Frage von Ramboline, 27

Welche Möglichkeiten habe ich, um einen im Juni beauftragten Handwerker endlich dazu zu bringen, die beauftragten Arbeiten durchzuführen?

Im Juni d. J. beauftragte ich einen Fensterbauer, in meiner Wohnung ein neues Fenster einzubauen. Dieser bestätigte mir den Auftrag und teilte mir mit, dass die Lieferung des Fensters ca. 6 - 8 Wochen dauern würde. Das Fenster ist nach eigener Angabe bereits vor Wochen geliefert worden, jedoch bis heute aus angeblich zeitlichen Gründen noch nicht eingebaut, obwohl ich auf Anfrage die Antwort erhielt, dass Ende Oktober alles erledigt sei. Ich habe dem Fensterbauer nun eine Frist bis zum 10. d. M. gesetzt und ihm mit der Einschaltung meiner Rechtsanwälte gedroht. Bisher hat er nicht reagiert. Was kann ich tun? Habe ich evtl. auch das Recht, vom Rechnungsbetrag einen Teil abzuziehen?.

Antwort
von tapri, 14

die Fristsetzung war gut, nur bringt eine Drohung nichts, wenn man keine Alternative hat. Hast du einen schriftlichen Auftrag mit Liefertermin? Was ist deine Alternative? Du kannst den Auftrag an einen anderen Handwerker vergeben und dem 1. Betrieb die Mehrkosten in Rechnung stellen. Will er nicht, hast du dieses Verfahren auch noch am Hals. Du kannst der Firma das Fenster abkaufen und eine andere Firma mit dem Einbau beauftragen. Du kannst bei der Handwerkskammer (Innung) anrufen und fragen, was die dir raten würden.....

Antwort
von FordPrefect, 19

Habe ich evtl. auch das Recht, vom Rechnungsbetrag einen Teil abzuziehen?.

Die Frage ist sinnfrei. Wenn der AN nicht leistet, gibt es doch keinerlei Rechnung, von deren Summe etwas abzuziehen wäre.

Den Auftrag nach letztmaliger Fristsetzung schriftlich stornieren und neu vergeben.

Kommentar von Ramboline ,

Ich hatte das mit dem Abzug vom Rechnungsbetrag dahingehend gemeint, dass ich nach Ausführung der Arbeiten und Vorlage der Rechnung etwas wegen verspäteter Ausführung abziehen könnte.

Antwort
von Win32netsky, 27

Hallo

Den Auftrag entziehen und an einen anderen Anbieter erneut vergeben.

Beste Grüße

Kommentar von Ramboline ,

Angeblich ist das nicht möglich, hatte ich schon versucht, da das Fenster bereits geliefert ist.

Kommentar von Win32netsky ,

Hallo

Na dann hat er das zeitnahe einzubauen ca 14 Tage sind angemessen. hast Du das Fenster persönlich gesehen?

Alles zum RA.

Beste Grüße

Kommentar von Ramboline ,

Nein, er hatte mir aber mit den Worten (zurücktreten ist nicht, Fenster schon geliefert" mitgeteilt, dass ich deshalb vom Auftrag nicht zurücktreten könne.

Kommentar von tapri ,

er kann dir viel erzählen. Was er sagt ist falsch. überlege doch mal was das bedeuten würde, wenn du nicht zurücktreten dürftest...... du wärst von ihm abhängig und wenn er noch 2 Jahre bräuchte, müsstest du dann 2 Jahre warten. Diese Auskunft ist nicht nur falsch sondern auch unseriös.....

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten