personals am Check-In 1 Min zu spät dran war & mein Chek-In ins Flugzeug deswegen verweigert wurde?

Hallo, am Montag gab es riesen Ärger für mich. Es kam alles auf einmal und ich war etwas spät, aber nicht zu spät, am Schalter der Norwegian um nach Teneriffa zu fliegen. Ich war ca. 46 Minuten vor Abflug dran um mich nur mit Handgepäck einzuchecken und ich konnte bis zuletzt sehen das an der Infotafel über dem Schalter auch mein Zielort stand. Ich gab meine Reisedokumente und die Frau am Schalter fragte mich ob ich nach Rom (oder so ähnlich) fliegen wolle. Ich meinte, dass ich nach Teneriffa fliegen möchte. Sie wollte meinen Perso, den gab ich ihr. Sie tippte irgendwas rum und meinte dann: Ach sie wollen ja nach Teneriffa. Dazu sind sie zu spät. Sie hätten den Check-In 45 Minuten vor Abflug machen müssen und die sind grade rum. Das mussten wirklich nur Sekunden gewesen sein. Ich hatte noch etwas Stress gemacht und das ende vom Lied war, es gab keine Serviceleistung, keine Kulanz (wenn man davon überhaupt sprechen kann wenn der Fehler an denen lag) um doch noch rein zu kommen und keine Umbuchungsmöglichkeit. Die Frau lügte dann auch vor Ihrer Chefin als ich sagte, dass ich rechtzeitig da war und der Fehler bei ihr lag weil sie zu spät gecheckt hatte dass ich nach Teneriffa fliegen wollte, was auch in den Unterlagen stand, die ich 46 Minuten vor Abflug ihr gegeben hatte. Die sagten mir, Sie haben die Anweisung 45 Minuten vor Abflug den Chek-In zu schließen (das passiert automatisch vom System). Wenn sie dennoch jemanden nach der Zeit einchecken würden, müssten sie Norwegian erklären warum sie das gemacht hätten.

Nun musste ich mit Auto insgesamt 15 Stunden fahren und 200€ (für den Flug, Benzin und Parkgebühren) mehr zahlen, um einen Tag später einen Flug von Amsterdam nach Teneriffa zu nehmen.

Kann ich gegen Norwegian Ansprüche geltend machen?

Im übrigen steht in den Reiseunterlagen im kleingedruckten was von 45 Minuten vorher Check-In. Aber ich war ja am Schalter. Da muss man doch mal mindestens eine Minute Verzögerung mit einplanen wenn nicht sogar 5 Minuten. Für genau so einen Fall.

Bitte helft mir. Die 200€ sind grade für mich eine menge Holz :-(

Antwort
von Xipolis, 18

Du kannst gerne alles versuchen Schadenersatz zu bekommen. Es gibt ja Schlichtungsstellen die Dir dazu Auskunft geben. Steuern und Gebühren solltest Du zurück bekommen können, da diese möglicherweise nicht angefallen sind.

Auch ich vermute wie alle anderen hier, dass Du vor Gericht keine Chance hast.

Und zwar liegt es in Deiner Verantwortung rechtzeitig dort zu sein. Wenn der Schalter 45 Minuten vorher schließt, dann muss Dir klar sein, dass die Mitarbeiterin am Schalter das wohl nicht in einer Minute bearbeiten kann.

Antwort
von user8787, 63

Ich denke hier ist eine klare Grenze wichtig. 

Fängt man einmal an an den 45 zu schrauben hört der Ärger bei Verspätungen nie auf. Die Sicherheitsbestimmungen erlauben hier keine Ausnahmen. 

Am Airport gibt es klare Bestimmungen, hälst du die nicht ein bleibst du am Boden. 

Eine Klage hätte keine Chance. 

Kommentar von lexylexy ,

Es war ja geplant das ich rechtzeitig da bin. Sind halt viele Sachen dazu gekommen. Aber ich war wie gefordert rechtzeitig am Schalter und dann kam es dazu wie ich geschrieben habe.

Kommentar von user8787 ,

Wie gesagt, die 45iger Regel steht und ist auch für die Airline verbindlich.

Die Unternehmen müssen bei Verspätungen Strafen zahlen....

Kommentar von lexylexy ,

Und meine frage ist, wenn ich rechtzeitig da war und die Gute Frau von der Airline (bzw. Subunternehmen) aus mir unerklärlichen gründen genau die wertvollen 1,5 Minuten ins Land verstreichen lässt (nicht bzw. nicht richtig Arbeitet) so das die Deadline genau verstrichen ist, wie ich da gegen vorgehen kann. Fakt ist, ich war rechtzeitig da. Die Frau hatte 46 Minuten vor Abflug alle wichtigen Dokumente in der Hand. In den Dkumenten wo auch steht das ich nach Tenriffa fliege und dann sagt sie nach fast 1,5 Minuten: Ach sie fliegen ja nach Teneriffa, oh zeit ist um. Haben sie Pech gehabt.

Antwort
von dolores2101, 24

Mit den 45 Min meinen die spätestens. Allgemein ist aber bekannt das man sich 2 Std vor Abflug dort einfinden soll. Man muß immer mit Verzögerungen am Schalter rechnen. Also selber schuld. Und die Fluggesellschaft kann da schon gar nix für. Du bekommst keine Entschädigung.

Kommentar von lexylexy ,

Also erst mal, wie allgemein bekannt? Dann sollen die da das nicht hin schreiben mit 45 Minuten. Und darum geht es mir halt. Wenn ich mit den Inkompetenz des Personals am Schalter rechnen muss. Weil ich war ja rechtzeitig am Schalter. Dann sollten sie lieber 50 Minuten rauf schreiben und 5 Minuten Toleranz für ihr Personal einplanen. So weit ich weiß, gilt 2 Stunden bei nicht EU-Länder. Im übrigen wurde mir dort erklärt, dass die Fluggesellschaft das so will mit den 45 Minuten. Weder das Gesetz, der Flughafen, oder das Bodenpersonal. Außerdem, wenn es hart auf hart kommt, gilt nicht was allgemein bekannt ist, sondern das was schriftlich (in dem Fall AGB's) steht. Und da sind 45 Minuten Check-In. Nun ist natürlich zu fragen was Check-In ist. Als ich meine Reiseunterlagen übergeben hatte waren es noch 46 Minuten und das ist der Check-In.

Antwort
von tapri, 51

wenn du in deine Buchungsbestätigung schaust oder in die AGBs dann steht dort, dass man (auch mit Handgepäck) 1 Stunde bzw 2 Stunden bei Langstrecke, vor Abflug einchecken muss. Das schreiben die genau aus diesen Gründen. Auch 1 Minute ist zu spät. Deshalb denke auch ich, dass du keine Chance auf eine erfolgreiche Klage hast

Kommentar von lexylexy ,

Nein da steht 45 Minuten vorher da sein. Und wie ich geschrieben habe, war ich rechtzeitig in der Schlange und war auch noch rechtzeitig sogar am Schalter. Und dann hat die Frau einen Fehler gemacht und als ihr der aufgefallen ist, war die Deadline um paar Sekunden verstrichen.

Antwort
von SaVer79, 60

Wenn du so knapp dran bist, ist das eindeutig deine Schuld! Mehr als eine Minute Puffer sollte man schon einkalkulieren

Kommentar von lexylexy ,

Ich hatte insgesamt 1,5 Stunden zusäztlichen Puffer. Vollsperrung auf der Autobahn, Parkplatz gesperrt. Also war ich mit 30 Minuten zusätzlichen Puffer da, also 1:15 Stunden vor Ablfug. Da kam eine SMS auf Norwegisch mit Barcode mit der Aufmachung als wäre es das Ticket. Weil ich genug Zeit hatte bin ich zum Securitycheck. Da ist der Fehler aufgefallen. War trotzdem kein Problem immer noch genug Zeit. Dann aber war Schlange am Schalter. Auch kein Problem. War rechtzeitig dran. Und dann kam der Fehler vom Personal. Das hat mir das Genick gebrochen. Um ca. 15 Sekunden.

Kommentar von dolores2101 ,

Ja ja jetzt alles auf das Personal schieben. Die hatte grad mal 1 Min Zeit um deine Unterlagen zu checken. 

Antwort
von frodobeutlin100, 56

Wer schon vor Abflug des Flugzeugs bemerkt, dass er es nicht rechtzeitig
zum Check-in schafft, sollte sich telefonisch bei seiner
Fluggesellschaft melden. So kann das Bodenpersonal schnellstmöglich nach Alternativen suchen.

http://www.welt.de/reise/article2568793/Wer-zu-spaet-kommt-hat-das-Nachsehen-Ode...

Kommentar von lexylexy ,

Ich war ja Rechtzeitig da. Trotz langer Schlange war ich 46 Minuten dran am Schalter. Dann hat die gute Frau da was falsch gemacht, zeit verstreichen lassen und 44:50 Minuten vor Abflug viel ihr der Fehler auf und sie meinte, zu spät. 45 Minuten war die Deadline

Kommentar von frodobeutlin100 ,

eben nicht ... und wo ist das Problem anzurrufen, wenn man merkt, dass es knapp wird ... 

Kommentar von lexylexy ,

Wie ich weiter oben geschrieben habe, war ich 1:15h sogar im Flughafen. Und wenn da 45 Minuten steht gab es kein Anlass für mich anzurufen. Im übrigen, kennen Sie Norwegian? Da steht ganz unten eine Norwegische Nummer in den Unterlagen ohne Nationale Vorwahl.

Kommentar von dolores2101 ,

Du kannst das nicht auf die Fluggesellschaft schieben denn die sitzen nicht am Schalter. Also wem willst du verklagen? Lass es gut sein. Ich hab erst vor kurzem die Beförderungsgesetze gelesen weil ich auch ein Problem hatte. Glaub mir du bekommst nix.

Antwort
von Odenwald69, 68

man sagt ja nicht umsonst 2 stunden vor dem flug da sein.  da warst du selbst schuld .

Kommentar von lexylexy ,

Nein, es steht da 45 Minuten vor Abflug am Check-In Schalter sein. Klar war es geplant mit mehr Zeit da zu sein. Aber gesetzlich sind bei Norwegian 45 Minuten. Und die war ich da.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten