Frage von lololo101, 51

Welche Möglichkeiten gibt es genau um Psychotherapeutin zu werden?

Was genau muss man studieren und gibt es auch Möglichkeiten für "Quereinsteiger"?

Antwort
von AnjavonWins, 5

Es gibt unterschiedliche Wege, Psychotherapeutin zu werden. 

Du kannst Psychologie studieren und dann eine Therapieausbildung machen, anschließend bist Du psychologische Psychotherapeutin. Hier hast Du eine fundierte wissenschaftliche Ausbildung und richtig Ahnung von der menschlichen Psyche. 

Du kannst Medizin studieren und eine Therapieausbildung machen, dann wirst Du Psychotherapeutin.

Diese beiden Berufsgruppen können mit den Krankenkassen abrechnen. Dazu gibt es natürlich einige Voraussetzungen.

So und nun gibt es tatsächlich auch andere Möglichkeiten, eine Art Psychotherapie auszuüben, bei Heilpraktikerschulen und ähnlichen Naturheilkunde-Ausbildungen  kannst Du eine Art psychologischer Berater werden und auch für das ein- oder andere therapeutische Verfahren eine Ausbildung bekommen. Über den Heilpraktiker bekommst Du dann die Befugnis, die jeweils erlernte Methode anzuwenden.

Erkundige Dich dort. 

Im Bereich eines sozialen Berufes kann das eine gute Weiterbildung sein.

Ich selber empfehle Menschen, die eine Psychotherapie machen wollen, sich ausschließlich an  psychologische Psychotherapeuten zu wenden.

Antwort
von Kristall08, 40

Nein.

Es gibt keine Möglichkeiten für Quereinsteiger. Und das ist auch gut so. Immerhin arbeiten Psychotherapeuten mit der Psyche von Menschen.

Ich hatte dir bereits einen Link mit den Voraussetzungen für die Ausbildung zum Psychotherapeuten gepostet. Warum liest du ihn nicht? Dann hättest du diese Frage gar nicht zu stellen brauchen.

https://www.gutefrage.net/frage/bachelor-soziale-arbeit-und-anschliessend-master...

Kommentar von lololo101 ,

Ich habe es gelesen. Aber das ist von Bundesland zu Bundesland verschieden. Ausserdem habe ich grad in einem anderen Forum nachgelesen, dass man nach dem Soziale Arbeit Studium die Ausbildung zum KJP machen kann und es einige auch schon gemacht haben. Trzdem danke für deine halbrichtige Antwort.

Kommentar von Kristall08 ,

Kinder- und Jugendlichentherapeut ist nicht gleich Psychotherapeut. Und danach hattest du gefragt.

Ich kenne diese Möglichkeit durchaus. Ich wollte dich nur nicht mit der Nase drauf stoßen. Ich halte eine derart zweifelhafte Qualifikation für keine gute Voraussetzung für therapeutische Arbeit.

Kommentar von lololo101 ,

Wenn du meinst. Und du solltest wissen, dass man erst Psychotherapeut ist und durch eine Weiterbildung dann zum KJP wird. Sorry, aber alles Müll was du sagst. Ich merke schon, dass du keine Ahnung hast.

Kommentar von Kristall08 ,

Kindchen, mehr als du je haben wirst.

.... dass man erst Psychotherapeut ist und durch eine Weiterbildung dann zum KJP wird.

Interessante Interpretation. Leider vollkommen falsch.

Üb noch ein bisschen, bis du wenigstens Wikipedia-Einträge richtig verstehst. :D

Kommentar von toomuchtrouble ,

Sorry, aber alles Müll was du sagst.

Eine mehr als grenzwertige Bemerkung. Zur Erinnerung: Du hast nicht nach der Ausbildung zur KJP gefragt, erst später ist Dir offensichtlich bewusst geworden, dass Du die Frage nicht entsprechend formuliert hast.

Leider ist es möglich, zu einer Zusatzausbildung, die durch die bundesweit einheitliche

Ausbildungs- und Prüfungsverordnung für Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten

(KJPsychTh-APrV)

http://www.gesetze-im-internet.de/kjpsychth-aprv/BJNR376100998.html

geregelt wird, auch und nur mit einem Studium der Pädagogik und/oder Sozialpädagogik zugelassen zu werden. Leider hierfür keine Psychotherapeutenausbildung Vorausetzung. Ob das Studium Soziale Arbeit den in §7 Absatz 2 genanten Studiengängen gleichgestellt ist, wage ich zu beweifeln.

Mit leider meint Kristall08 vermutlich, dass hier Leute über - für die Älteren - Jodelkurse zu Therapeuten auf "Psychologie Heute"-Niveau ausgebildet werden.

Kommentar von lololo101 ,

Sorry Mama, aber meine Quellen sind nicht aus Wikipedia. Und das ist auch keine Interpretation, aber ist ja auch egal. Verständlich, dass Leute, die keine Ahnung haben, ihre eigene Meinung mitbringen hahaha

Kommentar von Kristall08 ,

Im Gegensatz zu dir wissen meine Kinder, wie man sich Erwachsenen gegenüber benimmt.

Kommentar von lololo101 ,

Hast du ihnen gezeigt oder du Kind?

Kommentar von Kristall08 ,

Gibt's den Satz auch in verständlich?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten