Frage von lingolingo, 76

Welche Möglichkeit(en) DVB-S-Videorekorder an Kabelanschluss anzuschließen?

Hallo,

in meiner neuen Wohnung gibt es nur die Möglichkeit Fernsehsignal über Kabelanschluss zu empfangen. Jedoch besitze ich einen Videorekorder (falls das heute noch so genannt wird), welcher einen Sat-Eingang besitzt, sprich ein Satellitensignal benötigt.

Jetzt wäre meine Frage, ob die Möglichkeit bestünde, einen Adapter zu kaufen, welcher auf der einen Seite Kabel und auf der anderen Seite Sat hat oder ob ein entsprechender Receiver zum dazwischenschalten gekauft werden muss.

Oder wäre die einfachste Möglichkeit direkt vom TV aufzunehmen?

Danke schon mal für Eure Antworten!

Expertenantwort
von Peppie85, Community-Experte für Elektronik, 17

mir wäre ein videorecorder mit eingebautem satreciver schon recht neu. ich habe einen festplaten reciver, falls du vielleicht so was meinst...

und nein, dafür gibt es keine adapter. aber es gibt festplattenrecorder fürs kabelfernsehn recht günstig zu kaufen z.b. den Technisat Digicorder K2

lg, Anna

Kommentar von lingolingo ,

Ja, es gibt solche Geräte. In einer anderen Antwort habe ich den Produktlink eingefügt. Es ist ein Recorder mit eingebautem DVB-S-Tuner.

Okay, entweder müsste ein neuer her oder dann doch eher ein Receiver zum dazwischenschalten, da ich eigentlich nicht unbedingt gleich ein neues Gerät für mehrere 100€ kaufen möchte.

Antwort
von NickgF, 39

Jedoch besitze ich einen Videorekorder (falls das heute noch so genannt
wird), welcher einen Sat-Eingang besitzt, sprich ein Satellitensignal
benötigt.




Kann mir nicht vorstellen, dass so etwas je gebaut wurde. Vermutlich handelt es sich um einen "normalen" Sat-Receiver (Empfänger) mit Aufnahmemöglichkeit per int./ext. Festplatte bzw. USB-Stick.

Herkömmliche Videorec. haben zudem diverse Eingangsbuchsen (Scart, Cinch usw.)

Kannst du bitte mal die Modellbezeichnung deines 'Zauberkästchens' nachreichen?

Kommentar von lingolingo ,

Es ist ein Panasonic DMR-EX72S

Das hier müsste er sein:

http://www.amazon.de/Panasonic-Festplatten-Rekorder-integriertem-CI-Slot-schwarz...

Kommentar von NickgF ,

Tatsächlich, kam 2009 auf den Markt (das Bemerkenswerte ist die Möglichkeit damit auch DVDs zu brennen)

Laut Bedienungsanleitung ist es zwar möglich, auch externe Quellen - wie bspw. dein TV - anzuschließen, s.Seiten 24 ff.

Allerdings per SCART/CINCH nicht digital und verlustfrei sondern nur analog und damit hins. der Bildqualität verlustbehaftet. Auch muss die Quelle wohl eingeschaltet sein was Timer-Records ausschließt.

Panas. bietet übrigens für Kabelkunden auch ein Schwestermodell
http://www.amazon.de/Panasonic-DMR-EX97CEGK-DVD-Rekorder-Festplattenspeicher-USB...

Ungefähr in der selben Preisklasse ein Technisat-Gerät für 299 €.
http://www.amazon.de/gp/product/B006M3VY54/ref=pd_lpo_sbs_dp_ss_1?pf_rd_p=556245...

Kommentar von lingolingo ,

Ja, das stimmt. Das wäre der Nachteil beim Anschluss an den TV. Ein neues Gerät möchte ich mir da nicht gleich kaufen. Wäre ja auch schade um den jetzigen Recorder.

Antwort
von weckmannu, 14

Wenn der Videorecorder, --- Modell unbekannt?--- einen SCART-Anschluß hat, benötigst du einen Kabelreceiver mit so einem SCART-Anschluß. Damit kann man aufnehmen. Zusätzlich wird ein TV angeschlossen. 

Für solche Fälle gibt es Fachgeschäfte, die dich in dieser Richtung beraten werden. Wenn der "Videorecorder" ein VHS-Recorder sein sollte, lohnt sich kein großer Aufwand, da Kanäle mit HD-Format natürlich nicht funktionieren.

Kommentar von weckmannu ,

Kabel und DVB-S sind völlig verschiedene Systeme. Deshalb gibt es keinen Adapter.

Kommentar von lingolingo ,

Okay, so habe ich es mir dann auch gedacht, dass man es wohl mit einem Receiver machen müsste.

Kommentar von weckmannu ,

Dein Gerät hat 2 SCART-Anschlüsse, also kann man TV und einen DVB-C Receiver mit scart anschließen. Habe ähnliche Anordnung. Wenn der receiver digital empfängt, hat man bei Aufnahme auf DVD keine sichtbaren Verluste. Für automatische Aufnahmen muß man die timer im receiver und im recorder programmieren, ist etwas umständlich, aber funktioniert.

Antwort
von unlocker, 37

du bräuchtest einen DVB-S-Receiver, den du an den VCR hängst. Der TV hat wohl keinen passenden (Video)Ausgang dafür. Bei den üblichen Einzel-Sat-Anschlüssen kannst du aber ohne große Einschränkungen nur aufnehmen oder Programm sehen, nicht gleichzeitig ein Programm aufnehmen und am TV anderes sehen

Kommentar von lingolingo ,

Aber bräuchte ich nicht eher einen DVB-C-Receiver, da Kabel mein Eingangssignal ist?

Kommentar von unlocker ,

sorry, mein Irrtum. Natürlich ja, und da ist das mit gleichzeitig sehen und anderes Programm aufnehmen kein Problem. Irgendwie habe ich das durcheinandergebracht. Analoge, falls im Kabel noch vorhanden kannst du  auch so aufnehmen

Kommentar von unlocker ,

Nachtrag: möglicherweise hat der gar keinen Analog-Tuner, nur DVB-S. Das wird aber wohl eh spätestens nächstes Jahr abgeschaltet

Kommentar von lingolingo ,

Okay, also:

Kabelanschluss -> DVB-C-Receiver -> Scart-Kabel -> Rekorder (um während einer Aufnahme ein anderes Programm am Fernsehen zu sehen)

oder ohne Receiver:

Fernseher -> Scart-Kabel -> Rekorder

(Der Rekorder hat kein HDMI-In, nur Scart-In)

Kommentar von unlocker ,

Kabelanschluss-> Splitter -> Receiver -> Scart -> Recorder. Vom 2. Scart zum TV. Vom Splitter zweites Antennenkabel zum TV. Außer der TV gibt an einem Scart-Anschluss auch Signal aus, müsste in der Anleitung stehen ob man mit externem Gerät da aufnehmen kann, ist eher selten der Fall. Da muss am TV aber auch das Programm laufen

Kommentar von lingolingo ,

Okay, alles klar. Danke für die Antwort(en)!

Antwort
von DerCo, 48

Kabel auf Sat hab ich noch nicht gesehen bisher. Ich fürchte da hilft nur über Ebay verticken oder einmotten.

Kommentar von lingolingo ,

Also würde da auch kein Receiver funktionieren?

Kommentar von DerCo ,

Sat und Kabel haben schon ganz verschiedene Anschlüsse. Selbt wenn er funktionieren würde, du kannst die Geräte nicht koppeln.

Aber schau mal bei www.reichelt.de vorbei, eventuell wurde ja schon ein Schnüffelstück gebastelt, dass die Signale konvertiert.

Kommentar von lingolingo ,

Okay, schade. Dachte, dass es mit entsprechendem Tuner gehen würde. Okay, ich werde mal nachsehen. Danke für die Antwort!

Aber dass ich einfach vom Fernseher aufnehme, müsste als Alternative doch trotzdem funktionieren, oder nicht?

Kommentar von DerCo ,

Wenn der Rekorder an einen Ausgang angeschlossen werden kann, ja. Allerdings dürfte dein Gerät an den Eingang angeschlossen werden. Heißt, das Signal kommt ERST in den Receiver/Recorder und von DORT dann in die Glotze.

Kommentar von lingolingo ,

Fernseher und Rekorder würden aber unabhängig voneinander laufen, wenn ich den Rekorder (per Receiver o.ä.) an den Kabelanschluss schließen würde. Der Fernseher empfängt ja schon vom Kabelanschluss, da er seinen eigenen Anschluss hat. 

Da der Fernseher der Empfänger ist, müsste ich ja über einen Ausgang am TV und Eingang am Rekorder direkt vom TV aufnehmen können.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community