welche Möglichkeiten gibts es nach einer schwangerschaft anzutreiben?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

bis zum mittlweile 64 Tag, gerechnet ab dem ersten Tag der letzten Periode, kann man mit Tabletten abtreiben, danach nur noch durch eine OP (Ausschabung)! Kosten übernehmen die Krankenkassen, aber es muss ein Antrag gestellt werden. Ausserdem muss man eine Beratungsgespräch führen! Also, nichts wie zum Arzt und dann nach einem Abruch, mal anständig über Verhütungsmethoden informieren lassen!

Dann haltet nicht euer Ding überall rein.Leb mal noch ein bißchen mit der Angst.Vielleicht passt Du dann beim nächsten mal besser auf

Wendet Euch am besten so schnell wie möglich an Pro Familia. Dort kann man Euch kompetent Auskunft zu allen Euren Fragen geben. Auf der Website http://www.profamilia.de/topic/home könnt Ihr links im Menü das nächstgelegene Beratungszentrum ausfindig machen.

.

Und hört nicht auf die Berufsdeppen, die hier schon wieder cinngemäß "Mörder" schreien und Anschuldigungen versprühen.

vorher richtig zu verhüten.

Kommentar von Urbanessa
12.01.2009, 03:07

VORHER haben sie doch verhütet. Aber in einer anderen Frage schreibt er, dass seine Freundin am Folgetag vergessen hat, die Pille zu nehmen, und macht sich nun Sorgen.

Ihn dafür nun anzugreifen, finde ich komplett daneben.

0

Man sollte vorher was machen und nicht ein unschuldiges Kind töten

Kommentar von warenjka
12.01.2009, 02:44

es ist natürlich viel besser, das Kind auf die Welt zu bringen, wenn man weder geistig bzw. psychisch noch finanziell in der Lage ist, das Kind zu erziehen und ihm eine intakte Familie zu gewähren, wenn es zudem noch nicht einmal erwünscht ist. nein, wenn es auf der Welt ist und erst einmal alt genug, um sich das alles bewussst werden zu lassen, was all die Jahre wohl gefehlt hat, wird es sich vielleicht wünschen, es wäre nie geboren worden. dagegen gibt es wohl keine moralischen Bedenken?

0
Kommentar von Urbanessa
12.01.2009, 02:51

Die Frage des "vorher" stellt sich nun aber nicht mehr. Und von Kindestötung kann keine Rede sein. Da wird ein Zellklumpen abgetrieben, mehr nicht.

0

Nach einer Schwangerschaft ist das Kind da.

Wenn ihr Euch nicht um Verhütung kümmert, müßt ihr mit den Folgen klarkommen. Redet mit euren Eltern. Die können euch am besten helfen.

Wer im Internet solche Fragen stellt, ist nicht mehr anonym!!

Kommentar von valentineTD
12.01.2009, 03:01

und wie oft hört man das mädchen die ungewollten babys aus angst töten?

und adoption? irgendwann werden sie es bereuen und es wird dann vielleicht noch ein streit auf dem rücken des kindes ausgetragen

nee nee

0

Was möchtest Du wissen?