Frage von Bierkoenig92, 18

Welche Modelle zur Berechnung von Eigenkapitalkosten gibt es?

Hallo,

ich kenne das CAPM bin jedoch verzweifelt auf der suche nach wenigstens noch ZWEI anderen Modellen zur Berechnung der EK Kapitalkosten. Hoffe irgendjemand kann mir wenigstens zwei Namen geben, die Recherche übernehme ich selber natürlich :) Kennt ihr zufällig auch gute Literatur zu dem Thema?

Danke jedem von euch schonmal!!

Antwort
von Innovate, 12

Bin leider nicht so tief im Thema drin, aber grundsätzlich ist es auch möglich eine Eigenkapitalverzinsung aus einer Peer-Group abzuleiten. Auch möglich ist eine Analyse des Betas (insb. bei Aktien, das Beta sagt grob aus, wie groß das nicht diversifizierbare Risiko ist).

Ich hoff das gibt schonmal einen Ansatz.

Antwort
von berndcleve, 9

Schon interessant, dass sich die heutigen Studenten nicht mehr mit der klassischen Fiinanzierungstheorie beschäftigen, statt dessen nur noch mit pseudowisenschaftlicher amerikanischer Literatur. I

In der klassischen Finanzierungstheorie geht man bei der Bemessung des Risikos von einer subjektiven Risiko Nutzenfunktion aus.

Mal abgesehen davon , arbeiten die drei wesentlichen amerikanischen DCF Methoden alle mit dem CAPM, haben sonst verschiedene Ansätze.

Ausserdem gibt es zur Berechnung der Eigenkapitalkosten noch die Marktzinsmethode. Wird oft von Banken angewendet.

Wenuiger bekannt zur Berechnung der Eigenkapitalkosten ist das Zustandsgrenzpreismodell. 

Soweit die Theorie. In der Praxis werden solche Theorien oft gar nicht benötigt. So sollen deutsche DAX Unternehmen den Bewertungszinssatz ihrer Beteiligungen regelmäßig mit dem Daumen abschätzen. Geht man von der klassischen Finanzierungstheorie aus, so kann man die subjektive Risiko-Nutzenfunktion nicht explizit darstelllen. Geht man von den amerikanischen DCF Methoden aus, werden die Prämissen in der Praxis nicht erfüllt. Da kann man auch direkt das Ergebnis mit dem Daumen abschätzen. Kostet weniger Zeit, und ist genau so vielsprechend.


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community